Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 119, davon 119 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 55 positiv bewertete (46,22%)
Durchschnittliche Textlänge 189 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,916 Punkte, 42 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 12.1. 2000 um 21:09:38 Uhr schrieb
mak über Zynismus
Der neuste Text am 23.9. 2019 um 00:45:20 Uhr schrieb
Christine über Zynismus
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 42)

am 18.5. 2011 um 21:14:11 Uhr schrieb
Eva über Zynismus

am 21.12. 2002 um 00:37:46 Uhr schrieb
v über Zynismus

am 4.10. 2004 um 19:03:08 Uhr schrieb
Felix the Cat über Zynismus

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Zynismus«

Tanna schrieb am 16.2. 2000 um 11:23:22 Uhr zu

Zynismus

Bewertung: 16 Punkt(e)

Während Ironie jederzeit frei Verwendung finden darf, ist vor dem Einsatz von Zynismus ein Waffenschein vorzulegen und die Genehmigung der zuständigen Ortsbehörde einzuholen. Für Sarkasmus gelten die Vorschriften nach §12, Absatz 4 und 6 sinngemäß.

Suse schrieb am 26.9. 2000 um 02:04:04 Uhr zu

Zynismus

Bewertung: 5 Punkt(e)

Es ist oft schwerer nicht zynisch zu sein. Eine zynische Bemerkung macht überlegen, eine ehrliche macht dich angreifbar. Ich wünschte, ich wäre manchmal nicht zynisch.

mak schrieb am 12.1. 2000 um 21:09:38 Uhr zu

Zynismus

Bewertung: 10 Punkt(e)

Natürlich ist es gemein jemand anderen mit Zynismus zu verletzen. Wahrscheinlich ist es sogar die schlimmste Art verletzt zu werden. Zyniker sind mir aber trotzdem sympathisch. Manchmal haben sie allerdings Probleme den Zynismus richtig zu dosieren oder sie machen sich selbst damit kaputt. Es sind anstrengende Menschen. Aber sind anstrengende Menschen nicht oft die interessantesten?

Norbert schrieb am 27.3. 2000 um 22:09:40 Uhr zu

Zynismus

Bewertung: 4 Punkt(e)

bis zum bitteren ende, wenn es sein muss, es braucht doch nur einen kleinen schritte in die richtung des partners, und der zynismus und die ironie hat keinen halt mehr.

Höflichkeitsliga schrieb am 14.4. 2003 um 01:24:53 Uhr zu

Zynismus

Bewertung: 2 Punkt(e)

Ätzendes und ätzendstes der Welt gegenüber, aber niemals nie nicht keinen Zynismus einem Menschen ins Gesicht schlagen (außer er heißt Martin trägt Brille und hat ein Bundestagspraktikum in Berlin gemacht), weil das fast schon so wie ein kleiner Mord ist, auch wenn sich die gleichaltrigen Buben und Mädchen im Sommer wieder in der U-Bahn abschlecken ohne Scham, ohne daß man sie ins Spital einweisen könnte »weil man dann ja bekanntlich in einem solchen Fall selber eingewiesen wird«, auch dann darf man nicht einmal zynisches DENKEN, man darf wohl insgeheim Denken, »ihr Spackenwichser, machts eure Angeberpornographie gefälligsts daheim«, aber nie darf man nicht denken »euer Wunsch, Anliegen und Begehr ist mir nicht teurer als der Staub in meiner Jackentasche und ich wünschte ihr wärt tot«, weil das ist eine Härte die unangebracht ist, außer wenn das nämlich Nazis sind, aber zynismus, und auch trockener Humor müssen der Verachtung anheim fallen, wenn jemand nämlich etwas witziges sagt, dann soll er es auch witzig sagen, und nicht so wie der dumme Martin, der einem einen trockenen Scheiß um die Ohren haut und keine Miene verzieht, und und. Im Grunde kann das natürlich auch alles Unsinn sein...

Atze schrieb am 14.4. 2009 um 00:39:35 Uhr zu

Zynismus

Bewertung: 1 Punkt(e)

hmm...anscheinend bin ich ein Zyniker, aber aus dem simplen Grund, dass ich mein Leben lang im Ausland rumgereist bin...mit 13 war ich in Afrika und hab echte Armut und echtes Leid gesehen...wenn mir jetzt hier in Deutschland irgendjemand erzählt er wäre magersüchtig, kann ich leider nicht anders,als einen dezenten Reiz zu verspüren, der Person ins Gesicht zu boxen ( nur bildlich versteht sich )...Reiche Votze, die nix essen will während woanders Kinder verhungern...warum schmeißtse sich dann nich sofort vor nen Zug?...das is doch die Idee dahinter, oder nich...wenn man mal in ärmeren Ländern war, springt einem das leider ins Gesicht und man kann einfach nich anders, als sich zu denken, dass man im falschen Film gelandet is...das gilt für emokinder und den ganzen Rest, die denken ihr Leben wäre »schrecklich« und unbarmherzig hier, ohne einmal daran zu denken wie gut ses haben...manmanman...und an alle anderen hier, die Zyniker kritisieren...das macht euch selber zu Zynikern...nich nur das...sondern zu verlogenen Arschlöchern...also leckt mich.

Bettina Beispiel schrieb am 6.9. 2000 um 16:16:42 Uhr zu

Zynismus

Bewertung: 4 Punkt(e)

was heißt hier interessant? den zynikern ist es doch nur zu anstrengend, nicht zynisch zu sein, d.h. irgendetwas an sich heranzulassen und von ihm berührt zu werden. das hieße ja, sich mit seinen gefühlen auseinandersetzen zu müssen, oder gar mit den gefühlen von anderen menschen. wie entsetzlich anstrengend! und das soll interessant sein, mit einem ignoranten zu tun zu haben?

Einige zufällige Stichwörter

Flummi
Erstellt am 11.4. 2001 um 09:38:50 Uhr von Marius, enthält 16 Texte

Hundefutter
Erstellt am 18.7. 2003 um 01:45:45 Uhr von mcnep, enthält 20 Texte

Israelisierung
Erstellt am 21.8. 2006 um 15:30:01 Uhr von Joachim, enthält 6 Texte

Gemüsegarten
Erstellt am 30.4. 2000 um 00:48:17 Uhr von GPhilipp, enthält 15 Texte

SachenDieKinderHeuteNichtMehrMachenDuerfen
Erstellt am 13.10. 2014 um 14:46:52 Uhr von Schmidt, enthält 2 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0154 Sek.