Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 939, davon 807 (85,94%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 193 positiv bewertete (20,55%)
Durchschnittliche Textlänge 256 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung -0,576 Punkte, 281 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 1.1. 2000 um 20:04:17 Uhr schrieb
Matze über abspritzen
Der neuste Text am 21.8. 2020 um 16:13:45 Uhr schrieb
Okta über abspritzen
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 281)

am 20.5. 2007 um 14:44:31 Uhr schrieb
Ikarus über abspritzen

am 13.1. 2007 um 16:07:25 Uhr schrieb
Bernhardett über abspritzen

am 9.9. 2005 um 11:11:48 Uhr schrieb
Kalle über abspritzen

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Abspritzen«

Ute-Amalie schrieb am 16.11. 2009 um 17:57:42 Uhr zu

abspritzen

Bewertung: 11 Punkt(e)

Eigentlich'überlappt'sich hier was,nämlich'Abspritzen'u.'Entschwanzungsmaschine,aber-was soll's?Und eigentlich dürfte eine sog.'reife Dame'wie ich v.fast 50 sowas ja auch gar nicht denken,aber,die Texte gefallen mir sehr!So eine Kastrationsmaschine ist wirklich eine phantastische Idee!Müßte aber auch wirklich sein,nicht nur Show!Allein von dem Gedanken kann Frau schon feucht zwischen den Beinen werden!Würde sowas gerne mitansehen,wenn so ein Kerl fest angeschnallt u.überall kahl im Gerüst steht,sein langer,harter Schwanz u.dicker Sack in Ringen abgeschnürt,einmal noch gut wichsen,ja,u.wenn dann sein Schlamm rausspritzt,nur aufs Knöpfchen drücken und in 3Sec.landet alles von seinem Zeug sauber im Körbchen!Natürlich ganz ohne Betäubung,der soll's ja gut spüren!Muß für einen Kerl ein wohl schrecklicher Schmerz sein,besonders,wenn Frauen sowas tun!Kinderschänder u.Vergewaltiger haben auch nichts anderes verdient,chemische Kastration ist viel zu unsicher,dann besser doch SO!Und,warum sollen Frauen dabei nicht auch ihren Spaß haben?Dennoch,nach allen geltenden Gesetzen ist sowas(leider)nicht machbar und also kann sowas nur'geheim'passieren.Es gibt aber genug abartige Kerle,die sowas sogar wünschen!Ich habe ja auch mehr an einem Mann MIT seinem Gehänge,aber,wer's selbst will?Gerne!Eisen fällt,alles landet im Körbchen und es ist Ruhe!Also,dann mal los,wer baut die allererste Kastrationsmaschine?P.s.:Wenn mein Pastor wüßte,was ich hier geschrieben habe,würde ich direkt'exkommuniziert'!Egal,ich finde diese Gedanken nun mal supergeil!

ers schrieb am 25.9. 2009 um 07:22:40 Uhr zu

abspritzen

Bewertung: 3 Punkt(e)

Tja, das is sone Sache. Ninette wichst am besten von allen Mädchen aus meiner Bekanntschaft, weil sie meinen kleinen Ständer nicht behandelt wie eine Gangschaltung beim LkW. Ich merke bei ihr, daß sie meinen Ständer gern in der Hand hat und die Vorhaut über den Eichelrand hin und herschiebt, ohne meine Ständerstellung zu verändern. Wenn sie dann mit meinen Hoden zwischen den Beinen von hinten Bällchenspiele macht und anfängt zu wichsen, fein zart bis kräftig, dann kommt 'es' nach gewohnt schneller Zeit mit Schüben, die ganz erstaunlich weit abgespritzt werden. Das ist auch für ihre Freundinnen immer ein spannender Vorgang, aber niemand kanns so gut wie Ninette. Darum kommen die meisten Jungs aus meiner Klasse auch immer zu Ninette. Der Einzige der Ninette das Wasser reichen kann ist Benni. Wenn er mich aufm Schulklo wichst und mir dabei die Hoden krault komme ich mit geballten Ladungen bis meine Hoden wirklich total leer sind. Wer wichst denn Dich am besten?
rickstorf92@googlemail.com

Gerberich schrieb am 4.5. 2006 um 16:20:14 Uhr zu

abspritzen

Bewertung: 7 Punkt(e)

Bei brütender Hitze im Sommer beugt Abspritzen mit kaltem Wasser einem Hitzeschlag vor. Aber auch im Strahl eines Rasensprenklers rumzuhüpfen, kann schon außerordentlich erfrischend wirken.

www.endphysisch.de schrieb am 10.1. 2001 um 08:36:20 Uhr zu

abspritzen

Bewertung: 5 Punkt(e)

Obwohl ich die Frau lieben will, mit der ich ins Bett gehe, so sehr trifft dieses abwertende Wort genau das, was ich beim Sex als Ziel meiner körperlichen Anstrengungen sehe.

Zwar ist die geistige Verbindung zwischen den Menschen wichtig, aber nur vor und nach dem Geschlechtsverkehr.. mittendrin zaehlt nur eins... endphysisches abspritzen.

mcnep schrieb am 22.12. 2002 um 00:28:59 Uhr zu

abspritzen

Bewertung: 3 Punkt(e)

R. fragte mich irgendwann, was 'jack off' im Deutschen heiße. Ich sagte 'abspritzen', was er sehr lustig fand, und im Laufe des Abends bei verschiedenen mehrenteils unpassenden Gelegenheiten in sein Bostonian überführte: »Up–spreetsan...ubb–sprittson...cannen zee meer tzygan, wee ix heer upspritson cunn...« Ich lachte kräftig mit, aber bei mir waren längst alle Schalter auf Rotlicht. Nach dem Tod seines Partners hatte ich R noch nicht so gelöst erlebt, er grinste über das ganze runde Braun seines Gesichtes, während ich über Stunden und bei jedem neuen Übersetzungsversuch peinvoller den Dämon Anfechtung nagen verspürte. Ihm erlegen bin ich erst einige Stichworte später.

mcnep schrieb am 5.6. 2005 um 13:03:26 Uhr zu

abspritzen

Bewertung: 4 Punkt(e)

In Pornokinos ist oft zu beobachten, daß das ausgestoßene Ejakulat in ein Taschentuch gegeben wird, was natürlich vor allem der oftmals vollständigen Bekleidung der dortigen Masturbanten geschuldet ist. Ein besonders freudloses Beispiel für sexuellen Selbstverzehr, wie ich finde.

kiki schrieb am 6.9. 2007 um 18:45:25 Uhr zu

abspritzen

Bewertung: 3 Punkt(e)

Der Börsenmakler und seine Frau im Bett:
»Schatzi, die Aktien steigen...«
»Ach nein, die Börse ist geschlossen
Zehn Minuten später:
»Liebling, die Aktien haben einen Höchststand erreicht...«
»Die Börse ist immer noch geschlossen
Zehn Minuten später bekommt sie doch noch Lust, dreht sich zu ihm und schnurrt:
»Süßer, die Börse ist jetzt offen...«
»Tut mir leid - ich habe die Aktien inzwischen unter der Hand verschleudert.«

hotte schrieb am 23.8. 2005 um 09:06:52 Uhr zu

abspritzen

Bewertung: 5 Punkt(e)

ich lasse mir gerne unter die EIER fassen
und die Vorhaut hin und her schieben bis der SAFT abspritzt

Melli schrieb am 2.11. 2007 um 19:34:34 Uhr zu

abspritzen

Bewertung: 3 Punkt(e)

Ich liebe es, wenn mein Freund auf meinem Körper abspritzt.
Wenn sein heißer Saft auf meinen Busen prallt, mir dann über den Bauch rinnt und sich dann in meinem Bauchnabel sammelt.
Manchmal bringe ich ihn mit meiner Hand und mit meinem Mund voll in Fahrt und meine geilen Fantasien erfüllen sich, wenn er seine »volle Ladung« in mein Gesicht entleert.
Dabei bleibt buchstäblich »keine Auge trocken«!
Besonders gewaltig sind seine Ladungen, wenn wir mehrere Tage nicht zusammen waren und er es geschafft hat sich währenddessen nicht selbst zu befriedigen. Danach küssen wir uns innig und er dringt unten in mich ein.
Dadurch, daß es ja schon einmal ejakuliert hat, kann er dann unheimlich lange, bis zum nächsten Orgasmus, was mich jedesmal auch zum Höhepunkt kommen läßt!

geilman schrieb am 12.7. 2007 um 09:39:35 Uhr zu

abspritzen

Bewertung: 1 Punkt(e)

In der S-Bahn stze ich mich möglichst 2 süßen Puppen gegenüber auf den Platz. Der Anblick der beiden süßen Girls tut langsam seine Wirkung in meiner Hose.Meine Blicke wandern von der Einen zur Anderen und an ihnen von oben nach unten.Manchmal habe ich sogar Glück, unter ein Röckchen sehen zu können.Oder es gibt einen schönen freizügigen Anblick zwischen die Brust.Es kommt vor, daß eins von den Mädels »nachhilft«.Sich ein wenig vorneigt, dann kann ich richtig in die Bluse sehen, oder es wird ihr zu warm, und sie befreit sich von einem Oberteil.... Und bei mir in der Hose steht das Ding fast aufrecht...Wenn ich die richtigen Mädels erwischt habe, schlagen sie sogar ihre hübschen Beinchen übereinander, schön abgewinkelt,das Röckchen rutscht dann noch ein bischen höher rauf.... Ich kann schön zwischen die strammen wohlgeformten Schenkel sehen.... Ich bin fasziniert - und stelle mir vor..... da mit meinen Händen zwischen fassen zu dürfen....
Die Beiden lassen es mich eindeutig sehen mit Ihren Blicken, mit ihrem Lächeln und tuscheln, daß sie wissen daß ich einen Steifen in der Hose habe....Sie helfen noch ein bischen nach....Wollen sie mal sehen wies weitergeht? Oder warum tun sie das? Es ist für mich nicht zu übersehen, daß mich aufgeilen wollen. Das brauchen sie auch garnicht, denn mein Ständer ist in höchster Erregung.... Und nun... Ich lange lässig in meine rechte Hosentasche. Die Tasche ist natürlich von mir »präpariert« worden, sie ist aufgeschnitten..... So gelange ich einfach und schnell an den Eingriff meiner Unterhose.... Gekonnt befördere ich nun meinen Steifen zwischen Unterhose und OberHose. Ich ziehe vorsichtig meine Vorhaut zurück, und schiebe sie wieder vor....Ich wichse... Die Beiden haben es natürlich bemerkt... Lachen und können sich fast nicht einholen. Eins der Mädels fast sich Mut und fragt mich » wars schön«? Die Andere ergänzt die Frage noch und sagt »hast es denn bekommen«? Ich bejahe und ergänze wunderschön nur zu kurz.Worauf ich zur Antwort bekomme:hol ihn doch mal raus, wir möchten ihn mal seh'n! Etwas zögerlich mache ich meinen Hosenschlitz auf und befördere mein nun etwas schlaff gewordenen Penis an die frische Luft... Etwas unbeholfen versuche ich mein Taschentuch aus der anderen Hosentasche zu ziehen - da reicht mir eins der Mädels aber schon ein Tempo rüber. Ich wische sauber und werfe in den S-Bahn Papierkorb - da fühle ich eine Hand an meinem Stengel...und höre eine Stimme » laß mich mal anfassen«! Eins der süßen kleinen etwa 20 bis 25 jährigen geilen Mädels hat meinen steifen Stengel in der Hand und wichst mir das Glied ganz langsam aber mit festem Druck. Die Vorhaut bis zum Anschlag zurück und wieder vor. Dabei kommt noch ein Rest meines Saftes mit raus, den das Mädel als Schmierung benutzt. Schneller und fester bewegt sie ihre zarte Hand auf meinem Penis.Mein Glied fängt schopn wieder an zu zucken, da werde ich gefragt ob ich nochmal abspritzen will. Naklar - stöhne ich hervor. Sie beugt sich runter zu mir, führt mein strammes stehendes nach Erleichterung zuckendes Glied langsam zwischen ihre feuchten Lippen in ihren feuchten warmen schönen zarten Mund ein. Sie spielt mit ihrer Zunge um meine Eichel und bewegt ihre Finger an meinem Glied, sie massiert es mit leichtem mich noch mehr aufgeilendem Druck. Ich möchte fast schreien... Da merke ich daß alles zu spät ist.... ich spühre ihre leckende Zunge an der Unterseite meines Penis, und möchte stöhnen..... ich spritze mit 2 oder vier Zuckungen in ihren Mund.... Ein letzter ganz fester Druck mit ihren zarten Fingern auf mein Glied, und ein letzter ganz langsamer Zug Ihrer Hand nach vorne über meine Eichel, läßt mich noch einmal stöhnen, und befördert den letzten Tropfen aus der Röhre. Sie verfrachtet mir meinen erschlafften Penis in meine Unterhose zurück, und streichelt mir das Ding noch einmal - wie ich empfinde - liebevoll. Wir müssen jetz hier raus, aber wenn willst kannst du mitkommen, dann spielen wir noch ein bischen miteinander. Ich kam .... nicht nur mit, sondern auch noch bei den beiden Mädels zu Hause. Wir treffen uns nun nach Absprache - wenn Ihre Männer auf Montage sind. Manchmal machen wir auch noch auf meinen Wunsch das Spielchen S-Bahn fahren, mit dem ja alles anfing. Schön das ich S-Bahn gefahren bin, und solche schönen verständigen und mitfühlenden Mädels kennen gelernt habe. Schöne Grüße an Karin und Svenja.

Einige zufällige Stichwörter

telefonrechnung
Erstellt am 14.1. 1999 um 04:30:33 Uhr von bern kirsch, enthält 83 Texte

tatsächlich
Erstellt am 7.7. 1999 um 17:54:52 Uhr von willi, enthält 75 Texte

Interimsliebende
Erstellt am 29.8. 2002 um 12:54:04 Uhr von elfboi, enthält 11 Texte

Schillerlocke
Erstellt am 15.3. 2005 um 20:32:15 Uhr von Herr B., enthält 8 Texte

Kieberer
Erstellt am 30.4. 2013 um 17:07:24 Uhr von Alexander , enthält 4 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0692 Sek.