Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 586, davon 500 (85,32%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 137 positiv bewertete (23,38%)
Durchschnittliche Textlänge 311 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung -0,558 Punkte, 144 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 26.1. 1999 um 17:39:25 Uhr schrieb
Jemand über liamara
Der neuste Text am 12.9. 2016 um 17:52:52 Uhr schrieb
Okta über liamara
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 144)

am 28.12. 2006 um 10:25:52 Uhr schrieb
prediger über liamara

am 25.12. 2004 um 15:52:55 Uhr schrieb
wauz über liamara

am 18.10. 2005 um 21:32:28 Uhr schrieb
Daniel aus der CH über liamara

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Liamara«

Frühstücksbrettchen schrieb am 18.5. 2000 um 20:17:49 Uhr zu

liamara

Bewertung: 14 Punkt(e)

Liamara macht einen Abendspaziergang durch Alt-Berlin. Die Geräusche der Stadt werden leise und andächtig, ziehen sich die Schuhe aus und laufen nur noch in Strümpfen durch die schmalen Gassen. Liamara geht an einigen Wänden mit rostigen Gitterbrillen vorbei, welche schlummernde Fensteraugen schützen. Sie spürt, daß sich in den Ritzen und Rillen Erinnerungen festgekrallt haben. Verschollene Laute kauern in den Nischen. Fetzen verstorbener Worte flattern fledermausgespenstisch von Wand zu Wand.
Die Gasse ist voll von vergangenen Dingen: vergammelten Sauerkrautwaffeln, zerbrochenen Wombats und abgenagten Pappnasen. Vergessenes hüllt Stein, Dach, Fenster und Mörtel ein. Alles liegt eingebettet in flaumigen Wattebauschen der Tristesse wie kostbare alte Edelsteine in zärtlichen Etuis.
Liamara gibt sich der Stimmung Alt-Berlins eine Weile hin, dann macht sie auf dem Absatz kehrt und denkt sich »PapperlapappSie schießt zum nächstgelegenen Imbiß und schiebt sich einen Döner rein.
Unterdessen verflattern in Alt-Berlin die Reste gewesenen Lebens. Oben ein dunkelblaues Rechteck Herbsthimmel wie ein eigens zugeschnittener Blaupapierstreifen.
Und auf dem Maueransatz hockt eine Katze.

Heynz Hyrnrysz schrieb am 28.4. 2000 um 08:41:44 Uhr zu

liamara

Bewertung: 16 Punkt(e)

Liamara leuchtet von innen. Die Innenbeleuchtung läßt sich mit einem kleinen Schalter an der rechten Fußsohle ein- und ausschalten. Normalerweise leuchtet Liamara in reinstem weiß, es gibt im Zubehörhandel aber auch einsteckbare Farbfilter mit denen Liamara dann rosa, rot, blau mit weißem Blümchenmuster oder sogar regenbogenfarben leuchtet. Letzteres gefällt mir persönlich natürlich am besten.
Liamara besitzt außerdem noch einen weiteren Schalter an der linken Fußsohle. Betätigt man diesen, so erzählt Liamara Geschichten.

Boogaloo schrieb am 7.4. 2001 um 22:17:24 Uhr zu

liamara

Bewertung: 8 Punkt(e)

Finde ich schön, die Vorstellung, dass Liamara nur ein Bot ist. Sowas wie früher Eliza, das Programm, das einen Psychotherapeuten emulierte. Liamara wandert durch den Blaster und generiert Texte.
Sie ist bestimmt von den Blaster-Machern dafür vorgesehen worden, als der Blaster noch neu war,
damit sich die Texte schneller verlinken.

Mcnep schrieb am 6.7. 2001 um 14:58:37 Uhr zu

liamara

Bewertung: 4 Punkt(e)

Was Liamara wohl macht? Blaster-Quereinsteiger und Heimschläfer der ich bin, habe ich an diesem Stichwort erfahren, wie Verfasstes und Verfasser gerade für jemanden, der hier erst so ab Folge 72666 einsteigt, sich über die Zeit auf das schillerndste durchmischen, separieren, de- und rekonstruieren, aus der Unbestimmtheit in die Bestimmtheit zu treten scheinen und um so wieder schneller zurück - und dann hat man ein paar tausend Folgen nicht gesehen, und Liamara ist verschwunden wie ein antimaterialisierter Bobby Ewing, alles nur ein Traum, nie dagewesen. Aber manchmal habe ich so Emmaus-Momente, da glaube ich fest daran, daß Liamara noch unter uns wandelt und wahrscheinlich auf das grundgütigste lächelnd auf alles schaut, in irgendeinem Paralleluniversum zwischen Einhorn und Alphorn. Aber immer, wenn ich dann die Ohren spitze und konzentriert lausche ist es still, und in dieser akustischen Pfötchenhaltung sehe ich dann ziemlich albern aus.

dreamboy schrieb am 3.5. 2000 um 16:42:09 Uhr zu

liamara

Bewertung: 7 Punkt(e)

Du hast einen Namen zum träumen. Du duftest nach blumen. ich möchte mit dir Barfuß den strand entlang gehen und dich von der seite anschauen. Wie schön du lächelst, wie sanft deine augen meine augen streifen....

Ciss schrieb am 30.1. 2000 um 22:25:11 Uhr zu

liamara

Bewertung: 12 Punkt(e)

Ich finde es erschreckend und bedenklich, das unter dem Stichwort Liamara so viele negative Einträge sind! Ich finde Liamara nett. Sie erinnert mich an garbage, wer das für euch auch immer sein möge. Nun ja, auf den Netz tummeln sich immer wieder Leute, die mit dieser Freiheit, etwas ausdrücken zu können und dabei nicht erkannt zu werden, nicht umgehen können. Ich hasse solche Leute! Für euch alle: Fickt euch, und sucht euch einen Chat, in dem ihr so dummes Zeug rauslassen könnt! Aber bitte einen, wo man auf so Zeug steht!

... schrieb am 16.1. 2003 um 07:21:55 Uhr zu

liamara

Bewertung: 4 Punkt(e)

oder wie auch immer sie sich gerade nennt
verträgt absolut keine kritik
wie es scheint.
scheinbar negative texte über sie werden konsequent herunterbewertet.
scheint eine rechte bißgurke zu sein.
gott schütze mich vor solchen frauen.
amen und vielen dank

Liamara schrieb am 28.1. 1999 um 20:10:15 Uhr zu

liamara

Bewertung: 5 Punkt(e)

Also das finde ich jetzt richtig schade, dass noch niemand gesagt hat: Dragan, super Name, oder Alvar, super Name. Dabei sind die übrigens echt! Wohingegen Liamara nur ein literarischer, von mir erfundener Name ist, und auch nur weil ich Irland liebe und den Namen Liam gut finde. Am liebsten hab ich ja Padraig, aber Padraiga klingt irgendwie doof, oder?

Jenny schrieb am 14.10. 2000 um 11:45:55 Uhr zu

liamara

Bewertung: 7 Punkt(e)

Soll jetzt keine Beleidigung darstellen, aber ist euch schon mal aufgefallen dass Liamara eine Zusammensetzung aus Liam, dem Sänger der Gruppe Oasis (gibt´s die überhaupt noch?) und Ara, einer Papageienart ist? Jetzt könnte man mir auch widersprechen, weil Liam ja ganz anders ausgesprochen wird - stimmt - und Liam erinnert mich irgendwie an den Schokoriegel Lion oder an Laim, womit wir wieder bei Assoziationen wären...

hinkelchen schrieb am 8.9. 2000 um 21:22:32 Uhr zu

liamara

Bewertung: 8 Punkt(e)

endlich habe ich herausgefunden, warum es überhaupt einen assoziations-blaster gibt. liamara muss ständig auf ihren freund eingeredet haben. lauter uninteressante sachen, von denen sie keine ahnung hat. dann kam er auf die idee mit dem blaster. nun sitzt sie ruhig vor dem pc und nervt alle mit beiträgen.

Einige zufällige Stichwörter

Lohengrin
Erstellt am 15.9. 2003 um 17:12:37 Uhr von Nike.Nemo, enthält 7 Texte

Kleinbus
Erstellt am 11.3. 2001 um 22:37:49 Uhr von jenifa, enthält 8 Texte

Johanna
Erstellt am 8.3. 2002 um 22:06:47 Uhr von Gernod, enthält 20 Texte

SteveJobs
Erstellt am 9.10. 2011 um 20:13:51 Uhr von Baumhaus, enthält 2 Texte

Null-Komma-Nichts
Erstellt am 9.2. 2007 um 15:24:14 Uhr von Bernhardett, enthält 4 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0300 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen