Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 223, davon 219 (98,21%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 62 positiv bewertete (27,80%)
Durchschnittliche Textlänge 196 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,646 Punkte, 129 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 16.5. 2000 um 16:15:14 Uhr schrieb
Ceryon über peinlich
Der neuste Text am 22.5. 2020 um 02:09:14 Uhr schrieb
tootsie über peinlich
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 129)

am 30.6. 2002 um 13:08:01 Uhr schrieb
biggi über peinlich

am 7.1. 2010 um 10:38:25 Uhr schrieb
Der Professor über peinlich

am 30.11. 2010 um 13:48:31 Uhr schrieb
Bernd über peinlich

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Peinlich«

Jana schrieb am 30.4. 2007 um 12:28:54 Uhr zu

peinlich

Bewertung: 33 Punkt(e)

Letzten Sommer bei dem schönen Wetter saß ich mit einer Freundin Kerstin draußen in eine Straßencafe. Sie hat so eine Art zu erzählen, bei der sie die Arme mit voller Länge einsetzt. Und so schmiß sie mal wieder ein Glas um. Es war zwar nur Wasser, aber es floß über den Tisch voll in meine Richtung, lief über die Tischkante und mir zwischen die Beine auf den Stuhl. Ich sprang auf, es war aber zu spät. Das Wasser hatte sich schon auf meinem hellen Jeansoverall verteilt. Vor allem zwischen den Beinen und am Po. Es sah wirklich so aus, als ob ich mir in die Hosen, das heißt den Overall, gemacht hätte. Voll Peinlich

Ich hatte natürlich nichts bei, womit ich den Fleck bedecken konnte. Und Kerstin trug auch nur ihr kurzes Sommerkleid. Wir mußten noch durch die ganze Innenstadt und dann mit der S-Bahn nach hause. Kerstin bot mir an die Sachen zu tauschen. Aber das wäre mir genau so peinlich gewesen. So legten wir uns auf eine Wiese in die Sonne und ich hoffte, daß der Overall schnell trocknen würde. Aber wir waren nicht alleine und eine halbe Stunde mit gespreizten Beinen in der Sonne zu liegen, hätte auch einen Auflauf verursacht.

Da hatte Kerstin eine Idee. Sie deutete auf den Springbrunnen in der Mitte der Wiese: »Wie wäre es mit einem BadIch nickte, lieber ganz naß als an dieser Stelle: »Wer als erster im Wasser istWir rannten zum Brunnen, warfen kurz vorher unsere Handtaschen und Schuhe ab und stürzten uns hinein. Das Wasser war herrlich. Tropfnaß stiegen wir wieder hinaus. Mein Jeansoverall saugte sich richtig an meinen Körper. Das war ein schönes Gefühl. Kerstins Sommerkleid hingegen wurde durch das Wasser fast durchsichtig. Aber nach ein paar Minuten war es so trocken, daß wir problemlos unseren Heimweg antreten konnten. Wir wurden zwar von ein paar Leuten angestarrt, aber was macht das schon.



Arne schrieb am 10.3. 2001 um 02:22:16 Uhr zu

peinlich

Bewertung: 15 Punkt(e)

ich bin ja sowas von peinlich...alles was ich mache ist peinlich. wenn ich koche, ist das peinlich! wenn ich musik höre: peinlich! wenn ich am morgen nackt in der badewanne erwache und in einer lache wodka liege und mich gerade noch dunkel daran erinnere, dass ich, nachdem ich meine ebenfalls nackte freundin mit handschellen an den kühlschrank angekettet habe, ein wodka-vollbad nehmen und zur musik »only the good die young« und unter zuhilfenahme eines föhns aus dem leben scheiden wollte: peinlichst!

vor allem wenn man nur eine halbe flasche wodka im haus hat.

MCnep schrieb am 4.1. 2001 um 22:02:21 Uhr zu

peinlich

Bewertung: 15 Punkt(e)

Eine besoffene, übermüdete oder pubertär deprimiert geschriebene Assoziation, die man selbst geschrieben hat, im Blaster wiederzufinden.

Nils the Dark Elf schrieb am 12.6. 2001 um 11:17:34 Uhr zu

peinlich

Bewertung: 5 Punkt(e)

Der Mensch ist das einzige Tier, dem es peinlich ist, ein Tier zu sein (jedenfalls in den meisten fortgeschrittenen Zivilisationen). Der Mensch versteckt sein Tier-Sein hinter Masken und Ritualen, und was allzu offensichtlich tierischer Natur ist, wie Sexualität oder Ausscheidungsvorgänge, findet oft heimlich und versteckt statt.

Lena schrieb am 29.11. 2005 um 12:36:42 Uhr zu

peinlich

Bewertung: 10 Punkt(e)

Wenn man die Kugeln zum Beckenmuskeltraining nicht mehr halten kann und bei der Hitze auch auf die Unterwäsche unter dem Sommerkleid verzichtet hat.

Liamara schrieb am 16.5. 2000 um 19:32:11 Uhr zu

peinlich

Bewertung: 6 Punkt(e)

Blasten ist nicht peinlich. Also ihr müsst euch wirklich nicht schämen. Euch sieht ja keiner. Selbst wenn ihr da im Achselshirt und mit kurzem Turnhöschen sitzt.

WK schrieb am 23.8. 2000 um 15:39:12 Uhr zu

peinlich

Bewertung: 3 Punkt(e)

Ich möchte euch anregen im Blaster eure lustigsten peinlichkeiten zu veröffentlichen, es ist nicht schlimm, euch kennt ja keiner und peinlichkeiten gehören zum leben eines jeden.

Ich fange an:

Also meine peinlichkeit ist leicht und schnell erzählt, meine Arschlöcher von Freunden haben mich nackt in eine Frauenumkleidekabiene gesteckt und zugemacht man stelle sich einen jungen eines Jugentlichen Alters in einer Kabine voller Nackter Weiber vor, ich glaube jeder weiß was dann passiert: Die Weiber schreien wild umsich und beim Jungen platzt der Penis förmlich.

Seitdem beschämt mich absolut nichts mehr!

Nicolas schrieb am 5.8. 2000 um 16:41:23 Uhr zu

peinlich

Bewertung: 3 Punkt(e)

Mir wird andauernd gesagt, daß mir ja nichts peinlich sei, wobei das eine vollkommene Fehlwahrnehmung ist. Wenn ich vor vielen Leuten bin, gibts wenig, was ich peinlich finde. Stehe ich vor einem allein, oder gucke ihn nur an, weiß ich nicht, was ich sagen soll und will nichts falsch machen...
N

Einige zufällige Stichwörter

Brut
Erstellt am 1.6. 2002 um 16:46:41 Uhr von humdinger, enthält 5 Texte

Weihnachtskarte
Erstellt am 11.12. 2002 um 22:39:51 Uhr von Liamara, enthält 7 Texte

Legoland
Erstellt am 13.12. 2001 um 16:25:59 Uhr von gareth, enthält 16 Texte

Spiegelei
Erstellt am 16.8. 2001 um 22:27:27 Uhr von wauz, enthält 36 Texte

behütet
Erstellt am 8.6. 2009 um 15:13:15 Uhr von Baumhaus, enthält 2 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0299 Sek.