Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 391, davon 346 (88,49%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 109 positiv bewertete (27,88%)
Durchschnittliche Textlänge 227 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung -0,174 Punkte, 122 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 13.1. 2000 um 16:41:01 Uhr schrieb
Totti über Titten
Der neuste Text am 21.11. 2019 um 13:02:26 Uhr schrieb
Stallbursche über Titten
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 122)

am 14.10. 2005 um 00:45:52 Uhr schrieb
kisi über Titten

am 31.12. 2004 um 19:59:18 Uhr schrieb
Teurogeier über Titten

am 27.1. 2008 um 12:02:36 Uhr schrieb
Lovely über Titten

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Titten«

Avenarius schrieb am 17.12. 2007 um 17:57:34 Uhr zu

Titten

Bewertung: 39 Punkt(e)

Ich finde die Bezeichnung Titten für Titten geil weil es so wollüstig klingt. Meine Chefin hatte dicke Titten, ich glaube 100 G, und als 17 jähriger Hotellehrling, der bei ihr im Hause wohnte, wurde ich regelmäßig von meiner Chefin sexuell missbraucht. Gern besuchte sie mich abends in meinem Zimmer und drückte mich an ihre Knautschzone. Wenn mein Pimmel dann stand, zog sie mir meine Hose runter und massierte meinen Sack bis ich abspritze. Wenn ich im Bett lag, kam sie häufiger, nur mit einem Bademantel bekleidet, und drückte mir ihre kiloschweren Möpse ins Gesicht. Oder ich musste mich auf den Bauch legen und sie ließ ihre Titten über meinen Rücken und Po gleiten. Ich spritze wie ein Wahnsinniger ab und war ziemlich wehrlos, denn aufgrund meiner schlechten Zeugnisse war ich auf den Ausbildungsplatz bei ihr angewiesen. Auch zu Tittenficks und zu Verkehr hatte sie mich regelmäßig gezwungen. Wenn ich mich diesen Übergriffen hartnäckig verweigerte, bezog ich ausgiebig (etwa eine halbe Stunde lang) Prügel mit dem Teppichklopfer auf den nackten Po, so daß mir Hören und Sehen verging und ich mehrere Tage bäuchlings schlafen musste. Nachdem sie meinen Po in ein glühendes Inferno verwandelt hatte, befahl sie mich in ihr Schlafzimmer. Im Bett dann, tröstete sie zunächst meinen schmerzenden Pavianarsch mit ihren prall erregten Titten. Danach hatte ich sie mehrfach zu bumsen, sie zwang mich einfach dazu. Trotz dieser Erfahrungen bin ich Tittenfan geblieben.

Schakal schrieb am 2.6. 2000 um 17:22:19 Uhr zu

Titten

Bewertung: 11 Punkt(e)

Titten sind sinnlich, Titten sind lustvoll, Titten sind real. Im Gegensatz zu Busen oder Dekollete. Das fasst man nicht an, das drückt man nicht, das streichelt man nicht, daran saugt man nicht. Dekollete oder Busen... da schwingt nichts, das ist tot wie Porzellan, eingesperrt wie in einer Vitrine. Brüste ist dagegen bloß ein sachlicher Begriff. Aber Titten - das ist Leben.

D schrieb am 29.3. 2000 um 01:14:40 Uhr zu

Titten

Bewertung: 11 Punkt(e)

Hmmm .... lecker.. so richtig schöne Möpse sind etwas sehr feines. Man kann sehr viel Spaß mit ihnen haben. Es gibt große, kleine, runde, spitze, feste, weiche, verschieden große und hängende.. Welche Sorte man bevorzugt bleibt jedem selbst überlassen. Ich möchte mich da auch garnicht festlegen. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich weiß bloß, daß ich die von meiner Freundin sehr schätze. So richtig schöne Dinger. Ich könnte sie den ganzen Tag busseln und drücken. Da wundere ich mich eigentlich, was ich jetzt zuhause mache und über die Titten meiner Freundin schreibe, anstatt zu ihr zu fahren und ihnen einen Besuch abzustatten. Ja, ich denke das mach ich jetzt auch. Dann bin ich morgen wieder müde in der Schule... Hmm.. der Besuch auf dieser Seite kostet mich jetzt noch Sprit-geld, morgen eventuell eine gute Note... aber dafür hilft er meinem Sex-Leben.. also ist das wieder in Ordnung...

liebhaber schrieb am 23.9. 2005 um 10:53:18 Uhr zu

Titten

Bewertung: 8 Punkt(e)

große: steffi, daniela, caro, alexa, ines, kirsten, ute, ina
kleine: lena, julia, yvonne, jeany, anika, kristina, ella, linda

Tittenfan schrieb am 5.4. 2003 um 03:16:00 Uhr zu

Titten

Bewertung: 3 Punkt(e)

Titten hat jede Frau, aber am geilsten war es mit denen zu ficken, die sie auch so benannt haben wollten, die gerne Versautes beim Vögeln hören. Die hören sich auch gerne Nutte und Fickvotze genannt und das sie die besten aller Schwanzlutscherinnen sind.

Alex schrieb am 23.9. 2005 um 11:51:34 Uhr zu

Titten

Bewertung: 1 Punkt(e)

sind doch das Geilste (nicht unbedingt das Schönste!) an einer Frau. Was gibt es schöneres als einer Frau das T-Shirt hochzuziehen und mit ihren Titten zu spielen, zu streicheln, an den Nippeln saugen, lecken, knabbern... Es müssen nicht unbedingt Riesentitten sein! Zu klein natürlich auch nicht! Ein gutes Mittelmaß ist auch hier gerade recht. Viel wichtiger als die Größe ist die Form und die Festigkeit: Zwei pralle, feste Halbkugeln finde ich genau richtig. Und die Nippel müssen natürlich zur Optik passen: Am liebsten sind mir (sehr) große, dunkelbraune Warzenhöfe mit langen (mind. 2 cm im harten Zustand!) harten Nippeln, die wie Antennen auf Empfang stehen! Das sind dann wirklich geile Titten! Meine Freundin hat (leider) zwar Riesenmöpse, die auch recht fest sind, aber Ihre Nippel sind im Verhältnis zur Größe der Titten viel zu klein (sagt sie auch selbst!) Trotz allem liebe ich ihre Titten, da sie durch ihre Größe einen idealen Tittenfick erlauben - und das ist natürlich auch was gaaaanz feines!

Coyote schrieb am 2.6. 2000 um 23:20:29 Uhr zu

Titten

Bewertung: 9 Punkt(e)

Okay, nicht jede Brust ist eine Titte. Ob eine Brust zur
Titte wird, hängt maßgeblich von der Besitzerin ab.

Anonymus schrieb am 2.7. 2000 um 22:13:24 Uhr zu

Titten

Bewertung: 6 Punkt(e)

Titten sind gut in jeder Form und Größe! Mega-Busen Fetischisten wissen nicht, was sie an den kleinen spitzen Brüsten junger Teens haben können!

GM B. schrieb am 14.3. 2000 um 18:20:57 Uhr zu

Titten

Bewertung: 5 Punkt(e)

Die Dinger steckt man in BH´s aber kann eigentlich irgendein Mann was mit den größen anfangen? Kennt ihr die BH Größe eurer Freundinn oder gehört ihr zu den die im Geschäft sagen: Na ungefähr ne Hand voll.? Titten ist ein unpassendes Wort für etwas was so schön sein kann...

bonsaiboy schrieb am 16.3. 2009 um 12:31:27 Uhr zu

Titten

Bewertung: 3 Punkt(e)

Kürzlich in einer Medizinprüfung in München:

Der angehende Arzt sollte eine Diagnose liefern. Dafür präsentierte der Professor seine Assistentin mit entblößtem Oberkörper.
Student: »Die Tutten san entzunden.«
Prof: »Es heißt nicht Tutten sondern Brüste. Und nicht entzunden sondern entzündet.« - »Und außerdem san die Tutten net entzunden.«

Einige zufällige Stichwörter

CocaColaSportsdrink
Erstellt am 20.8. 2001 um 23:39:45 Uhr von Hilti, enthält 10 Texte

Wackelpeter
Erstellt am 24.11. 2001 um 21:50:19 Uhr von wauz, enthält 13 Texte

Animationssterben
Erstellt am 21.11. 2008 um 15:53:13 Uhr von Armin Kron, enthält 5 Texte

sympathischeMinderheiten
Erstellt am 22.10. 2002 um 22:03:47 Uhr von Gottesanbeterin, enthält 29 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0236 Sek.