Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 39, davon 38 (97,44%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 20 positiv bewertete (51,28%)
Durchschnittliche Textlänge 279 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 2,026 Punkte, 11 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 22.2. 2001 um 15:37:55 Uhr schrieb
the weird set theorist über Tretbootvermieter
Der neuste Text am 2.4. 2019 um 21:03:30 Uhr schrieb
Silke über Tretbootvermieter
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 11)

am 3.9. 2005 um 20:32:00 Uhr schrieb
Assozinator über Tretbootvermieter

am 25.4. 2004 um 17:38:55 Uhr schrieb
Hobo über Tretbootvermieter

am 2.4. 2019 um 21:03:30 Uhr schrieb
Silke über Tretbootvermieter

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Tretbootvermieter«

hazzard the pofessional enemy schrieb am 23.2. 2001 um 18:17:31 Uhr zu

Tretbootvermieter

Bewertung: 8 Punkt(e)

»yeah«, das waren seine ersten Worte, noch schlapp aufer Brust, aber wer konnte es schon ertragen, seinen Feind mit Schwächeleien zu bedienen, und dann nicht tatsächlich ins Gras zu beißen. Um ihm dann grimmig ins verächtliche Gesicht zu blicken und daraus genügend Wut für die nächste Schlacht zu bekommen. Aber wenn auf dem Grilltisch nichts mehr zu findewn war, würde er dann nicht versuchen, mit dem grausamen Langzerteiler wieder Stücke aus ihm nach zu bekommen? Er würde sich ein Schutzschild schmieden müssen, das wußte er jetzt.

the weird set theorist schrieb am 22.2. 2001 um 15:37:55 Uhr zu

Tretbootvermieter

Bewertung: 20 Punkt(e)

Heute hatte sie sich einen besonderen Spaß ausgedacht, um den unsterblich in sie verliebten Tretbootvermieter zu foppen. Nur mit Minirock, Top und ihren neuen Schlangenlederimitatstöckelschuhen bekleidet tänzelte sie drei geschlagene Viertelstunden in Sichtweite vor seinem Tretbootvermietungskiosk herum, wobei sie, besonders perfide!, gelegentlich Geldstücke fallen lies, nach denen sie sich dann bücken konnte. Schlag vier, als die Straßenreinigungsmaschinenfahrer in ihren verdienten Feierabend entlassen wurden, setzte sie sich auf eine Wolke und schwebte Hohn im Herzen in den Abendhimmel.

Römer schrieb am 3.9. 2002 um 18:41:59 Uhr zu

Tretbootvermieter

Bewertung: 5 Punkt(e)

Der Tretbootvermieter

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?
Ein Consulting-Berater mit seinem Kind;
Er hat den Knaben wohl in dem Arm,
Er faßt ihn sicher, er hält ihn warm.

»Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht
"Siehst du den Tretbootvermieter nicht?
Den Budenbesitzer, mit doppeltem Kinn?"
»'S ist nur 'ne PR-Beraterin.«

"Du liebes Kind, komm, miet' dir ein Boot!
Und kauf' auch noch Pommes, weiß oder rot;
Manch bunte Blumen sind an dem Strand;
Und lauwarmes Bier gibt's an meinem Stand."

"Consulting-Berater, und hörest Du nicht,
Was der Tretbootbesitzer mir leise verspricht?"
"Bleibe ruhig, mein Kind, ich bin doch bei dir;
»Das ist nur die Frau vom IT-Engineer.«

"Willst, feiner Knabe, du mit mir gehn?
Meine Frau ist bald sechzig, und nicht mehr schön;
Meine Frau und ich bieten dir Schmalzbrote gar
Und verhökern dir Bratwurst vom vorletzten Jahr."

"Mein Vater, mein Vater, und siehst du nicht dort
Die ältliche Klofrau im dunklen Abort?"
"Mein Sohn, mein Sohn, ich seh es genau:
Es ist eine mittelständ'sche Bürokauffrau."

"Ihr mietet ein Boot oder schert euch von dann';
Sonst hole ich Burghard, den Brathähnchenmann!"
"Mein Vater, mein Vater, jetzt brüllt er mich an,
Schon sind sie zu zweit, ein ganz übles Gespann!"

Dem Berater grauset's, er reitet geschwind,
Er hält in den Armen das ächzende Kind,
Erreicht den Hof mit Müh und Not;
In seinen Armen das Kind sagtBoot

O.R.P.Heus schrieb am 3.9. 2002 um 20:49:49 Uhr zu

Tretbootvermieter

Bewertung: 7 Punkt(e)

Tretbootvermieter aus deutschem Lande
sind eine sehr missionarische Bande.
Sie pflegen diesen Beruf nur aus Tarnung,
und manchmal enttarnen sie sich ohne Warnung.

Dann rotten sich alle im Hafen zusammen,
die aus dem deutschen Hinterland stammen.
Ein Tretboot mit Rudern, aus Eiche gemacht,
steht schon bereit, mit Platz für acht:

Ein Schützenkönig, ein Komponist,
ein Wirt und ein Schwabe, der Philosoph ist,
ein Karnevalist und ein Ökomane,
ein Wandrer, ein Bursche mit deutscher Fahne.

Schon rudern sie durch die heilige Flut
den Rhein hinunter mit Herrmannsmut,
durchpflügen im Gleichschlag die Ozeane
mit schallenden Liedern und wehender Fahne.

Die Ufer säumt die staunende Welt
und weiß nicht so recht, was sie davon hält.
Den Kindern wird bange vor dieser Gewalt
der Botschaft aus Deutschland, laut und geballt:

Der Schützenkönig mit roten Backen
in Uniform schlägt er zusammen die Hacken.
Der Komponist bringt schmelzende Töne,
ganz fremd und dunkel, das schlechthin Schöne.

Der Wirt schenkt Bier aus, in Bayern gebraut,
so viel und so stark, dass es jeden umhaut.
Der Philosoph bringt die Lehre ganz rein:
»des Seienden Sein soll überall sein«.

Mit Pappnase grölt der Karnevalist,
verkündet, dass jetzt die Lustigkeit ist.
Der Ökomane kriecht durch die Flur,
ergriffen weint er in der Natur.

In Kniebund und pfeifend kennt keinen Halt
der Wandrer, zeigt allen die Freude am Wald.
Über allem mit stolzem Haupte schwingt
der Bursche das Banner, des' Hymne er singt.

So sorgen die Boten ganz angemessen
dafür, dass niemand wird Deutschland vergessen,
vollenden mit Macht, dass keiner lacht mehr
und ruft: »da kommt er, der deutsche Achter!«.

Dann kehren sie wieder heim in ihr Reich
ans Bootshaus am grünen Stadtparkteich,
beenden den Ausflug als Kreuzesritter,
die scheinbar so harmlosen Tretbootvermieter.

das Bing! schrieb am 30.5. 2002 um 19:25:12 Uhr zu

Tretbootvermieter

Bewertung: 5 Punkt(e)

Der Tretbootvermieter auf Kreta hatte das dreckigste Grinsen auf dem Gesicht, das ich je gesehen habe, als meine zwei Freundinnen und ich, nur mit Tangas bekleidet, in Seenot geraten waren und er uns mit seinem tollen Motorboot abschleppen musste...

aromatisch bis zum tod schrieb am 25.1. 2004 um 13:04:48 Uhr zu

Tretbootvermieter

Bewertung: 5 Punkt(e)

Manchmal am Abend, wenn die Touristen weg waren, zurück in ihre billigen Absteigen, Luxushotels oder in die Alltagsmisere, nahm der Tretbootvermieter sein Lieblingsboot und ließ sich den Fluss hinuntertreiben. Die Füße im Wasser, einen Zigarillo im Mundwinkel, eine Flasche Doppelkorn in der Hand. Wenn er einschlief, lief er auf Sand, dann musste er in der Nacht oder am nächsten Morgen das Boot wieder frei machen. und das möglichst unauffällig. Hätte ihn jemand gesehen, wäre das sicher geschäftsschädigend gewesen. Die Ansichtskartenverkäuferin vom Kiosk hielt ihn bereits für einen Alkoholiker...

Einige zufällige Stichwörter

Onan
Erstellt am 1.3. 2001 um 13:29:14 Uhr von Bibelfester, enthält 23 Texte

Sozialhilfeempfängersperma
Erstellt am 16.9. 2003 um 16:39:24 Uhr von mcnep, enthält 16 Texte

Leichengift
Erstellt am 11.12. 2005 um 13:58:15 Uhr von mcnep, enthält 7 Texte

Gestank
Erstellt am 11.7. 2001 um 23:48:50 Uhr von Basti2@t-online.de, enthält 28 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0128 Sek.