Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 20, davon 18 (90,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 8 positiv bewertete (40,00%)
Durchschnittliche Textlänge 621 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 1,600 Punkte, 7 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 10.2. 2007 um 08:19:31 Uhr schrieb
Sven über GewaltvonFrauenanMännern
Der neuste Text am 12.11. 2023 um 19:16:28 Uhr schrieb
Jenny über GewaltvonFrauenanMännern
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 7)

am 23.11. 2008 um 11:19:28 Uhr schrieb
echt über GewaltvonFrauenanMännern

am 1.5. 2021 um 07:27:49 Uhr schrieb
arango über GewaltvonFrauenanMännern

am 21.5. 2007 um 12:17:07 Uhr schrieb
ichselber über GewaltvonFrauenanMännern

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »GewaltvonFrauenanMännern«

Joe schrieb am 7.7. 2007 um 14:39:20 Uhr zu

GewaltvonFrauenanMännern

Bewertung: 13 Punkt(e)

Bei einem Urlaub bei Freunden in den USA habe ich in Huntsville/Alabama malals Zuschauer miterlebt was es heißt von einer Frau verprügelt zu werden.
Sie, eine sehr mollige, große Negermamma prügelte ihren Mann im Haus, dann im Vorgarten weiter und als er dann auf die Straße flüchten wollte stolperte er und sie packte ihn wie einen nassen Sack, zog ihn hoch, hielt ihn mit einer Hand am Genick fest und ohrfeigte ihn zahllos. Nach den vielen eingesteckten Schlägen war er sich des Erwehrens unfähig. Zu guter Letzt griff sie ihm noch derart derb an seine Eier daß er laut schreiend zu Boden sank und dort liegen blieb. Dann ging sie völlig ruhig ins Haus zurück. Mehrere Passanten, darunter wir, riefen dann Notarzt und Polizei. Drei Tage später war der Mann wieder bei seiner Frau daheim und es sah so aus als wären sie ein Herz und eine Seele. Ehrlich gesagt ich hattte Angst dazwischenzugehen und dem Mann beizustehen. Die Lady machte den Eindruck sie hätte auch mich oder jeden anderen verprügelt.

Sven schrieb am 10.2. 2007 um 08:19:31 Uhr zu

GewaltvonFrauenanMännern

Bewertung: 16 Punkt(e)

Gewalt von Frauen an Männern kommt lt. Polizeiberichten öfter vor als in der Gesellschaft bekannt.
Meine erste Frau war hin und wieder grundlos aggressiv. Sie ohrfeigte mich dann, versuchte mich zu verprügeln. Als Mann bin ich von meiner Mutter so erzogen worden daß Mann ein Mädchen oder eine Frau nicht schlägt. Das ist ja auch voll in Ordnung.
Demzufolge leistete ich keinen Widerstand, ließ mich von meiner mir körperlich fast gleichstarken Frau verhauen. Ich hatte blaue Felcken, Prellungen. Als ich einmal versuchte mich zu wehren griff sie mir skrupellos zwischen meine Beine und drückte irre fest zu. Da hat dann ein Mann sowieso keine Chance. (... und Tage danach noch Schmerzen...).
Es war eine unerträgliche Situation als Mann von seiner Frau verprügelt zu werden. Ich konnte mich niemanden anvertrauen weil jeder denkt, als Mann bist du doch der Stärkere. Hau halt zurück. laß dir nichts gefallen. Du bist ein Weichei.
Wenn eine Frau auf einen Mann losgeht und körperlich gewalttätig wird finden das alle in Ordnung. Speziell Frauen fühlen sich dann großartig und lachen sogar noch dabei.
Wird ein Mann einer Frau gegenüber aggressiv bekommt der die ganze Wut der Gesellschaft zu spüren. Mittlerweile gibt es zwar auch Männerhäuser aber die Gesellschaft nimmt dieses Problem gar nicht wahr!
Ich bin übrigens seit 2 Jahren geschieden und lebe in einer anderen Stadt.

Ludger schrieb am 15.1. 2012 um 09:03:28 Uhr zu

GewaltvonFrauenanMännern

Bewertung: 5 Punkt(e)

Es gibt nur ganz ganz wenige Männer die offen zugeben daß sie Gewalt von ihrer Frau erfahren.
In unserer Ehe, meine Frau, 54 ,und ich 46, sind seit 24 Jahren verheiratet, bekomme ich hin und wieder häusliche Gewalt zu spüren. Wenn meiner Frau irgendwas nicht paßt bekomme ich Ohrfeigen oder sie legt mich übers Knie und versohlt mir den Hintern. Wenn ihr euch jetzt fragt wie das geht? Nun meine Fau ist fast einen Kopf größer als ich und wiegt auch 40KG mehr. Das sie mich körperlich züchtigt geht erst seit etwa 5 Jahren so. Wir alberten im Bett herum, rangelten miteinander und dabei erwies sie sich zu meiner großen Überraschung als die Kräftigere. Damals genoß ich es meiner Frau »im Bett« kräftemäßig unterlegen zu sein. Sie fand es anfangs auch einfach nur gut daß sie die stärkere war. Mit der Zeit änderte sie allerdings ihr Verhalten und sie spielte immer öfters ihre körperliche Überlegenheit aus. Bei etwas intensieveren Meinungsverschiedenheiten drückte sie mich an die Wand, hob mich hoch und warf mich aufs Bett, legte mich übers Knie und versohlte mir den Hintern. Als ich mal von einem Fußballspiel 5 Stunden später als ausgemacht heimkam und sie dann auch noch blöd anmachte verdrosch sie mir mit ihrer Hand dermaßen den nackten Hintern daß ich weinte, sie um Gnade anflehte und wegen der blauen Flecken einige Tage nicht sitzen konnte. Sie grinste dabei und sagte nur daß kommt davon wenn ich ihr nicht gehorche.
Warum wehre ich mich nicht? Wie gesagt, sie ist einiges kräftiger als ich und wenn ich versuche mich zu wehren greift sie mir zwischen die Beine und drückt derb zu. Dann habe ich nicht nur für ein paar Tage einen blauen Hintern sondern auch noch tagelang Schmerzen bei jedem Schritt.
Der eine oder andere wird fragen warum ich sie nicht verlasse? Das ist ja mein Dilemma!

Ich L I E B E sie !!!

Sie kann unglaublich zärtlich sein, Sex mit ihr ist grandios, ich kann mit ihr lachen und sie ist immer noch meine Traumfrau !
Was sie allerdings mit ihrer Gewaltanwendung erreicht hat ist, daß ich ihr regelrecht gehorche. Offen zugegeben, es sollte für einen Mann kein Problem sein wenn die Frau das Sagen hat. Dennoch ist es hin und wieder schon nervend wenn sie mir jede Menge Aufgaben im Haushlat überträgt.
Außerdem: Keinem Mann wird in der Öffentlichkeit geglaubt daß ihn seine Frau - auch wenn sie größer ist als er - durch Gewalt zu ihren Gunsten gefügig macht.

Giorgo schrieb am 29.4. 2007 um 15:04:18 Uhr zu

GewaltvonFrauenanMännern

Bewertung: 4 Punkt(e)

Früher, als ich noch in Italien lebte wurde unser Herr Nachbar von seiner Frau regelmäßig verprügelt. Sie hatte die Figur einer richtigen italienischen Mama und er war ein »kleiner Italiener«. Sie verdrosch ihn richtig anständig Er hatte oft blaue Flecken an den Armen, sowie blaugeschlagene Augen. Trotzdem blieb er bei ihr.

Einige zufällige Stichwörter

HotteIstKeinPferd
Erstellt am 9.7. 2002 um 18:25:52 Uhr von Hotte, enthält 8 Texte

NSDAP
Erstellt am 6.12. 2000 um 22:46:51 Uhr von Dortessa, enthält 82 Texte

Mistkerl
Erstellt am 20.11. 2007 um 15:36:52 Uhr von mcnep, enthält 5 Texte

Photovoltaik
Erstellt am 2.1. 2002 um 11:06:11 Uhr von Erik, enthält 11 Texte

Herzstück
Erstellt am 25.11. 2001 um 19:57:50 Uhr von Autobiograph, enthält 11 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0330 Sek.