Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 165, davon 164 (99,39%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 44 positiv bewertete (26,67%)
Durchschnittliche Textlänge 178 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,158 Punkte, 81 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 15.7. 2000 um 01:46:37 Uhr schrieb
Franz Klammer über wichtig
Der neuste Text am 14.11. 2022 um 15:33:04 Uhr schrieb
Hansulrich Bodenfroh über wichtig
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 81)

am 7.7. 2017 um 20:52:02 Uhr schrieb
Bernd Bull über wichtig

am 25.7. 2002 um 10:30:46 Uhr schrieb
windhauch über wichtig

am 21.12. 2011 um 22:07:39 Uhr schrieb
christine über wichtig

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Wichtig«

hinkelchen schrieb am 20.8. 2000 um 03:34:37 Uhr zu

wichtig

Bewertung: 5 Punkt(e)

wer wäre nicht gerne einmal wichtig
so viele glauben sie wären wichtig und sind es nicht
zumindest nicht für mich

seit einiger zeit fühle ich mich besser
weil ich weiss, dass ich für jemanden besonderes wichtig bin

Sira schrieb am 28.6. 2001 um 13:30:33 Uhr zu

wichtig

Bewertung: 2 Punkt(e)

man kann für den anfang mal grob unterscheiden zwischen
»global wichtig«, »für andere wichtig« und »für einen selbst wichtig«.

die erste gruppe wichtigkeiten ist nicht reduziert auf den/einen menschen.
diese wichtigkeit ist nicht nur subjektiv
wie zB: Luft und Wasser... nennen wir es einfach lebensnotwendig.

für die person, die jeder »ich« nennt,
ist die zweite wichtigkeit meist nicht wichtig.
ich bin mir der ausnahmen bewußt
aber dieser text soll ja auch mal enden *g*.
die zweite gruppe sollte man akzeptieren
auch wenn man sie nicht verstehen kann
denn diese gibt es ja auch aus der eigenen perspektive
die wiederrum nicht von jedem verstanden wird...

grundsätzlich sollte man das wohl auch in dieser reihenfolge gelten lassen
allerdings liegt die vermutung nahe
dass die reihung für den einzelnen genau umgekehrt ist.

menschenverstand, eigenverantwortung, rücksichtnahme, toleranz, respekt, güte...
aua... ich befürchte das ist zuviel verlangt.

Dash schrieb am 12.10. 2000 um 15:32:26 Uhr zu

wichtig

Bewertung: 3 Punkt(e)

Scham ist Unfreiheit,
wie ein Kratzer in der Platte, an dem sich die Nadel immer wieder aufhängt und der immer wieder dasselbe schreckliche Geräusch erzeugt. Fatalismus ! Deshalb : Wir haben alle mehrer Platten, die wir auflegen können, wie wir wollen. Musik begleitet uns in verschiedenen Phasen und so ist es immer mal wieder Zeit für eine neue Platte. Das zu sehen und danach handeln zu können ist Freiheit. Auf der man den Kratzer erst entdecken muss, die vielleicht auch keinen hat. Was bleibt, ist die Plattensammlung, die grösser wird, je älter wir werden, die immer mal wieder aussortiert wird und vielleicht neu geordnet.

Wolfram schrieb am 11.10. 2000 um 21:12:52 Uhr zu

wichtig

Bewertung: 1 Punkt(e)

Wichtig ist diejenige, die ihren Traum lebt.

Sie wird wichtig - und relevant - dadurch, dass sie ihren Traum lebt. Er bedeutet Veränderung. Veränderung des Ganzen. Veränderung für alle.

Für manche ist diese Veränderung relevant. Dadurch wird er/sie relevant. Sie sind wichtig. Dadurch, dass sie für sie relevant ist, wird sie wichtig. Für sie und für alle, für die sie wichtig sind.



(Ich fand nur faszinierend, wie häufig hier relevant und wichtig drin vorkommt.)

chrmpf schrieb am 21.1. 2001 um 02:06:09 Uhr zu

wichtig

Bewertung: 1 Punkt(e)

es gab bockwurst mit sauerkraut. sie erzählte mir, wie sie ins zimmer kam und er dort lag. sie hatte ihm nicht geglaubt. zu spät. der war noch keine fünfundzwanzig und schon lebensmüde. zwei stockwerke weit weg, und du spürst nix. sie sagte das alles so ruhig, dass mir kalt wurde. es war zwei tage her. und die trauerarbeit fing erst an. ob ich ihr geholfen habe? keine ahnung. ich glaub, ihr baby hat nix gemerkt. die räume sind so eng. er muß gleich daneben eingeschlafen sein. da stehst du hinterm tresen, denkst dein baby ist nicht allein und merkst gar nicht, wer das baby ist, das da nacht für nacht neben dir liegt. nein, ein baby war ihr junge nicht mehr, der war schon zwei.

Gors schrieb am 29.10. 2000 um 01:12:27 Uhr zu

wichtig

Bewertung: 1 Punkt(e)

Manchmal ist man selbst auch wichtig, denn woher soll man den Nächsten lieben wie sich selbst, wenn man nicht mehr weiß wie sehr man sich lient, oder wenn man sich zu wenig Gutes tut, wie soll man da anderen Gutes tun. Nein jetzt bin ich wichtig für mich selbst, danach morgen früh sind dann auch wieder andere für mich wichtig.

Einige zufällige Stichwörter

dengeln
Erstellt am 12.8. 2003 um 09:35:24 Uhr von mcnep, enthält 4 Texte

Knäckebrot
Erstellt am 24.3. 2000 um 13:35:58 Uhr von Nikolai, enthält 31 Texte

Gurkensalat
Erstellt am 13.4. 2001 um 23:21:02 Uhr von DrNI, enthält 26 Texte

GedankenAbreißen
Erstellt am 25.2. 2002 um 00:21:03 Uhr von biggi, enthält 27 Texte

Trigeminusneuralgie
Erstellt am 28.4. 2007 um 10:49:39 Uhr von mcnep, enthält 2 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0534 Sek.