Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 699, davon 691 (98,86%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 236 positiv bewertete (33,76%)
Durchschnittliche Textlänge 227 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,356 Punkte, 276 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 22.1. 1999 um 02:06:29 Uhr schrieb
Dragan über welt
Der neuste Text am 18.11. 2017 um 20:27:46 Uhr schrieb
Bettina Beispiel über welt
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 276)

am 15.7. 2009 um 20:31:03 Uhr schrieb
Nightshade über welt

am 1.5. 2006 um 17:19:38 Uhr schrieb
Jodelhobel über welt

am 30.8. 2005 um 13:43:25 Uhr schrieb
riad über welt

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Welt«

Dragan schrieb am 19.3. 1999 um 14:10:54 Uhr zu

welt

Bewertung: 6 Punkt(e)

Wer etwas verkaufen will und für diesen Zeck einen Laden einrichtet, der hat es schwer, sich einen Namen für ebendiesen auszudenken. Mal angenommen, es ginge um Kühlschränke.

Dann könnte der Laden natürlich erstmal »Kühlschrank-Laden« heißen, aber das ist nicht gut genug, nicht groß genug. Als nächstes käme das »Kühlschrank-Land«, aber das hat die Konkurrenz höchstwahrscheinlich schon als Namen gewählt. Klar, dann eben »Kühlschrank-Welt«. Oder gleich »Kühlschrank-Galaxie«. Besitzbezeichnungen sind auch erlaubt, also zum Beispiel »Dragans Kühlschrank-Galaxie«. Das ist die Klassische Methode.

Es gibt auch die sogenannte zeitgemäße Herangehensweise, die besteht meistens darin, die englische Sprache zu verwenden: »Fridge Center« oder »Fridge Center 2000« stehen hierbei ganz oben, und wer die junge Hiphop-Generation ansprechen will, der nennt sein Geschäft »MC Ghetto's NYC Fridge Base«.

Natürlich wäre es ein wenig schwierig, die Fridge, pardon, den Kühlschrank in »MC Ghetto's NYC Fridge Base« zu kaufen, wenn man nicht voll real ist. Weil diese ganzen Clowns können die heftigen Jungs von der Fridge Base überhaupt nicht sehen. Wer hier keinen coolen Spruch am Start hat, dem wird der Grafitti-Kühlschrank verweigert. Der 2Pac hatte sich hier auch seinen Kühlschrank gekauft, bevor er erschossen wurde. Da siehste mal, entweder Du entscheidest Dich für diesen Kühlschrank und stehst dazu, oder Du läßt es bleiben und fährst zurück in Dein bürgerliches Vorstadthäuschen! Weil dieser Kühlschrank, der ist nur für die Typen, die den ganz heißen Shit abchecken.

Dragan schrieb am 22.1. 1999 um 02:06:29 Uhr zu

welt

Bewertung: 10 Punkt(e)

»Welt« bedeutet ungefähr »alles«. Die ganze Welt eben. Meistens werden dabei jedoch Afrika, Asien, die Antarktis und Australien und Südamerika vergessen.

Das ist jedoch verständlich, schließlich ist die Welt an sich viel zu groß, als daß man wirklich niemanden vergessen könnte.

Liamara schrieb am 7.2. 1999 um 02:16:17 Uhr zu

welt

Bewertung: 17 Punkt(e)

Es gibt einige Dinge in der Welt, die verstehe ich einfach nicht. Warum schmeckt Hustensaft immer eklig? Wohin verschwindet die zweite Socke? Warum reicht das Geld nie? Warum fasst man immer heisse Töpfe an, obwohl der Topflappen daneben liegt? Warum sind Chipstüten immer so schnell leer? Wieso gibt es 45 Minuten Kassetten, wenn eine CD sowieso nie draufpasst? Wo sind die Kugelschreiber, wenn man einen Anruf erhält? Warum funktioniert Alvars Tip nicht, Java abzuschalten, damit der Blaster bei mir schneller schreibt? Ach ja...

Minchen schrieb am 18.4. 2001 um 10:56:35 Uhr zu

welt

Bewertung: 7 Punkt(e)

Wenn wir die ganze Menschheit auf ein Dorf von 100
Einwohner reduzieren würden, aber auf die
Proportionen aller bestehenden Völker achten
würden, wäre dieses Dorf so zusammengestellt:

57 Asiaten
21 Europäer
14 Amerikaner (nord u. süd)
8 Afrikaner
52 wären Frauen
48 wären Männer

70 Nicht-weiße
30 weiße

70 nicht Christen
30 Christen

89 heterosexuelle
11 homosexuelle

6 Personen würden 59% des gesamten Weltreichtums
besitzen, und alle 6 Personen kämen aus den USA.

80 hätten keine ausreichenden Wohnverhältnisse
70 wären Analphabeten
50 wären unterernährt

1 würde sterben
2 würden geboren
1 hätte einen PC
1 (nur einer) hätte einen akademischen Abschluss

Falls Du heute Morgen gesund und nicht krank
aufgewacht bist, bist Du glücklicher als 1 Million
Menschen, welche die nächste Woche nicht erleben
werden.
Falls Du nie einen Kampf des Krieges erlebt hast, nie die Einsamkeit durch Gefangenschaft, die Agonie des Gequälten, oder Hunger gespürt hast, dann bist Du glücklicher als 500 Millionen Menschen der Welt.

Falls Du in die Kirche gehen kannst, ohne die Angst, dass Dir gedroht wird, dass man Dich verhaftet oder Dich umbringt, bist Du glücklicher als 3 Milliarden Menschen der Welt.

Falls sich in Deinem Kühlschrank Essen befindet, Du angezogen bist, ein Dach über dem Kopf hast und ein Bett zum hinlegen, bist Du reicher als 75% der
Einwohner dieser Welt.

Falls Du ein Konto bei der Bank hast, etwas Geld im Portemonnaie und etwas Kleingeld in einer kleinen Schachtel, gehörst Du zu 8% der wohlhabenden Menschen auf dieser Welt.

Falls Du dies gerade liest, gehörst Du
nicht zu den 2 Milliarden Menschen die
nicht lesen können.
Und... Du hast einen PC!

Yndra schrieb am 27.2. 2000 um 13:11:56 Uhr zu

welt

Bewertung: 4 Punkt(e)

»Die Welt ist alles, was der Fall istAber was ist der Fall? Zeit, Arbeit, Streß, Wichtigkeit, Liebe? Ist das der Fall? Ist das Welt? Oder sind es bloß sprachliche Konstrukte, die deshalb der Fall sind, weil sie gesprochen werden? »Es gibt keine Zeit, es gibt bloß UhrenSo kann man das auch versuchen, korrekter ist natürlich: Es gibt keine Zeit, es gibt bloß Uhren, und deshalb gibt es Zeit. Wenn ich etwas messe, bekomme ich ein Meßergebnis (auch kein Ergebnis ist das Ergebnis, daß ich kein Ergebnis habe). Wer Fragen stellt, bekommt Antworten.
Leider machen mir die Geister, die ich rief, häufig genug das Leben schwer; damit sei nichts gegen das Rufen gesagt; es sei lediglich daran erinnert, daß das Rufen die Geister erst produziert.
Natürlich ist alles unendlich wichtig, meine Arbeit an erster Stelle (, an erster Stelle steh ICH). Ist das der Fall? Und bevor ich mich im Pseudophilosophischen verheddere, mach ich lieber Schluß. Aber, liebe Prinzessinnen, Bärinnen und andere Waldtiere: denkt doch 'mal ein bißchen drüber nach und denkt weniger Fälle ... (»Jetzt ist aber wirklich Schluß!«, sagt der rosa Elefant)

(geklaut vom Elch, aber trotzdem irgendwie schön!)

Thomas schrieb am 8.2. 2000 um 11:03:25 Uhr zu

welt

Bewertung: 6 Punkt(e)

Kein Geld der Welt,
erhellt,
mein Gemüt so,
froh,
wie die Liebe,
das sind wohl die Triebe,
auf die ich solche Gefühle immer schiebe!
Der 7.Himmel ist da,
und trotz viel Geld,
erhält,
nicht jeder Zutritt zu dieser Welt!
Was soll ich anderes Sagen,
ihr höre Leute Klagen,
denen der Magen,
vor lauter Tagen,
der Einsamkeit,
nach Liebe schreit,
und mich einweiht!
Mein Leben teilen mit einer Frau?
Wow, hätt ich nie gedacht,
hab immer gelacht... Treu? -nein!
Jetzt seh ich klar,
sie ist da,
wir haben uns gefunden,
und ziehen nun gemeinsam unsre Runden,
auf dieser Welt!

Nudelfriedhof schrieb am 22.2. 2001 um 22:29:36 Uhr zu

welt

Bewertung: 4 Punkt(e)

Ich habe mal ein Comic gesehen, dessen erstes Bild Gott darstellt, mit langem weißen Bart und Gewand und so. Er sitzt jedenfalls da und formt die Erde zurecht. Er besieht sie sich, schüttelt den Kopf und schmeißt sie lachend in den neben ihm stehenden Mülleimer. Dann baut er eine neue. Vielleicht ist die Welt auch eines anderen Planeten Hölle. Aber selbst wenn, gerechterweise müßte diese Welt auch eine Hölle haben (wo kommen wir da denn sonst hin?). Unsere Hölle also könnte lustigerweise der Planet sein, dessen Hölle DIESE Welt ist. Ich weiß nicht, was dann wäre, aber es wäre ziemlich cool.
Außerdem beweist es, daß die Geschmäcker verschieden sind.

LKA Düsseldorf schrieb am 14.4. 2000 um 13:46:00 Uhr zu

welt

Bewertung: 3 Punkt(e)

Die Welt ist global gesehen allumfassend an geistigen Tieffliegern ausgesprochen reich. Dennoch kenne ich mehr Straßenigel als geistige Tiefflieger und das stimmt mich optimistisch.
Unmut ist der Welten Lohn, denn der der singt wartet oft vergebens auf die Lobpreisung eines diversen Gottes.
Schöpfer machen Menschen, Menschen machen Götter!

Alles was die Welt,
im innersten zusammenhält,
ist die Anziehung zwischen den kleinsten Teilchen.
aber nur ein weilchen,
bis die Sonne expandiert,
weil sie Wasserstoff verliert.
Dann ist auch die Welt verdamf,
ich rauch Hanf soviel ich kamf.

Dennoch sollte man gerade deswegen sein Leben leben wie es gefällt, sonst ist es irgendwie vergeudet.
Oder nich'?
Ich glaub aber doch.

Lisa Ridinger schrieb am 9.11. 2001 um 21:55:33 Uhr zu

welt

Bewertung: 4 Punkt(e)

Kennt ihr die Werbung in der so ein Typ fragtWieso kann sich die Welt nicht einmal um mich drehenIch versteh ihn nicht so ganz.. ich hätte viel lieber, dass sich die Welt mal mit mir dreht, denn im Moment bin ich irgendwie auf Crash-Kurs mit dem Rest der Welt.

Liamara schrieb am 9.3. 1999 um 21:11:16 Uhr zu

welt

Bewertung: 5 Punkt(e)

Es scheint so

Es scheint so, daß auf dem Planeten,
den wir so gern mit Füßen treten
und ihn dadurch total verderben -
daß also hier nur Gute sterben!

Denn: las man je im Inserat,
daß ein Verblichner Böses tat,
daß er voll Neid war und verdorben,
und daß er nun mit Recht gestorben?

Es kann keinen Zweifel geben:
die Schlechten bleiben alle leben!

(Heinz Erhardt)

Einige zufällige Stichwörter

aufbrezeln
Erstellt am 29.6. 2005 um 12:15:25 Uhr von Rita, enthält 9 Texte

robust
Erstellt am 31.1. 2003 um 23:02:18 Uhr von k, enthält 6 Texte

Tofuwurst
Erstellt am 12.7. 2007 um 21:34:16 Uhr von Das Lexikon des internationalen Films, enthält 2 Texte

Stabilisator
Erstellt am 25.12. 2010 um 04:12:45 Uhr von Trekke, enthält 1 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0368 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen