Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 91, davon 87 (95,60%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 59 positiv bewertete (64,84%)
Durchschnittliche Textlänge 367 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 2,802 Punkte, 16 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 21.4. 2002 um 19:37:45 Uhr schrieb
das Bing! über Kifferunterhaltungen
Der neuste Text am 19.10. 2020 um 01:01:59 Uhr schrieb
Freno über Kifferunterhaltungen
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 16)

am 3.6. 2005 um 21:02:00 Uhr schrieb
opterix über Kifferunterhaltungen

am 9.2. 2015 um 22:45:33 Uhr schrieb
Geistesblitz über Kifferunterhaltungen

am 19.12. 2005 um 15:17:21 Uhr schrieb
Bettina Beispiel über Kifferunterhaltungen

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Kifferunterhaltungen«

Ugl schrieb am 10.1. 2003 um 13:59:34 Uhr zu

Kifferunterhaltungen

Bewertung: 15 Punkt(e)

a:»...einmal habe ich dem Schicksal aber ein Schnäppchen geschlagen, das war bei dieser Prüfung...«
b:»...äh, hast du grad Schnäppchen gesagt
aSchnäppchen...ja, wieso
bDas heißt Schnippchen!«
a:»...Schnippchen?«
b:»Schnippchen.«
aWas ist denn ein Schnippchen?!«
b:»Schnippchen...äh...ich weiß auch nicht, was ein Schnippchen ist...komisch...«
aAber rummotzen!«
bNee wirklich, das heißt: Ich habe dem Schicksal ein Schnippchen geschlagen
a:»...echt
bJa, natürlich
a:»...echt Schnäpp...äh, Schnippchen? Nicht Schnäppchen
b:»SCHNIPPCHEN!«
a:»Schnippchen...«
bEin Schnäppchen ist so'n Sonderangebot
aSchnäppchen! Ja, na klar
bUff
aAber was ist ein Schnippchen? Gibt's das
bKeine Ahnung...«

a:»Schnippchen klingt doof...«

bHmhm...«

Kifferschweigen.

aWas wollte ich gerade erzählen

namensindschallundrauch schrieb am 21.4. 2002 um 23:13:11 Uhr zu

Kifferunterhaltungen

Bewertung: 14 Punkt(e)

»wieviel uhr haben wir denn
Ȋh- montag. glaube ich
»winter- oder sommersemester

Das Gift schrieb am 28.2. 2003 um 12:29:03 Uhr zu

Kifferunterhaltungen

Bewertung: 12 Punkt(e)

»Habta noch Eis da für die Bärbel

»Ja, ma' guckn ... Henner, hamma noch Eis

»Ich finde ja, Deutschland, Frankreich und Russland, am besten noch mit China zusammen, sollten sich mal konspirativ treffen, um den Tyrannenmord an Bush zu fitten, das kann ja nich' so schwer sein, die scheiss Airforce-One da ma' runterzuholen ...«

»Ey, auf jeden Fall, wie damals vor 150 Jahren, ich mein', wo gibt's denn sowas, dass ein Drittstaat sich 'rausnimmt, in einen anderen, wo ihm die Regierung nicht passt, einfach mal so einzureiten, wenn das Deutschland mit Polen machen würde, wäre ja was los ...«

»Oder wenn der BND mal über fremdem Territorium ein Zivilflugzeug abschießen würde, so wie die CIA in Jemen, ey hallo, ich mein', dass sind doch kriegerische Akte, die gegen die Genfer Konvention von 1867, die Haager Landkriegsverordnung von 1907 und auch noch gegen die verdammte UN-Charta verstoßen ...«

»Nee, Eis is' alle, müssen wa' halt ma' so paffen, sirbt ja keiner von ...«

»Ey, haste noch 'was? Ich würd' dann noch 'was für'n Zwanni nehm' ...«

»Jaja, lass uns aber erst ma' das hier erstma' alle machen, ich hab jetz' kein' Bock aufzustehen ...«

»Und wenn der Saddam sich einfach komplett der UNO unterstellen würde, dann könnten vielleicht Blauhelmtruppen die amerikanische Invasion ad absurdum führen ...«

»Früher gab's doch bei Civilzation noch diese geilen machiavellistischen Herrschertypisierungen, so: «diplomatischer Friedensbringer» oder «Isolationist, autokratischer Militarist» und so, fand ich echt geil, und haut ja im echten Leben auch hin ...«

»Ey, ich will mir jetzt unten Pizza bei Tommy holen, kommt wer mit ...«

»Ey, kauf ma' nix bei dem hässlichen Tommy da unten, der kann nämlich keine Pizza machen und der Laden da unten ist wirklich nur ein Fake und ich glaube auch nicht, dass das da nur Mehl ist, was der da auf seinem Tisch hin und her schiebt ...«

»Ja, man, geh' da nich' hin, der is' scheisse ... und außerdem, hier, wo du auf die Fresse gekriegt hast, weißte noch? Kannste ja ma' raten, aus welcher Ecke das kam ...«

»Ey, ich will ja nix sagen, aber ich glaub, ich hab grad das Chillum kaputt gebrochen ...«

»Waaas? Und wo soll'n wa jetze 'n neues herkriegen?«

Das Gift schrieb am 4.3. 2003 um 23:26:20 Uhr zu

Kifferunterhaltungen

Bewertung: 5 Punkt(e)

»Seit ich heute den heftigen Kunden mit dem Bart gesehen hab, reicht's mir ooch ...«

»Was'n für'n Kunde

»Na der Kunde mit dem Bart. Der is' inna Zeitung und mein krasser Arbeitskollege sacht, dass der auch irgendwie im 'Spiegel' is'.«

», wie jetze? Und was is' mit dem

»Na man, das is' halt so'n Ami und der darf halt foltern und so ...«

»Was? Wie, der darf foltern ... Und , der is wo? Inna Zeitung

»Ja man, der is' inna Bild-Zeitung, habe ich heute gesehen, voll heftiger Typ so, mit Bart undundund ... ganz heftig halt und so

[3 verplante Identitätskonfigurationen kramen BILD hervor und glotzen im scharlachroten Nebel ihrer Brightness auf die S.2 der BILD-Zeitung vom 04.03.2003 mit dem Bericht von dem geheimen CIA-Kommando]

»Der Typ sieht aber wirklich heftig aus ...«

»Der kricht eine, so'n Lappen, will'n der

»Wie: 'Für sie gilt kein Gesetz.'? Hier steht verdammte scheisse: 'Für sie gilt kein Gesetz.' ... Weil hat der Bush halt erlassen. Was'n hier looos?«

»Also wenn ich hier immer so rumlaber, von wegen wir gründen 'ne Terrorzelle, das mein' ich scheisse ernst und ihr wisst das und die scheiss Amis ... ich will jetz' echt scheiss Kanzler sein und genau denselben Scheiss durchzieh'n wie der scheiss Bush ... so'ne Scheisse, den ganzen Tag lang. Ich hab schon gar kein' Bock mehr in irgendeiner Weise Nachrichten mitzubekommen, weil es eh alles nur Rotze is' und der verdammte Bush gehört vor das scheiss Kriegsverbrechertribunal in Den Haag, darum hamma's ja schließlich hochgezogen, damit genau so'ne Pansen wie der scheiss Bush richtig verknackt werden. Wenn ich nur d'ran denke, dass die noch vor ei'm Jahr gedroht haben, mal eben Holland zu besetzen um verkackte Amis dort aus dem Kriegsverbrecherknast zu holen ... ey, echt ...«

elfboi schrieb am 21.4. 2002 um 20:13:43 Uhr zu

Kifferunterhaltungen

Bewertung: 10 Punkt(e)

»Hmmmm... wenn sich zwei Ebenen in einer Geraden schneiden, dann schneiden sich zwei dreidimensionale Räume in einer Ebene... und zwei vierdimensionale Räume in einem dreidimensionalen, oder nicht
»Stimmt
»Was ist nun, wenn unser vierdimensionales Universum nur die Schnittstelle zwischen zwei fünfdimensionalen ist? Könnten dann die 5d-Wesen mit ihren 4d-Körpern eine Projektion in unserer Welt erschaffen, um mit uns zu kommunizieren? Könnten sie vielleicht durch unsere Welt auch untereinander kommunizieren, also die Wesen aus der einen 5d-Welt mit denen aus der anderen
»Ich weiß nicht ganz... vieleicht ist ja auch die Achse des 4d-Kontinuums, die bei uns Zeit ist, bei ihnen eine normale Raumdimension, und eine andere erfüllt Zeitfunktion... oder sie haben eine zweidimensionale Zeit... wer weiß

elfboi schrieb am 19.8. 2003 um 19:57:08 Uhr zu

Kifferunterhaltungen

Bewertung: 6 Punkt(e)

Neulich, im Underground (Köln):

elfboi: »Du, ich muß jetzt gehen, wenn ich dicht bin, kann ich mich emotional schlecht abschirmen, dann bekomme ich immer so viele Gefühle von all den anderen Leuten mit... das ist einfach zuviel hier im Moment
Neko-chan: »Ja, das kenne ich auch, habe ich auch manchmal...«
elfboi: »Es ist, als ob im Moment jeder ein Sender ist, und ich habe einfach eine sehr große Antenne...«
Neko-chan: »Du hast eine große Antenne? Zeig mal...«

toschibar schrieb am 21.7. 2002 um 23:10:04 Uhr zu

Kifferunterhaltungen

Bewertung: 28 Punkt(e)

»Alter, die Wolken sehen so geil aus...«


























































































































»Stimmt



»Was stimmt

Das Gift schrieb am 5.5. 2003 um 23:37:18 Uhr zu

Kifferunterhaltungen

Bewertung: 6 Punkt(e)

»Ey, H.! Ich hab dir doch schon manchmal gesagt, du sollst dir mal 'n Taschenmesser greifen und dir erstmal den Arm abschneiden, wenn du mal wieder Langeweile hast ...«

»Hm ...«

»Habt ihr von dem Typen gehört

»Was für'n Typ denn ...?«

»Na, der Typ der halt ... der war in Utah oder Colorado oder so und ist da halt auf'm Berg 'rumgeklettert und guckt so und fällt erstmal fett runter und kracht halt irgendwohin ...«

»Na und ...?«

»Naja, dann fällt der halt so und kracht irgendwie so scheisse hin, dass da denn so 'ne 500-Kilo-Klamotte auf seinem rechten Arm liegt, hier so ... ganz heftig eingeklemmt, war bestimmt voll scheisse und so ...«

»Scheisse, auf jeden ...«

»Na und dann liegt er halt so rum, es war ja Montag oder Dienstag, halt letzte Woche eben ... naja und da guckt er so halt und am Donnerstag hat er dann kein Wasser mehr und da fängt dann langsam an zu überlegen, was so geht und so ...«

»Ich wär' doch voll gerastet ...«

»Auf jeden Fall packt der Typ sein Taschenmesser aus und schneidet sich erstmal krass den Arm ab

»Waaas macht der

»Man, der Typ schneidet sich erstmal finster seinen scheiss Arm ab, der ist ja eingeklemmt unter diesem Felsbrocken und ich meine ...«

[3 delylsierte Gestalten glotzen durch den scharlachroten Nebel auf das siffige Messer, mit denen sie sonst die Einhängesiebe sauberkratzen ...]

»... du schneideste dann halt mit so'nem Messer bis zum Knochen

»Und dann ...?«

»Na, musste halt so 'n bischen reinkloppen in den Knochen mit der Spitze und dann so aufbrechen, weeßte, weil wie denn sonst

»Ach so ... weil ich würde wahrscheinlich dann eher versuchen irgendwo an 'ner scharfen Kante zu brechen, weil du willst ja nicht ewig so an deinem offen Arm rummorkeln mit dem scheiss Messer, aber vielleicht kann man's ja so'n bischen ansägen und den Rest muss man dann halt wirklich brechen, is' halt scheisse, aber is halt so ...«

»Hat der also erst sein Fleisch so um die Knochen herum locker geschnitten und dann irgendwie den Knochen fitgemacht?«

»Krass ...«

...

makel schrieb am 28.4. 2002 um 00:21:57 Uhr zu

Kifferunterhaltungen

Bewertung: 4 Punkt(e)

»Jetzt werde ich dir also erzählen, warum ich nichts tue« begann er und schwieg.
Clarisse, die im Augenblick der Berührung wieder zu ihrem gewöhnlichen Wesen zurückgefunden hatte, munterte ihn auf.
»Man kann nichts tun, weil - aber das wirst du doch nicht verstehn -« holte er aus, zog eine Zigarette hervor und widmete sich dem Anzünden.
»He?« half Clarisse. »Was willst du sagenAber er schwieg weiter. Da schob sie den Arm hinter seinen Rücken und rüttelte ihn wie ein Knabe, der seine Kraft zeigt. Es war das Nette an ihr, daß man garnichts zu sagen brauchte, bloß die Gebärde des Außerordentlichen genügte schon, um sie in Einbildung zu versetzen.



MoE I 357

Einige zufällige Stichwörter

Blasterjubiläum
Erstellt am 6.1. 2009 um 23:54:37 Uhr von Hanno Nühm, enthält 6 Texte

capri
Erstellt am 1.10. 1999 um 00:11:15 Uhr von Bovis B, enthält 41 Texte

IchWeißNichtWarumIchSoTraurigBin
Erstellt am 28.5. 2002 um 21:11:31 Uhr von Löckchen, enthält 23 Texte

Papermoon
Erstellt am 21.5. 2000 um 21:35:12 Uhr von Andi, enthält 9 Texte

1965
Erstellt am 1.1. 2005 um 23:10:50 Uhr von mcnep, enthält 6 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0188 Sek.