Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 248, davon 246 (99,19%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 78 positiv bewertete (31,45%)
Durchschnittliche Textlänge 153 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,403 Punkte, 123 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 26.6. 1999 um 02:17:04 Uhr schrieb
Ciss über lachen
Der neuste Text am 14.12. 2019 um 10:59:10 Uhr schrieb
Christine über lachen
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 123)

am 25.8. 2014 um 09:52:42 Uhr schrieb
christine über lachen

am 24.4. 2015 um 05:28:58 Uhr schrieb
Christine über lachen

am 25.5. 2007 um 14:56:22 Uhr schrieb
bernd über lachen

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Lachen«

Andrea schrieb am 12.3. 2001 um 08:11:13 Uhr zu

lachen

Bewertung: 3 Punkt(e)

Ich sehe in die Augen meines Kindes. Die Augen lachen, lachen wie das ganze Gesicht, das ganze kleine ich lacht. Ich liebe es so sehr, das es mich zu zerreißen scheint.
Soll ich dem Lachen sagen, das die Welt nicht so ist, das es Gefahren für das kleine Lachen gibt? Das wird nicht reichen, die Seele lacht mich weiter hemmungs- und grenzenlos an. Soll ich diesem Lachen einen kleinen heilsamen Stoß versetzen, damit es nicht so offen und verletzlich vor mir steht? Ich gebe mir soviel Mühe mit diesem kleinen Menschen, liebe ihn, will ihn behüten und dann frei geben für die Welt. Aber in was für eine Welt?
Da wird dann einer kommen, mit dem vermeintlich großartigen Ziel, diese Seele ins Erwachsenendasein zu katapultieren, oder der Reifung zuträglich zu sein, oder einfach weil da einer mit niederen Trieben nicht umgehen kann. Er wird dieses geliebte Lachen zerbrechen, und damit die Seele. Diese Seele ohne ihr Lachen wird keine Heimat mehr haben, getrieben, wie so viele Seelen wird sie umherirren, auf der Suche nach einem neuen Lachen, das es nicht gibt.
Es gibt keine, nicht eine verdammte Rechtfertigung für das Zerbrechen von einem Lachen. Wer Lachen zerbricht ist schuldig. Um so mehr, um so intensiver man sich im Recht glaubt.

Mein kleines lachendes ich tanzt vor mir zu Musik aus dem Radio, und lacht und lacht. Wie stark muß ich es machen, um es unzerbrechbar zu machen?
Es wird nicht gehen, jedes Lachen ist zerstörbar. Ich kann nur versuchen, dieses Lachen so lange zu begleiten, wie es geht, und vielleicht der Seele eine Heimat in der Vergangenheit zu geben, die ihr eine Wiederansiedelung ermöglicht, wenn es notwendig wird.

Franky schrieb am 13.12. 1999 um 13:22:31 Uhr zu

lachen

Bewertung: 4 Punkt(e)

Das Lachen hat eine unglaubliche Kraft. Lachen entspannt: sich selbst, eine Situation...
Es gibt wohl wenig schöneres asl jederzeit über alles (besonders über sich selbst (mach ich dauernd (-: ))lachen zu können.
Ich meine Damit nicht, dass man alles lächerlich findet, nein. Ich meine damit, dass man jede Meinung akzeptiert, offen unverkrampft und angstfrei ist.
Negatives vor-sich-hin-grübeln hat die Welt noch nie verändert, lachen schon oft...

Profilneurose schrieb am 12.8. 2003 um 09:46:34 Uhr zu

lachen

Bewertung: 2 Punkt(e)

eigentlich ist das thema lachen (lernen) (können) ja schon durchgekaut

lachen hat was von gewitter

ich kann ein gewitter mystifizieren und es früchten oder mich mit ihm verbünden
ich kann ein gewitter analysieren und es klein oder groß reden
ich kann ein gewitter empfinden und wirken lassen


lachen lernen hat was von orgasmustraining

laß die anderen mal üben, denk ich mir, und lach mir ins fäustchen
gemeinsam lachen ist genau so schön
ungezwungen versteht sich


lachen können hat was befreiendes

wenn ich mich allerdings für frei halte, weil ich den abgeklärten blickwinkel zu meinem rollstuhl gemacht habe, um bewußt oder unbewußt meine bajerefreie lebenseinstellung zu rechtfertigen, schwindet mir der sinn für das befreiende und somit auch für das lachen

wenn ich die hoffnung auf freiheit völlig verliere, verliere ich auch meinen bezug zum lachen

kleinkinder können es:
konzentriertes türmchen bauen und übermütiges umwerfen
wer keine türmchen baut hat nichts zum umwerfen, nichts zum lachen
wer seine türmchen zu ernst nimmt, um sie umzuwerfen, hat ebenfalls nichts zu lachen
alles unsinn, aber eben nicht sinnlos

Aurian schrieb am 16.5. 2000 um 08:39:25 Uhr zu

lachen

Bewertung: 5 Punkt(e)

Mein Lächeln (von Nobody)
Bist du traurig hast du Sorgen?
Soll ich dir mein Lächeln borgen?
Nimm es ruhig und bringts dir Glück,
gibs mir irgendwann zurück!

Nienor schrieb am 26.6. 2000 um 10:46:54 Uhr zu

lachen

Bewertung: 5 Punkt(e)

Es gibt viele verschiedene Arten von Lachen. Hier bei meine ich nicht die verschiedenen Laute wie Kichern und bruellen oder so etwas. Ich moechte das Lachen nach dem Beweggrund unterscheiden.
Man kann wirklich richtig lachen oder falsch. Viele Leute taeuschen ein Lachen vor, weil sie meinen in der heutigen Gesellschaft besteht einfach die Pflicht zur Froehlichkeit. Wenn ich ein so gequaeltes Laecheln sehe, werde ich traurig. Man merkt dann wie oft Masken in den Vordergrund treten und wahre Gefuehle verborgen werden. Aber ein echtes wahres Lachen und Laecheln erkennt man nicht nur im Gesicht. Es ist nicht einfach ein Mund mit hochgezogenen Mundwinkeln. Man erkennt es am ganzen Koerper und vor allem an dem Leuchten in den Augen. Ein echtes Lachen pflanzt sich fort, es zieht eine glitzernde Spur der Fruede durch die Welt (auch wenn sich das jetzt uebermaessig poetisch anhoert, sorry)

Klatuu schrieb am 14.10. 1999 um 12:42:56 Uhr zu

lachen

Bewertung: 4 Punkt(e)

Ich habe den Blaster ja nur durch Zufall entdeckt. Aber jetzt schaue ich immer öfters mal rein, denn hier gibt`s öfters mal was zum Lachen.

GeneticCat schrieb am 13.7. 1999 um 18:22:48 Uhr zu

lachen

Bewertung: 4 Punkt(e)

5 Minuten am Stück lachen soll einem das Leben um 1 Jahr verlängern. Hm.
Wenn ich besoffen bin, lache ich fast nur noch, während der Alkohol mein Hirn zerfrißt. Gleicht sich das dann irgendwie wieder aus?

Jordan schrieb am 5.1. 2001 um 09:15:08 Uhr zu

lachen

Bewertung: 4 Punkt(e)

(Ärztewitz)
Konzert (Brahms, 1. Klavierkonzert, 2.Satz) »ist hier ein Arzt!?«
War kaum zu hören. »«Ist hier ein Arzt!!?" Leichte Unruhe. Nochmal:
ist hier jemand Arzt!!?» Endlich: «Hier, ich bin Arzt». «Ist das
nicht ein wundervolles Konzert, Herr Kollege?!"

Jott. schrieb am 28.9. 2000 um 11:13:34 Uhr zu

lachen

Bewertung: 3 Punkt(e)

Wenn jemand nicht laut loslacht, sodern mehr so vor sich hin gluckst, dann hat er eine Wasserlache.

Einige zufällige Stichwörter

Die-Kunst-der-Fuge
Erstellt am 3.10. 2011 um 02:04:09 Uhr von Linseneintopf, enthält 7 Texte

DoNothingLoop
Erstellt am 4.4. 2002 um 18:09:26 Uhr von Thomas, enthält 11 Texte

ViBrAtIoNeN
Erstellt am 23.1. 2001 um 09:35:25 Uhr von Man, enthält 12 Texte

Waldi
Erstellt am 28.5. 2001 um 22:55:13 Uhr von Chilly, enthält 17 Texte

drangsalieren
Erstellt am 6.10. 2014 um 21:38:00 Uhr von Freno d'Emergenza, enthält 3 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0303 Sek.