Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 726, davon 626 (86,23%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 114 positiv bewertete (15,70%)
Durchschnittliche Textlänge 1334 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung -0,552 Punkte, 288 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 27.2. 2004 um 21:06:47 Uhr schrieb
Monika über Dressurgerte
Der neuste Text am 26.7. 2018 um 16:21:23 Uhr schrieb
Ufo über Dressurgerte
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 288)

am 14.7. 2015 um 13:23:01 Uhr schrieb
Tochter über Dressurgerte

am 8.2. 2014 um 13:08:11 Uhr schrieb
lisa über Dressurgerte

am 21.4. 2015 um 18:16:11 Uhr schrieb
Streiftier über Dressurgerte

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Dressurgerte«

silke schrieb am 12.6. 2013 um 08:08:19 Uhr zu

Dressurgerte

Bewertung: 7 Punkt(e)



Lach!Ja die Gerte hat überlebt. -Nur die Zicke hat einige Striemchen in der Flanke. Bin sie gerade wieder geritten-Ich mag sie irgendwie nicht -und reite sie deshalb echt streng,grins, das bringt dann einen geilen Kick.-Hatte sie wieder ruckzuck richtig naßgeritten , und hab ihr dann auch noch beim Trockenreiten gezeigt, das sie unter mir nicht zu bummeln hat KLickklicktickticktick-- Hab ihr dann beim Absatteln ins Ohr geflüstert, daß der Ruhetag morgen leider ausfällt, und daß wir beiden uns noch in der Dressur näher kennenlernen müßen und ich ihr morgen mal meine neue 1,40m lange superdünne und flexible Dressurgerte mitbringe.Mal schauen ob sie sie schon auf dem Weg zur Reithalle fühlt. Wenn ich sie stark mit Sporen treibe spannt sie immer die Bauchmuskulatur so stark an, daß ich es richtig doll mit den Sporen fühle wie ihr Bauch steinhart wird.Um sie dann richtig vorwärts zu reiten ,kriegt sie die Gerte immer mehrmals richtig feste drauf -Lach -ist eben ne richtige Zicke!! Bringt mir aber voll Spaß!! Und ob sie die Gerte gefühlt hat???? --War ne kleine Baustelle auf dem Weg mit Schildern und Flatterband -da hat sie einen riesen Affen gemacht----ich aber auch mit meinen WAFFEN!!!Das Ganze hat mich soooooo wuschig gemacht ,daß ich sie anschließend in der Halle immer wieder solche Lektionen geritten bin , bei denen ich meinte sie dabei hart anpacken zu können,---- und----????? Genau so wars dann auch!!!! grins .Einfach megag...heute!!!!!

silke schrieb am 3.6. 2013 um 08:03:04 Uhr zu

Dressurgerte

Bewertung: 6 Punkt(e)

Hatte Freitag frei und habe mir einen netten Morgen im Stall gemacht! Reite seit letzter Woche einen 1,70m Fuchs .Ihn zu reiten ist RICHTIG GEIL!Wenn ich ihn mir mal vorm Spiegel vornehme bringt er mir durch sein Getänzel sein Gesabber und Zähneknirschen einen extra geilen Kick . Nur wenn ich ihn reite, sagt meine Freundin ,verdreht er die Augen immer so stark ,daß man das Weiße in den Augen sieht.Ich packe ihn aber auch immer echt hart an, um richtige Spannung aufzubauen, dann zeigt er richtig nette Gänge. Um die Spannung zu erhalten ,muß -darf-!!!! ich ihm richtig Stress mit Gerte und Sporen machen(Ziehe ihm dann nur so, schon mal die Gerte 3-4 mal hintereinander drüber) Und wenn er deshalb grunzt oder zickt gibts gleich noch extra was hinten drauf.Geil !!.Schenkelweichen oder Trabtraversalen gehen nur mit kräftigen Sporen- und Gertenunterstützung Deshalb wiederhole ich diese Lektionen wirklich sehr gerne und oft .

vanessa schrieb am 23.6. 2013 um 20:39:16 Uhr zu

Dressurgerte

Bewertung: 3 Punkt(e)


Dressurgerte



conny ist ihn gestern geritten- ich hab die ganze zeit zugeschaut- glaube er hatte noch muskelkater von vorgestern- das war conny aber egal vor der stunde hat sie ihre gerte neben meine gestellt und bemerkt dass meine min.10cm. länger ist sie wollte dann gerne mal meine nehmen grins -um seine hinterhand zu aktivieren grins sie hat die gerte auch ect oft und fest eingesetzt und einmal als sie genau bei mir an der tür stand gesagt : die zieht echt gut!dann hat sie ihn im stand 4-5 mal angetickt bis er anfing zu tänzeln sie hat dann lachend gemeint : das kommt davon ,wenn man nicht versammelt steht. danach hat sie ihre sporen reingedreht und ist aus dem stand angaloppiert wobei sie ihn 2mal eine drübergezogen hat grins mach ich auch meistens so--- dann steht er immer geil unter spannung . nach dem reiten waren wir noch auf einen expresso im casino dabei hat sie mir gestanden dass sie was mit unserem Rl. hat! er ist schon anfang 50!!! - sieht aber echt jünger aus- na ja, muss sie selber wissen , sind über 20 jahre unterschied und er ist verheiratet - und ihrem freund will sie auch erst mal nichts sagen! heute nachmittag fahre ich wieder in den stall ! bin scharf drauf basti meine superdünne 1,40lange dressurgerte in kombination mit langen dornsporen zu zeigen grins



Vanessa schrieb am 13.6. 2012 um 08:50:29 Uhr zu

Dressurgerte

Bewertung: 4 Punkt(e)

Das Schweifschlagen ,wenn ich mein hotti mit der Dressurgerte geschlagen habe , zeigt mir ob er die Gerte auch richtig gefühlt hat,und schlägt er mal danach nicht mit dem Schweif kriegt er die Gerte sofort nochmal -grins aber-----energischer --lach!! So bin ich gestern auch den Friesenwallach geritten Nach ca.90 min.Habe ich das Training beendet --Er war richtig weiß am Hals und zwischen den Arschbacken,aber er hat sich super viel Mühe gegeben und echt toll gelernt! Reite ihn gleich wieder -freu!!!!

Vanessa schrieb am 19.9. 2012 um 11:39:17 Uhr zu

Dressurgerte

Bewertung: 8 Punkt(e)

Hatte heute frei und habe mir einen netten Morgen im Stall gemacht! Reite seit letzter Woche einen 1,70m Fuchs bei dem Bauern ,der mit Hottis handelt.Ihn zu reiten ist RICHTIG GEIL!Wenn ich ihn mir mal vorm Spiegel vornehme-lach-bringt er mir durch sein Getänzel sein Gesabber und Zähneknirschen einen extra Kick . Nur wenn ich ihn reite, sagt meine Freundin ,verdreht er die Augen immer so stark ,daß man das Weiße in den Augen sieht.Ich packe ihn aber auch immer echt hart an, um richtige Spannung aufzubauen, dann zeigt er richtig nette Gänge. Um die Spannung zu erhalten ,muß ich ihm richtig Stress mit Gerte und Sporen machen(Ziehe ihm dann nur so, schon mal 3-4Ticks hintereinander drüber) Und wenn er deshalb grunzt oder zickt gibts gleich noch was drauf.Grins.Schenkelweichen oder Trabtraversalen gehen nur mit kräftiger Gertenunterstützung- deshalb wiederhole ich diese Lektionen sehr oft . Grins!!!!

lisa schrieb am 6.8. 2014 um 09:05:02 Uhr zu

Dressurgerte

Bewertung: 3 Punkt(e)

War gestern nach dem Reiten noch mit einer Freundin ins Reitsportgeschäft-sie brauchte noch Fliegen- und Mähnenspray. Ich brauchte eigentlich nichts aber habe mir wie fast immer die geilen Dressurgerten angeschaut .Als sie bezahlt hattekam sie zu mir und fragte :Und ??Ich sagte :Eigentlich hab ich ja genug Gerten aber die sieht richtig geil aus, und richtig lang und super dünn ist sie auch. Die zieht bestimmt extrem gut .Darauf nahm sie mir die Gerte aus der Hand und spielte damit etwas herum. Die nehme ich ! Die liegt auch gut in der Hand , sagte sie und ging nochmals zu Kasse. Und weil ich diese Dressurpitsche auch voll geil fand , hab ich mir die gleiche geschnappt und bin auch zu Kasse. Sie musste grinsen uns sagte :Das habe ich mir schon gedacht ,das du sie auch haben musst! Auf dem weg zum Auto tickte sie sich 2-3mal an ihre Reitstiefel und meinte : Die probieren wie aber sofort morgen aus. Und so bin ich wieder zu einer neuen geilen 1.40m langen Dressurgerte gekommen .Ich hoffe gut angelegte 32,90Euro-lach!Gestern im Stall nichts Besonderes .Fuchs lief so lala. Aber gleich werde ich ins Gelände gehen und danach noch in der Halle o. Platz mindestens noch ein ,aber wahrscheinlich noch 2 Hottis reiten. Fühlt sich immer wieder geil an ,wenn ich mir vorstelle ,wie es sein wird eine neue Dressurgerte auszuprobieren . So-nun rein in die Stiefel und los -lach !!

Cousine schrieb am 12.12. 2014 um 15:02:48 Uhr zu

Dressurgerte

Bewertung: 1 Punkt(e)

Das scheiut Ihueu unglaublich, und doch ist es noch uicht das Schlimmste. Die Sache ist noch viel pikauter. Im Preis- eomite^ sitzeu viele Bühueuleiter, Herr von Hülsen selbst, ..l^.r. Förster w Leipzig und Auderee die Stücke, um deren wiaeu, uach dem Bekeuuwiß eiues Preisrichters selbst, Wabrandt und Nisseu deu Preis erhielten ,,Chriemhab und ,,Agnes von Meran, sind von jenen Intendanten und Direetoreu sogar an ihren eigeueu Bühueu noch nicht gegeben worden. Es ist wie bei einer Thier- schaue man prämiirt irgend ein schönes Zuchtthier e nunr brnncht es deshalb aber doch nicht für den eigeueu Stall eiuzukaufeu. Eiu Glück, daß unsere Nachbaru jenseits des Rheins fich um

uufere iuuereu literarische und theatralische Zustäube so wenig kümmeee das wäre ein prächager Stoff für die boshafte Artikel- schreiber der .....^..^n..... ck^.... ck^n^. .o..n.a...ck..^ und bei dem ^.ra. ck^ .^r.i.....^ der jenseits des Rheiues herrscht, würde diese Probe deutscher Auarchie dort eiueu höchst belustigeudeu Eiudeck macheu.

Leutenant Jackoff schrieb am 21.6. 2012 um 10:48:50 Uhr zu

Dressurgerte

Bewertung: 1 Punkt(e)

Die brutalsmögliche Wichswarzenexplosion und das geheimnisvolle blaue Tripperschwein


Zu meiner Person: Freundlichkeit, Pünktlichkeit, Fleiß und Vertrauenswürdigkeit gehören zu meinen wichtigsten Eigenschaften. In der folgenden Zeit waren sie hauptsächlich mit der Suche nach frischem Grün und saftigen Früchten beschäftigt. Die kleinen Schnecken wuchsen und immer wieder kam ein neuer Streifen an den Häuschenrand dazu. Aus dem winzigen Schneckenhäuschen mit wenigen Windungen wurde ein Schneckenhaus mit vielen Windungen. Einer Altherrentunte, sofern sie alt genug ist, sollte man stets das Ärschlein aufreißen. Mal ehrlich, wer hat nicht schon einmal einen pädosexuellen Orgasmus. Das macht gar nichts, wenn man anschließend den Schnippi in flüssigen Stickstoff taucht.

Immer garantiert die quasiorganisch isotonische Affinität der Dollarschwäche eine energetisch positivierte Nachwirkung der Sicherheit und gewinnt darum eine hypokratisch ruhende Dezentralisierung auf der Rückkehr zur Verifikation der Praxisorientierung. Nach herrschender Lehrmeinung fordert die selbständig kybernitische Nachwirkung der Detailanalyse eine interaktive Konkretisierung der abgeleiteten Investitionsrücklagen und gestaltet meist eine deaktiviert Initiative als Kontrast zum Duchlaufparameter der Überreaktion. Lissabon bietet für eine Stadtbesichtigung viele Sehenswürdigkeiten und ein Spaziergang durch seine Straßen lohnt sich. Meine Tochter hatte einen Po von Amerika bis zur Nordseeküste. So ein großer roter Po!

Hannah war ein sehr ungezogenes Erotiknüttchen und musste einen Popo bekommen. Mutter begrüßte sie mit einem Höschen: »Sososo

Geht es euch auch so?

Wir improvisieren nicht, wir wissen, was wir tun! Unsere Trainings-/ Arbeitsbedingungen sind auf Teamgeist, Freiräume, Ideenfindung, Innovationen zugeschnitten. Schlüsselfaktor Kommunikation: Nur wenn es gelingt, Menschen für eine neue Idee zu begeistern, wird daraus ein nachhaltiger Erfolg.

Lisa schrieb am 14.11. 2015 um 00:20:24 Uhr zu

Dressurgerte

Bewertung: 1 Punkt(e)

Jahrgang: Starker, anhaltender Winterfrost. Im April rasches Steigen der Temperatur bis zur Sommerwärme. In den Sommermonaten Nachlassen derselben, dennoch häufige Trockenheit, Im Okt. rasches Sinken, Nov. und Dez. anhaltende milde Witterung. Höchste Temperatur + 26 ° am 24., 25., 26. und 27. Mai; Sommertage 68, Stuttgart 60; tiefste − 12 ° am 6. Febr. Eistage 47 (in Stuttgart 63), die meißten im Jan. 18. und Febr. 19. Nov. nur 3 und Dez. 2. Herbst wegen Nässe am Anfang Okt. und wegen Fäulniß beschleuniget. Weinlese recht mühevoll. Quantität gering; nur 2 Eimer per Morgen. Qualität bei sorgsamer Auslese noch ziemlich gut, besser als 1840. Mittelpreise hier zwischen 26½ und 33½ fl. Getreidefrüchte hier: Roggen 6 fl. bis 7 fl. 24 kr., Dinkel 5 fl. 12 kr., Qualität mittlere, Gerste 5 fl. 30 kr., Haber 2 fl. 42 kr. bis 3 fl., Kartoffeln sehr gut gerathen, 250 Sri. per Morgen, Preis 20 kr., Heu Quantität gering, 1 fl. 12 kr. per Ctr.

Das Hotti schrieb am 1.9. 2015 um 13:24:08 Uhr zu

Dressurgerte

Bewertung: 1 Punkt(e)

Aber der Graf Strapinski, als man sich vor dem Abendessen im Freien erging, nahm jetzt seine Gedanken zusammen und hielt den rechten Zeitpunkt einer geräuschlosen Beurlaubung für gekommen. Er hatte ein artiges Reisegeld und nahm sich vor, dem Wirth zur Waage von der nächsten Stadt aus sein aufgedrungenes Mittagsmahl zu bezahlen. Also schlug er seinen Radmantel malerisch um, drückte die Pelzmütze tiefer in die Augen und schritt unter einer Reihe von hohen Akazien in der Abendsonne langsam auf und nieder, das schöne Gelände betrachtend, oder vielmehr den Weg erspähend, den er einschlagen wollte. Er nahm sich mit seiner bewölkten Stirne, seinem lieblichen, aber schwermüthigen Mundbärtchen, seinen glänzenden schwarzen Locken, seinen dunkeln Augen, im Wehen seines faltigen Mantels vortrefflich aus; der Abendschein und das Säuseln der Bäume über ihm erhöhte den Eindruck, so daß die Gesellschaft ihn von Ferne mit Aufmerksamkeit und Wohlwollen betrachtete. Allmälig ging er immer etwas weiter vom Hause hinweg, schritt durch ein Gebüsch, hinter welchem ein Feldweg vorüberging, und als er sich vor den Blicken der Gesellschaft gedeckt sah, wollte er eben mit festem Schritt ins Feld rücken, als um eine Ecke herum plötzlich der Amtsrath mit seiner Tochter Nettchen ihm entgegentrat. Nettchen war ein hübsches Fräulein, äußerst prächtig, etwas stutzerhaft gekleidet und mit Schmuck reichlich verziert.

Einige zufällige Stichwörter

Diskussions-Forum
Erstellt am 26.3. 2001 um 00:33:49 Uhr von widerstandAG, enthält 18 Texte

stochern
Erstellt am 11.11. 2003 um 22:48:16 Uhr von Das Gift, enthält 4 Texte

Absinthfee
Erstellt am 29.8. 2003 um 02:24:52 Uhr von Angerona Cerulean, enthält 10 Texte

Blastersau
Erstellt am 14.5. 2002 um 09:16:02 Uhr von Hans der kleine Arsch, enthält 15 Texte

Fischschwarm
Erstellt am 14.2. 2004 um 01:19:42 Uhr von biggi, enthält 8 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0369 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen