Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 590, davon 530 (89,83%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 164 positiv bewertete (27,80%)
Durchschnittliche Textlänge 243 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,205 Punkte, 214 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 7.2. 2000 um 15:31:51 Uhr schrieb
Tanna über Mädchen
Der neuste Text am 12.1. 2020 um 19:26:10 Uhr schrieb
Grd über Mädchen
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 214)

am 9.5. 2010 um 13:17:57 Uhr schrieb
Celeste über Mädchen

am 28.5. 2016 um 15:40:00 Uhr schrieb
Rita Olegowa über Mädchen

am 25.6. 2014 um 22:44:16 Uhr schrieb
chris über Mädchen

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Mädchen«

Die Ärzte schrieb am 1.4. 2010 um 12:15:35 Uhr zu

Mädchen

Bewertung: 13 Punkt(e)

Sie hieß Angelika,
und sie war plötzlich da!
Sie zog ins Nachbarhaus.
Seitdem war alles aus!

Ich hab' an sie gedacht.
Sie hat mich angelacht!
Und eines Tages dann,
da sprach ich sie an (Mädchen)!

Mädchen (Mädchen, Mädchen),
Mädchen (Mädchen, Mädchen),
Mädchen,
Mädchen (Mädchen, Mädchen),
Mädchen (Mädchen, Mädchen),
Mädchen

Als ich ins Kino ging,
wo grad der Film anfing.
Es war sehr dunkel hier,
da saß ein Mädchen neben mir.

Sie schien nett zu sein.
Ich lud sie zu mir ein.
Wir haben uns wiedergesehen.
Ihr müßt verstehen (Mädchen).

Mädchen (Mädchen, Mädchen),
Mädchen (Mädchen, Mädchen),
Mädchen,
Mädchen (Mädchen, Mädchen),
Mädchen (Mädchen, Mädchen),
Mädchen

Marilyn - Monroe,
Nastassia - Kinski,
Boy - George,
Und Nena - Kerner!

Ich seh' sie im Café (Mädchen),
auf dem Champs-Elysées (Mädchen),
am Niagarafall (Mädchen) -
Mädchen gibt es überall (Mädchen)!

Gehen sie an mir vorbei (Mädchen),
dann bricht mein Herz entzwei (Mädchen)!
Doch bleibt ein Mädchen stehen (Mädchen),
dann ist das Leben wieder schön (wunderschön)!

Mädchen (Mädchen, Mädchen),
Mädchen (Mädchen, Mädchen),
Mädchen,
Mädchen (Mädchen, Mädchen),
Mädchen (Mädchen, Mädchen),
Mädchen

Lucilectric schrieb am 18.3. 2018 um 12:31:28 Uhr zu

Mädchen

Bewertung: 6 Punkt(e)

Was ist das für ein wundervoller Hintern
Der da nebenan am Tresen steht.
Und der Typ, der da am Hintern noch mit dran ist,
Hat sich gerade zu mir umgedreht.
Und ich lächel ihm zu, oh prima,
Den nehm ich nach Hause mit.
Und dann lehn ich mich zurück
und lass dem Mann den ersten Schritt.

Mir geht's so gut, weil ich ein Mädchen bin, weil ich ein Mädchen bin
Komm doch mal rüber Mann und setz dich zu mir hin
weil ich ein Mädchen bin, weil ich ein Mädchen bin.
Keine Widerrede Mann, weil ich ja sowieso gewinn,
weil ich ein Mädchen bin.

Und der Hintern kauft mir viele schöne Sachen
und dann lädt er mich zum Essen ein.
Klar lass ich mich auch ganz ohne Kohle küssen
doch wenn der meint das muss so sein sag ich nicht nein.

Ich bin so froh dass ich ein Mädchen bin, dass ich ein Mädchen bin.
Komm doch mal rüber Mann und setz dich zu mir hin
weil ich ein Mädchen bin, weil ich ein Mädchen bin.
Keine Widerrede Mann, weil ich ja sowieso gewinn,
weil ich ein Mädchen bin.
Komm doch mal rüber Mann und setz dich zu mir hin
weil ich ein Mädchen bin, weil ich ein Mädchen bin.
Keine Widerrede Mann, weil ich ja sowieso gewinn,
weil ich ein Mädchen bin.

Und nach 'm Essen gehen wir Kaffee bei ihm trinken
und der Schweiß der steht ihm im Gesicht.
Ob's der Größte der's am längsten kann von allen
heute Nacht auch wirklich hält was er verspricht?

Ich bin so froh dass ich ein Mädchen bin, dass ich ein Mädchen bin.
Komm doch mal rüber Mann und setz dich zu mir hin
weil ich ein Mädchen bin, weil ich ein Mädchen bin.
Keine Widerrede Mann, weil ich ja sowieso gewinn,
weil ich ein Mädchen bin.

Ich bin so froh dass ich ein Mädchen bin, dass ich ein Mädchen bin.
Komm doch mal rüber Mann und setz dich zu mir hin
weil ich ein Mädchen bin, weil ich ein Mädchen bin.
Keine Widerrede Mann, weil ich ja sowieso gewinn,
weil ich ein Mädchen bin.

Mir geht's so gut, weil ich ein Mädchen bin, weil ich ein Mädchen bin.
Komm doch mal rüber Mann und setz dich zu mir hin
weil ich ein Mädchen bin, weil ich ein Mädchen bin.
Keine Widerrede Mann, weil ich ja sowieso gewinn,
weil ich ein Mädchen bin.

Komm doch mal rüber Mann und setz dich zu mir hin
weil ich ein Mädchen bin, weil ich ein Mädchen bin.
Keine Widerrede Mann, weil ich ja sowieso gewinn,
weil ich ein Mädchen bin.

Komm doch mal rüber Mann und setz dich zu mir hin
weil ich ein Mädchen bin, weil ich ein Mädchen bin.
Keine Widerrede Mann, weil ich ja sowieso gewinn,
weil ich ein Mädchen bin.

Tantalus schrieb am 16.12. 2000 um 22:08:58 Uhr zu

Mädchen

Bewertung: 8 Punkt(e)

Es ist wahr, Mädchen, dh heisst werdende Frauen haben auf mich meist die erotischere Austrahlung... ich kann mir nich helfen. Die zierlichere Gestalt, die entstehenden Geschlechtsmerkmale... Aber ich halte mich selbst für so vernunftbegabt diese Wirkung nicht zum Trieb verkommen zu lassen.
Ausserdem, es gibt auch verdammt schöne Frauen die Frauen sind!!!

quimbo75@hotmail.com schrieb am 24.7. 2001 um 01:41:52 Uhr zu

Mädchen

Bewertung: 5 Punkt(e)

Ein gutes Mädchen träumt

Ihr träumte, sie träfe ihn im Café.
Er läse. Und sässe beim Essen.
Und sähe sie an. Und sagte zu ihr:
»Du hast das Buch vergessen

Da nickte sie. Und drehte sich um.
Und lächelte verstohlen.
Und trat auf die späte Strasse hinaus
und dachte: Ich will es holen.

Der Weg war weit. Sie lief und lief.
Und summte ein paar Lieder.
Sie stieg in die Wohnung. Und blieb eine Zeit.
Und schliesslich ging sie wieder.

Und als sie das Café betrat,
sass er noch immer beim Essen.
Er sah sie kommen. Und rief ihr zu:
»Du hast das Buch vergessen

Da stand sie still und erschrak vor sich.
Und konnte es nicht verstehen.
Dann nickte sie wieder. Und trat vor die Tür,
Um den Weg noch einmal zu gehen.

Sie war so müde. Und ging. Und kam.
Und hätte so gerne gegessen.
Er sah kaum hoch. Und sagte bloss:
»Du hast das Buch vergessen

Sie kehrte um. Sie kam. Sie ging.
Schlich Treppen auf und nieder.
Und immer wieder fragte er.
Und immer ging sie wieder.

Sie lief wie durch die Ewigkeit!
Sie weinte. Und er lachte.
Ihr flossen Tränen in den Mund.
Auch noch, als sie erwachte.

Erich Kästner

James schrieb am 13.4. 2001 um 02:29:39 Uhr zu

Mädchen

Bewertung: 7 Punkt(e)

Ein Mädchen steht am Fluß, nackt, ich betrachte sie. Ihr makelloser, wunderschön geformter Rücken
glänzt in der Sonne, ihr Po zeugt von ihrer Weiblichkeit. Ihre schlanken Beine sind einmalig, keines Menschen Auge sah jemals solche.
Versunken in den Augenblick vergesse ich die Zeit. Das Mädchen springt in den Fluß und schwimmt davon. Oh ich könnte fluchen dass ich nie gelernt habe, zu schwimmen. Nun verlässt sie mich ohne mich gesehen zu haben. So ist das Leben.

Kevin schrieb am 5.7. 2006 um 00:20:42 Uhr zu

Mädchen

Bewertung: 5 Punkt(e)

Mädchen sind echt voll geil! Ich find sie total super, leider finden mich die meisten Mádchen nicht so gut wie ich sie finde...! Ausserdem find ich sind Mädchen oft total fies. Bei uns in der Schule treten uns die Mädchen immer zwischen die Beine. Zum Glück treffen sie meist nicht so richtig, aber es tut trotzdem oft sehr weh. Sie finden das immer total lustig wenn ein Junge nach einem Eiertritt auf dem Boden liegt. Warum machen Mädchen das?

Höflichkeitsliga schrieb am 24.4. 2002 um 00:33:04 Uhr zu

Mädchen

Bewertung: 8 Punkt(e)

Wenn ich ein Mädchen wäre, dann wäre ich bestimmt total dürr, hätte null Brüste und eine große Nase. Alle Jungs würden mich hassen. So bin ich nur dürr und habe eine Große Nase. Was für ein Glück, daß ich kein Mädchen bin...Puh.

Felix Langhammer schrieb am 25.2. 2003 um 19:22:07 Uhr zu

Mädchen

Bewertung: 4 Punkt(e)

Mädchen sind wunderbar, ich wollte immer eins sein. Das Mädchensein hat viele Vorteile. Zum Beispiel schöne Düfte! Mädchen haben immer schöne Düfte, bei ihnen riecht immer alles gut, nach Rosen oder Himbeeren. Früher hatten Mädchen auch Radiergummies, die nach Erdbeeren rochen, wenn man damit radierte. Ausserdem haben Mädchen immer viel netten Kram. Sowas kriegen Jungs nicht hin. Beispielsweise Döschen mit Zeugs drin. Und: Mädchen können sich immer schön machen. Als ich noch klein war, hatte meine Schwester einen Schminkkopf aus Plastik, zum Schönmachen. Den hab ich mal kaputtgemacht, aus Versehen. Meine Schwester sagte: »Jetzt bist Du mein Schminkkopf!« und da ich kleiner und schwächer war, musste ich mich fügen. Meine Schwester hat mich dann auch schön gemacht. Allerdings habe ich fürchterliche allergische Reaktionen von der billigen Schminke bekommen, und deshalb hat meine Schwester es dann aufgegeben, mich schön zu machen. Das war sehr schade. Ich habe sie immer etwas beneidet, wenn sie sich schön machte und mit Freundinnen ausging, gut riechend und mit schönen Kleidern und so. Meine Schwester hatte dann auch bald einen Verehrer, Rene hiess der. Ich hatte lange Zeit keine Verehrer oder Verehrerinnen, wohl, weil meine Schwester mich nicht mehr schön gemacht hat. Irgendwann, Jahre später, fand sich dann aber doch jemand. Und mittlerweile kann ich mich auch selbst schön machen. Nur das mit den schönen Düften klappt noch nicht. Ich hoffe aber, dass ich mal ein Mädchen treffe, das mich einweiht in die geheime Welt der schönen Mädchen-Düfte.

maike schrieb am 29.3. 2001 um 14:33:57 Uhr zu

Mädchen

Bewertung: 7 Punkt(e)

Mädchen sind anstrengender als Jungs, weil sie alles persönlicher nehmen, weil sie alles was man ihnen sagt viel mehr auf die Waagschale legen und es zu Herzen nehmen als das männliche Gegenstück. Bei Jungen, und das sag ich auch erfahrung ist das anders. Der Junge hört sich das an was gesagt wird, und dann schaltet sich so eine Art Filter ein. Ersteinmal wird analysiert wer das gerade gesagt hat, und wie hoch der Ernstzunehm-Faktor ist, dann wird analysiert wie das Gesagte gesagt wurde, eine weitere Komponente für den Faktor, und so wird das Gesagte auf die glaubwürdigkeit hin auseinander genommen, und das was übrig bleibt, trübt oder erhellt das Gemüt.
Beim Mädchen scheint dieser Filter durch einen genetischen Fehlkonstrukt völlig verkümmert zu sein, und sie vorerst alles gesagte völlig aufsaugt und auf das Gemüt wirken lässt. Das kann ich auch aus Erfahrung so sagen.

Gaddhafi schrieb am 15.3. 2002 um 03:06:48 Uhr zu

Mädchen

Bewertung: 3 Punkt(e)

»Bist du ein Junge oder ein Mädchenscheinen Kinder als erstes zu denken, wenn sie mich sehen. Ich verstehe das eigentlich gar nicht, denn ich versuche nicht willentlich besonders weiblich zu wirken. Vielleicht sollte ich diese eher ungewollte Zweideutigkeit, die von mir offenbar ausgeht, noch forcieren. Andererseits werde ich wirkliche Androgynität doch nicht erreichen können.

Einige zufällige Stichwörter

Schulsport
Erstellt am 23.8. 2002 um 20:24:52 Uhr von namensindschallundrauch@der-nachtmensch.de, enthält 60 Texte

Moral
Erstellt am 15.4. 2000 um 11:02:17 Uhr von irgendwer(TM), enthält 101 Texte

Kanada
Erstellt am 9.3. 2000 um 22:19:39 Uhr von Flora, enthält 36 Texte

Baujahr
Erstellt am 5.11. 2011 um 23:04:16 Uhr von baumhaus, enthält 1 Texte

Hämatom
Erstellt am 14.10. 2004 um 18:33:26 Uhr von mcnep, enthält 6 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0317 Sek.