Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 203, davon 184 (90,64%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 102 positiv bewertete (50,25%)
Durchschnittliche Textlänge 606 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 1,517 Punkte, 36 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 1.10. 2004 um 20:05:20 Uhr schrieb
Pascal über Kniestrümpfe
Der neuste Text am 15.4. 2021 um 12:56:23 Uhr schrieb
katze61 über Kniestrümpfe
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 36)

am 6.12. 2020 um 15:24:51 Uhr schrieb
Melanie über Kniestrümpfe

am 25.2. 2018 um 10:40:13 Uhr schrieb
Gitti über Kniestrümpfe

am 2.1. 2010 um 16:02:42 Uhr schrieb
Carolin über Kniestrümpfe

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Kniestrümpfe«

Petra schrieb am 30.1. 2009 um 11:43:35 Uhr zu

Kniestrümpfe

Bewertung: 16 Punkt(e)

Zu meiner Schulzeit in den 70er Jahren ging meiner jüngere Schwester an frostfreien Tagen auch im Winter mit einem Rock und Kniestrümpfen in die Schule. Mir wäre es dazu im Winter viel zu kalt gewesen. Dafür war meine Schwester immer fit und kerngesund, während ich hin und wieder eine Erkältung bekam.
Als jetzt im Dezember letzten Jahres meine Tochter eine Erkältung hatte, empfahl mir daher meine Schwester, dass ich meine Tochter künftig an frostfrein Tagen im Winter auch mit einem Rock und Kniestrümpfen in die Schule schicken solle. Sie meinte, kalte Beine würden das Immunsystem des Körpers stärken und somit dann vor einer Erkältung schützen. So sei das auch bei Ihr gewesen. Dem konnte ich nicht mehr widersprechen.
Nachdem es in den vorangegangenen frostigen Wochen dazu nun wirklich zu kalt gewesen wäre, habe ich in den letzten zwei Wochen meine Tochter nun mit einem Rock und Kniestrümpfen in die Schule gehen lassen. Das tue ich jetzt so lange, bis es wieder frostige Temperaturen gibt. Das hat mir auch meine Schwester jetzt noch einmal empfohlen. Ich hoffe, dass meine Tochter dann künftig auch keine Erkältung mehr bekommt.
Übrigens, meine Schwester hatte in den letzten zwei Wochen gar keine Strümpfe und auch keine Strumpfhose an, sondern lediglich einen kurzen Rock und Sandalen.

Ute schrieb am 13.9. 2016 um 22:52:50 Uhr zu

Kniestrümpfe

Bewertung: 15 Punkt(e)

Ende der sechziger und anfang der siebziger Jahre wurden die Röcke kürzer und vermehrt Kniestrümpfe dazu getragen. Manche Mädchen trugen unter den Kniestrümpfen im Winter noch Nylonstrümpfe, die ich aber ebenso wie Strumpfhosen hasste und die letztlich nicht besonders warm hielten. So bin ich dann fast den ganzen Winter mit nackten Beinen unterwegs gewesen und habe auch nie richtig gefroren oder kalte Beine gehabt, da es im Herbst zunächst noch relativ mild war und ich mich an das kalte Winterwetter langsam gewöhnt hatte. An sehr kalten Tagen trug ich einen kurzen Wintermantel, der mich auch ausreichend warm hielt. Ein Mädchen in meiner Klasse musste ebenfalls keine Strumpfhosen anziehen und wir wurden von manchen Mitschülerinnen sehr beneidet. Uns hat es Spaß gemacht, mit bloßen Beinen zu gehen und damit etwas anzugeben. Meine Mutter hatte mich schon als kleines Mädchen nie zu warm angezogen und so war ich auch vorher abgehärtet und äußerst selten krank gewesen.

Inge schrieb am 15.9. 2016 um 20:44:49 Uhr zu

Kniestrümpfe

Bewertung: 10 Punkt(e)

Nach dem Krieg bin ich so ab der sechsten Klasse auch in den Wintermonaten mit Kniestrümpfen in die Schule gegangen. Meine Mutter meinte, wenn ich später Nylonstrümpfe tragen müsste, die nicht sehr warm halten würden, wäre es gut, wenn sich meine Beine an die Kälte schon gewöhnt hätten, was dann tatsächlich auch der Fall war. Allerdings wurde ich keineswegs gezwungen, sondern war andererseits richtig froh, kein Leibchen oder kratzige Wollstrümpfe anziehen zu müssen. Anfangs war ich die Einzige in meiner Klasse ohne lange Strümpfe im Winter, später haben es einige Mädchen mir nachgemacht.

Giesela schrieb am 19.4. 2007 um 12:17:45 Uhr zu

Kniestrümpfe

Bewertung: 8 Punkt(e)

Hallo,
meine beiden Töchter haben in den sechziger Jahren auch viel Kniestrümpfe getragen. Ich kannte das selber aus meiner Kindheit, damals gab es im Winter die langen hässlichen Strümpfe. Wir rollten sie oft runter und rannten mit bloßen Beinen durch den Winter. Irgendwann hat es meine Mutter mir überlassen, wann ich die langen Strümpfe anziehe, da bin auch im Winter fast immer nur mit Kniestrümpfen gegangen. Aber meine Mädchen waren nicht so widerstandfähig. Selbst Ostern waren ihnen Kniestrümpfe oft noch zu früh, aber da hatte ich ja das entscheidene Wort mit zu reden. Meine Mutter, die bei uns wohnte, drängte auch immer darauf, die Kinder nicht zu sehr zu verwöhnen. Später mussten sie die Kniestrümpfe ab März tragen, sie habens dann auch geschluckt. Ich glaube, das war eine gesunde Abhärtung für die Mädchen, sie sind bis heute sehr gesund und vital.

Waltraud schrieb am 9.12. 2008 um 18:07:26 Uhr zu

Kniestrümpfe

Bewertung: 10 Punkt(e)

Ich lese hier viel darüber, wie toll es sein soll, mitten im Winter einen Rock mit Kniestrümpfen zu tragen. Ich durfte das nicht - nein ich musste.
Ende der 60er Anfang der 70er Jahre ging ich auch im Winter mit einem kurzen Röckchen und Kniestrümpfen zur Schule. Mein Mantel war auch nicht länger als mein Rock.Meine Mutter vertrat den Standpunkt: Kniestrümpfe sehen besser aus als Strumpfhosen und kalte Beine schaden nicht. Da mag sie recht gehabt haben, ich war immer gesund, habe aber auch sehr oft eiskalte Beine gehabt.

Bettina schrieb am 26.1. 2009 um 13:22:37 Uhr zu

Kniestrümpfe

Bewertung: 9 Punkt(e)

Meine Tochter ist die ganze letzte Woche hindurch zum ersten mal in diesem Jahr mit einem Rock und Kniestrümpfen in die Schule gegangen. Und das, obwohl wir morgens meistens nur plus ein Grad und tagsüber höchstens mal plus sechs Grad hatten.
Da wir aber in den Wochen davor oft strengen Dauerfrost hatten, empfindet meine Tochter die jetzt milderen Temperaturen schon als warm. Da möchte sie nicht mehr so dick eingepackt sein. Ein Rock und Kniestrümpfe sind ihr zur Zeit warm genug. Dafür bewundere ich meine Tochter.

Regina schrieb am 16.12. 2008 um 18:57:53 Uhr zu

Kniestrümpfe

Bewertung: 8 Punkt(e)

Ich habe schon ewig kein Mädchen mehr mit Kniestrümpfe gesehen, schon gar nicht um diese Jahreszeit.
Meine Tochter trug in den 50er und 60er Jahren immer Kleider oder Röcke - wie praktisch alle Mädchen und Frauen. Im Sommer zog sie dazu Söckchen an, ansonsten meistens Kniestrümpfe.Wenn es kalt war, bekam sie über ihren Schlüpfer eine weitere kurze warme Wollhose, damit sie keine Blasenentzündung kriegte. Ihre Röcke gingen fast bis zum Knie, sodass ich eine Strumpfhose überflüssig fand. Nur an sehr kalten Dauerfrosttagen ging sie in Strumpfhosen.Aber ich erinnere ich auch, dass sie manchmal auch bei Schnee in Kniestrümpfen unterwegs war. Sie war halt gut abgehärtet.

Bärbel schrieb am 26.11. 2008 um 17:54:29 Uhr zu

Kniestrümpfe

Bewertung: 7 Punkt(e)

Meine Tocher geht auch in dieser Woche noch mit Rock und Kniestrümpfen zur Schule.Jetzt hatten wir morgens Frost und Schnee.Vor zwei Stunden rief ihre Lehrerin an und fragte mich, ob das nicht zu kalt für Sophia sei.Ich konnte sie beruhigen. Sophia macht das überhaupt nichts aus. Sie träggt unter ihrem Rock eine zusätzliche kurze Shorts, sodass sie sich nichts holt.Nur die Beine sind nackig und deshalb etwas kühl. Das nimmt sie aber gerne in Kauf, wenn sie nur keine Strumpfhosen anziehen muss.

Heike schrieb am 12.12. 2008 um 11:45:03 Uhr zu

Kniestrümpfe

Bewertung: 8 Punkt(e)

Meine Tochter trägt heute einen knielangen Rock und Kniestrümpfe. Da sie mit dem Bus zur Schule fährt und es in der Schule sehr warm ist, zieht sie lieber Kniestrümpfe als Strumpfhosen an. Weil sie aber 10 Minuten bis zur Bushaltestelle laufen muss, wäre mit trotzdem lieber gewesen, wenn sie die Strumpfhose angezogen hätte, denn um 7.30 hatten wir nur -1 Grad. Aber ich denke, wenn es ihr wirklich zu kalt ist, wird sie sich schon umstellen.

Michaela schrieb am 30.11. 2009 um 08:53:46 Uhr zu

Kniestrümpfe

Bewertung: 7 Punkt(e)

Meine Tochter ist in den letzten 3 Wochen mit einem Rock und Kniestrümpfen in die Schule gegangen. Bei dem in dieser Zeit warmen Wetter ist das für mich auch völlig okay.
In der ersten Woche war meine Tochter die einzige, die einen Rock und Kniestrümpfe anhatte. Jetzt machen es ihr aber einige ihrer Klassenkameradinnen nach und tragen in der Schule auch einen Rock und Kniestrümpfe.

Magret schrieb am 18.3. 2011 um 12:25:54 Uhr zu

Kniestrümpfe

Bewertung: 6 Punkt(e)

Ich hasse Röcke und Kniestrümpfe. Früher durften wir Mädles keine Hosen tragen, immer nur Röcke oder Kleider.Dazu Kniestrümpfe oder im Winter Strumpfhosen. Während meiner Kindergartenzeit begann die Saison für die Kniestrümpfe immer zu Ostern, unabhängig vom Wetter.Das fand ich noch o.k., weil es bei vielen anderen Mächdchen auch so war. In der Schule änderte es sich dann.Anfang März packte meine Mutter die Strumpfhosen weg und ich musste Kniestrümpfe anziehen.Dafür gab es wohl mehrere Gründe. Zu einen fand sie sicher, dass ich mit Kniestrümpfe adrett aussehe,worauf sie immer großen Wert legte.Zu anderen waren Kniestrümpfe pflegeleichter. Strumpfhosen gingen vom herumrutschen kaputt und sahen an den Knien oft auch schmuddelig aus. Im Herbst verlängerte meine MUtter die Kniestrumpfnzeit bis in den November. Morgens auf dem Weg zur Schule war es manchmal noch richtig frostig und meine Beine eiskalt.Während ich von einiegn Mitschülern, die schon früh Strumpfhosen anziehen mussten, sogar noch beneidet wurde,haben mich Erwachse oft bemitleidet,was mir irgendwie peinlich war.
»Ach die Kleine,geht noch mit blo0en Beine«,hörte ich es manchmal tuscheln. Oder: »Marget frierst du denn nicht entsetzlich?«, worauf ich meistens mit einem verlegenen »« antwortete, um mir keine Blöße zu geben.Zur Abhärtung haben die kalten Beine nie beigetragen. Im Gegenteil,sie sahen oft sehr verfroren aus.

Einige zufällige Stichwörter

Sjambok
Erstellt am 5.11. 2004 um 12:03:17 Uhr von Jimmi, enthält 48 Texte

Googol
Erstellt am 27.7. 2001 um 09:53:24 Uhr von Dortessa, enthält 17 Texte

Unwissenheit
Erstellt am 4.8. 2001 um 20:43:02 Uhr von bio23, enthält 24 Texte

Pilsator
Erstellt am 2.2. 2006 um 11:41:12 Uhr von Gronkor, enthält 4 Texte

versehentlich
Erstellt am 16.7. 2004 um 11:58:27 Uhr von Jott., enthält 7 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0236 Sek.