Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 94, davon 91 (96,81%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 33 positiv bewertete (35,11%)
Durchschnittliche Textlänge 339 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,128 Punkte, 31 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 26.2. 2000 um 13:10:13 Uhr schrieb
krkl über Gewissen
Der neuste Text am 30.8. 2016 um 21:52:48 Uhr schrieb
k. über Gewissen
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 31)

am 3.9. 2006 um 23:55:57 Uhr schrieb
biggi über Gewissen

am 13.12. 2012 um 10:15:27 Uhr schrieb
mesi über Gewissen

am 2.8. 2006 um 16:58:09 Uhr schrieb
Reinhold über Gewissen

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Gewissen«

krkl schrieb am 26.2. 2000 um 13:10:13 Uhr zu

Gewissen

Bewertung: 3 Punkt(e)

Manschmal sehr nützlich, da es uns davon abhält, allzu großen Blödsinn zu machen. Meins ist übrigens immer wieder recht überzeugend und beschert mir fieseste Neurodermitis, wenn ich es ignoriere.

Zelot schrieb am 26.2. 2000 um 18:59:37 Uhr zu

Gewissen

Bewertung: 3 Punkt(e)

Gewissen erfordert Nächstenliebe.
Die Nazis haben daher versucht die Nächstenliebe abzuschaffen um sich
ein gewissenloses, ideologisch zielgerichtetes Volk zu sichern.

In unserer heutigen Zeit regiert zunehmend das Geld, welches am Ende das gleiche bewirkt.

Volkskontrolle auf Kosten von Volksführung.

Folge:

- Geldgier erzeugt Gewissensverlust
- Freiheitsverlust
- Zum Lohn werde Ich Über-Ich-Menschen
in einer informationsgesteuerten
Gesellschaft.

Angst ?

Die Entscheidung liegt bei uns.

John Dillinger schrieb am 24.4. 2001 um 21:51:18 Uhr zu

Gewissen

Bewertung: 1 Punkt(e)

Ich hoffe, dass ich das hier nicht schon mal gepostet habe:

Gewissen ist für mich eine absolut anerzogene Sache. Es wird allein durch die Umwelt der betreffenden Person bestimmt. Deshalb ist es auch fast unmöglich jemanden gerecht zu bestrafen.
Da jeder Mensch eine andere Auffassung von »Gut« und »Böse« hat, kann man nie sagen, dass jemand böses getan hat.
Gut und Böse sind von der Moral vorgegeben. Da diese Moral jedoch von Menschen gemacht wurde, kann man wohl kaum sagen, dass es eine mögliche Moral für alle Menschen gibt.
Alle Menschen verhalten sich ausnahmslos egoistisch. Das hat unheimlich viele Vorteile (auch für den Zusammenhalt der Gesellschaft). Deshalb tut ein Mensch prinzipiell nur »Gutes«. Ein Mensch würde niemals auf die Idee kommen etwas »Böses« zu tun, da er ja alles,was er selbst tut für gut hält. Allein durch die aufgedrückte Moral, und damit kommt auch wieder das Gewissen ins Spiel, sagt dem Menschen nach seiner Tat, dass ewtas »Schlecht« oder »Böse« ist.

Torch schrieb am 9.2. 2004 um 22:28:05 Uhr zu

Gewissen

Bewertung: 1 Punkt(e)

Ich weiß nicht genau, warum ich ein schlechtes Gewissen habe, aber sie hatte einen romantischen Abend zu zweit geplant. Und ich habe ihn vermasselt, wenn auch völlig unbeabsichtigt. Ich wußte ja nicht einmal was davon. Und jetzt hab ich angst, daß sie böse auf mich ist. Aber ich weiß es nicht mal. Bis ich wieder mit ihr reden kann, werden noch ein paar Tage vergehen. Solange bin ich im Ungewissen. Das wird schwer. Richtig schwer!

Nils schrieb am 7.5. 2001 um 15:37:47 Uhr zu

Gewissen

Bewertung: 1 Punkt(e)

Manche Menschen schaffen es nie, ihr Gewissen wirklich zu entwickeln. Oft entwickeln solche Menschen vielmehr eine Zwangsneurose als Gewissensprothese, sind extrem auf Kontrolle bedacht, damit niemand ihr fehlendes Gewissen bemerkt, und gehorchen Autoritätspersonen aufs Wort.
Solche analen Zwangscharaktere lassen sich leicht dazu bringen, alles zu tun und jeden Befehl ohne Fragen auszuführen, weil sie eben kein Gewissen haben. Ein skrupelloses Regime, das solche gewissenlosen Befehlsempfänger an entscheidenden Positionen einsetzt, kann die unmenschlichsten Taten zur normalen Routine werden lassen, wie etwa im Dritten Reich geschehen.

Mäggi schrieb am 24.7. 2001 um 20:53:37 Uhr zu

Gewissen

Bewertung: 2 Punkt(e)

redundanz 30

Ein Mensch, der sich für Ruinen, Trümmer, Scherben und tote Steine interessiert und an den unmöglichsten Stellen den Boden
aufbuddelt, um dergleichen zu finden. archäologie macht man waagerecht und senkrecht, nie diagonal. basta. Genaugenommen scheint ja eher Mildkugelmitte das Gegenteil von Herbstabende zu sein. Wenn das eine Ende vom Stab herb ist, ist das andere dan mild? Gibt es auch ein Mildstabende?

Oder wäre das Gegenteil von Herbstabende vielmehr Mildkugelmitte? und was zum teufel ist ein hinster-bender? schauma grüner apfel,duft glücklicher kindertage,die siebziger. als kajagoogoo in war, lang lang ist's her, wuschen wir uns alle die haare mit weichspüler, weil in der bravo stand, daß nick, der bassist,
das macht. das war allerdings zu einer zeit, als es noch keinen weichspüler mit apfelduft gab. Der Bassist ist Mist Misstriumph ist zum Beispiel, ein tolles neues Stichwort zu launchen und nach drei Tagen festzustellen, dass die einzige andere
Assoziation, die es mittlerweile dazu gibt, von Liamara stammt. Auch genannt 'Inzwischen' Und als sich der Sturm legte schien die Sonne Wieder hell über uns und mir kam es vor als hätte sie noch nie so hell geschienen. DER STURM

Komödie
von
William Shakespeare

Sonnenfern ist die halbe Kugel, die dunkel ist und kalt.

Beim Sträfling gehört zur Körperpflege auch das hingebungsvolle Putzen der angeschmiedeten Kugel. Zu häufiges Duschen schadet der Haut! Besser ist häufiges Waschen der gefährdeten Körperstellen. Utensil und Utensilien ... braucht man für fast alles, jede Tätigkeit. Oder braucht man zum Schneiden keine Schere? Zum Nähen keine
Nadel, keinen Faden?
Manche Leute benötigen Utensilien sogar zum Sex.
Beim Essen ist es wieder logisch, denn schließlich essen wir in Nordeuropa ja nicht mit den Fingern. Also her mit den Utensilien ?150;
Messer, Gabel, Löffel Ene mene Motze, Finger in der Fahradkette... Mr Mojo Risin' wenn man die u5 am frankfurter tor verläßt, kommt man zu einem aquarienladen. im dunklen erstrahlen die bunten neonfische tröstlich
über die verlassene kreuzung http://www.kopf.net hhabe die ganze nacht wach neben meinem spatz gelegen. der hat schnupfen und atmet so komisch, oder ich hör so komisch. Wach ist
wach ist auch egal. Meine Nase ist auch schon wieder dicht, aber ich glaube, das ist nur wieder der Heuschnupfen, das habe ich im Sommer öfters, je nach
Pollenflug. lieber gras rauchen als heuschnupfen Gewissen erfordert Nächstenliebe.
Die Nazis haben daher versucht die Nächstenliebe abzuschaffen um sich
ein gewissenloses, ideologisch zielgerichtetes Volk zu sichern.

In unserer heutigen Zeit regiert zunehmend das Geld, welches am Ende das gleiche bewirkt.

Volkskontrolle auf Kosten von Volksführung.

Folge:

- Geldgier erzeugt Gewissensverlust
- Freiheitsverlust
- Zum Lohn werde Ich Über-Ich-Menschen
in einer informationsgesteuerten
Gesellschaft.

Angst ?

Die Entscheidung liegt bei uns. Wer Gewissen nachmacht oder verfälscht,
oder nachgemachtes oder gefälschtes Gewissen sich verschaft
und zu Verzehr bringt,
wird mit Gewissenhaft nicht unter 12 Lichtjahren bestraft.

Einige zufällige Stichwörter

Stichwortjäger
Erstellt am 17.12. 2001 um 02:48:44 Uhr von Das Gift, enthält 15 Texte

Regenbogenland
Erstellt am 29.11. 2001 um 13:09:45 Uhr von Gilwen, enthält 19 Texte

Saftschnecke
Erstellt am 2.1. 2003 um 07:36:47 Uhr von Hamlet Hamster UK, enthält 14 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0138 Sek.