Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 154, davon 152 (98,70%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 48 positiv bewertete (31,17%)
Durchschnittliche Textlänge 557 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,214 Punkte, 76 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 19.7. 2000 um 16:09:34 Uhr schrieb
Dexter EM über Ärzte
Der neuste Text am 7.8. 2020 um 11:18:02 Uhr schrieb
Christine über Ärzte
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 76)

am 18.5. 2006 um 19:31:15 Uhr schrieb
Höflich über Ärzte

am 22.3. 2004 um 15:28:00 Uhr schrieb
Moon über Ärzte

am 16.9. 2002 um 20:07:51 Uhr schrieb
elfboi über Ärzte

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Ärzte«

FXXS schrieb am 3.1. 2001 um 14:44:27 Uhr zu

Ärzte

Bewertung: 6 Punkt(e)

Westerland, Zu Spät, Wie es geht, Ohne Dich, Nie Wieder Las Vegas, Radio Brennt, El Cativo, Grotestsong, Paule der Bademeister, Leichenhalle, Baby sollte man zumindestens schon mal gehört haben um sich ein Bild zu machen......

mmmmmiri schrieb am 21.7. 2000 um 23:33:04 Uhr zu

Ärzte

Bewertung: 5 Punkt(e)

Die Ärzte finde ich ziemlich gut. Gewöhnlich sind es ja ihre Texte, was den Fans besonders gefällg, sind ja auch sehr witzige Texte teilweise, aber sie beherrschen ihre Instrumente schon...
Für mich sind sie auf jeden Fall eine der besten Bands.

elfboi schrieb am 16.9. 2002 um 19:35:38 Uhr zu

Ärzte

Bewertung: 1 Punkt(e)

Die Ärzte


Baby ich tu`s


Wer deckt dich mit Rosen zu? Wer kämpft für dich mit Känguruhs?
Wer wird verrückt von deinem Blick?
Wer baut Kathedralen für dich? Wer leidet gern Qualen für dich?
Sag` welcher Mann, tut was er kann?
Baby welcher Mann tut das für dich?
Baby ich tu´s, Baby ich tu´s Baby ich tu´s ..............
ich tu es für dich
Wer legt wenn´s sein muß dir ein Ei? Wer schmilzt für dich den Nordpol frei?
Wer will sein Leben nur für dich geben?
Wer wird für dich zum Tier? Wer findet das »G« in dir?
Sag welcher Mann - betet dich an-
betet dich an genau wie ich?
Baby ich tu´s, Baby ich tu´s, Baby ich tu´s .............
ich tu es für dich
Baby ich tu´s... Baby ich gebe deinen Träumen Stoff
Baby ich tu´s... mit der Wucht einer Kalaschnikow
Baby ich tu´s... Baby ich möchte dich für mich allein
möchte immer in dir sein

elfboi schrieb am 16.9. 2002 um 20:01:33 Uhr zu

Ärzte

Bewertung: 1 Punkt(e)

Die Ärzte

Roter Minirock


Im Supermarkt hatte ich meinen Spaß
mit dem Einkaufswagen raste ich herum
Ein paar Omas mußten dran glauben
und ich fuhr einige Reale um
Doch dann stellte ich mich an Kasse 4
zwei ältere Hausfrauen waren vor mir hier
Da fiel mein Blick auf die Kassiererin
und ich war hin...
Denn sie trägt ´nen roten Minirock
und sie ist immer nett zu mir
Manchmal bescheißt sie mit dem Wechselgeld
sie ist das Mädchen von Kasse 4
Wenn sie die Waren aufs Fließband stellt
und an der Kasse die Tasten drückt
fangen meine Hände zu zittern an
und mein Puls der spielt verrückt
Ich sehe sie von weitem schon
und kriege eine Erektion
Ich bin total verknallt in sie
jedoch sie sieht mich nie...
Sie trägt...

Nikola666 schrieb am 29.8. 2001 um 18:56:26 Uhr zu

Ärzte

Bewertung: 3 Punkt(e)

Es gibt nur einen Gott....BelaFarinRod !
Der Lieblings-Spruch der wahren Ärezte-Fans...

Zur Bandgeschichte:

Die Ärzte sind eine Band, die sich 1982 in Berlin unter dem Namen »DIE+ÄRZTE« gegründet haben. Damals waren es noch Farin, Bela (heute noch dabei) und Sahnie, der dann später zu den Toten Hosen wechselte....

1984 gewannen die Ärzte den Berliner Senatsrockwettbewerb

1985 werden die Ärzte zu Filmstars im Film »Richiy Guitar«

1986 werfen sie Sahnie mit einer Abfindung von 10.000 DM aus der Band, und als neuer Bassist kommen »The Incredible Hagen« ans Instrument...

1987 bekommen unsere Jungs Arger mit der Bundesprüfstelle für jugendgefährende Schriften wegen der Songs »Geschwisterliebe«, »Claudia hat 'nen Schäferhund« und des »Schlafliedes«.
Nach der Zensur bringen die Ärzte eine Platte rausAb 18«), auf dem sie die indizierten Lieder mit anderen »geschmackvollen« Liedern veröffentlichen.

1988 trennen sich unsere allerliebsten Jungs und geben ihr Abschiedskonzert in Westerland...

...1993 DAS COMEBACK DER ÄRZTE ! ! ! !

1998 trifft der »größte« Hit (???) der Ärzte an unsere Ohren: »Ein Schwein namens Männer«.
Desweiteren gehen die Ärzte in diesem Jahr online. Zu erreichen unter: www.bademeister.com

2000 bekommen alle Club-Mitglieder des offiziellen Fan-Clubs eine kostenlose (aber echt geile) Platte namens »Satanische Pferde«.



........Ja, das war jetzt alles extrem zusammengerafft und auf ein Minimum reduziert. Wenn ihr noch mehr wissen wollt, dann schaut doch mal auf www.dieaerzte.de, dem Web-Ring des Ärzte-Wahns vorbei...da gibt's die geilsten Infos, kostenlose Bootleggs zum Download (sogar LEGAL!!!) und viel viel mehr Stuff zu den Hammerjungs.

Viel Spaß, Christian Nikola alias Nikola666 - zu erreichen unter Nikola666@uboot.com

cu

Stefanie schrieb am 4.7. 2007 um 15:25:03 Uhr zu

Ärzte

Bewertung: 1 Punkt(e)

Ärzte als Attentäter...?

Reicht es nicht, daß sie uns von oben herab behandeln, die Hände hinter dem Rücken verschränkt wie ein Schulmeister nach unseren schlechten Angewohnheiten fragen (und dabei doch selbst nach kaltem Rauch stinken), daß sie uns stundenlang in ihren Wartezimmern versauern lassen, uns »das Übliche« verschreiben, weil sie keinen Bock haben, uns grundlegend zu untersuchen (um herauszufinden, daß die Medikamente, die dem letzten geholfen haben, bei uns völlig nutzlos sind)? Ist es nicht genug, daß sie ständig herumjammern, wie schlecht es ihnen doch geht, daß sie am Hungertuch nagen müssen und doch vor Magenknurren nicht in den Schlaf finden?

Nein, müssen sie jetzt auch noch die zivilisierte westliche Welt bekämpfen, weil sie in ihrer grenzenlosen Gottlosigkeit einem falschen Geist hinterherlaufen? Müssen sie jetzt auch noch Leid über Menschen bringen, die eigentlich gar nicht krank sind, sondern nur zur falschen Zeit am falschen Ort?

mai schrieb am 12.7. 2005 um 15:34:56 Uhr zu

Ärzte

Bewertung: 1 Punkt(e)

Angestellte von Ärztekammern, finanziert durch deren Gelder, sind zumeist schnippische Personen, die einem mit ihren Informationen nicht weiter helfen wollen, sich auch hübsch manierlich um Aussagen herumdrücken, zumal wenn man sich selbst schon ein bisschen informiert hat, und vorausschauend auf baldige Änderungen der oranisatorischen Grundlagen reagieren möchte.
Die Infos kann man in die Tonne hauen. Man kann sich gnädiger Weise auf Infoseiten im Internet weitere Infos holen?

Wofür genau werden diese Leute bezahlt?

In die Tonne gehauenes Geld, subventionierte Beschäftigung von Nichtskönnern. Verwaltungsangestellte, die sich mit arrogantem Gehabe mit vermeintlichem Recht ein Stück aus einem Kuchen schneiden wollen, der viel dünner ist als sie glauben.

Ärzte sind Zwangsmitglieder dieser Ärztekammern. Wir müssen solche Leute bezahlen, die ja offensichtlich sogar eher verheimlichen wohin der Zug geht, um dann nach eingeführten Änderungen durch »die Ärztekammer« hämisch zu trällern, dass die vorherigen Regeln nicht mehr gelten, und man nun doch nicht die Vorraussetzungen für .... habe. Leider habe man sich vergallopiert, man habe sich wohl vorher nicht genug informiert.

Einige zufällige Stichwörter

Wurstfinger
Erstellt am 3.12. 2003 um 13:45:49 Uhr von toschibar, enthält 11 Texte

Kaufhaus
Erstellt am 12.1. 2001 um 20:45:51 Uhr von Liamara, enthält 22 Texte

tequila-parties
Erstellt am 11.3. 2005 um 18:40:45 Uhr von Muffin, enthält 3 Texte

Eiterspiele
Erstellt am 29.10. 2005 um 01:15:32 Uhr von Grinsekatze, enthält 8 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0204 Sek.