Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 213, davon 212 (99,53%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 62 positiv bewertete (29,11%)
Durchschnittliche Textlänge 214 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,441 Punkte, 114 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 23.1. 2001 um 09:02:42 Uhr schrieb
Daniel Arnold über Moment
Der neuste Text am 27.4. 2024 um 14:37:39 Uhr schrieb
Frauenbild über Moment
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 114)

am 15.3. 2006 um 02:40:41 Uhr schrieb
maulkorb über Moment

am 22.7. 2005 um 19:02:21 Uhr schrieb
biggi über Moment

am 29.12. 2015 um 07:27:09 Uhr schrieb
Christine über Moment

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Moment«

Toto schrieb am 2.4. 2002 um 04:01:58 Uhr zu

Moment

Bewertung: 4 Punkt(e)

Der Moment ist eine tolle Sache: er kann unendlich lang und gleichzeitig unendlich kurz sein. Der Moment ist an nichts gebunden; lediglich an das derzeitige Gefühl des Beobachters. Und diese Kombination aus dem Geschehen und dem Empfinden des Menschen macht jeden Moment anders als den vorherigen und den nachfolgenden.

RoadwayRona schrieb am 3.7. 2001 um 06:40:24 Uhr zu

Moment

Bewertung: 3 Punkt(e)

Da sitzt man in einem Call Center in England, um einen herum Leute aus fast aller Herren Länder, neben einem eine völlig verhuschte Japanerin, ihr gegenüber ein Japaner, den man ziemlich interessant findet, und plötzlich fangen die an, in einem seltsamen Ton miteinander japanisch zu reden, er fängt an zu weinen, sie redet etwas beschwichtigend auf ihn ein, er fängt sich wieder, nach kurzer Ruhepause redet sie ziemlich eindringlich (aber ganz leise) mit ihm, er weint wieder, schnieft ziemlich,.... bin ich bescheuert oder haben die da grad eine Beziehungskrise?? Und das öffentlich? Als Japaner??? Leben live.

Schooler schrieb am 15.4. 2001 um 18:56:26 Uhr zu

Moment

Bewertung: 4 Punkt(e)

Momente zählen nur was, solange man sie in Erinnerung behält. Wenn man sie vergisst, sind sie damit in der Belanglosigkeit verschwunden und werden nicht mehr auftauchen. Es sei denn der Lebenswille dieses Momentes ist zu stark und er wehrt sich gegen seinen >>Tod<<. Aber dann weiss man auch, das er nicht in Vergessenheit war, sondern »nur« nicht mehr im Bewusstsein.

Schooler schrieb am 15.4. 2001 um 18:55:58 Uhr zu

Moment

Bewertung: 3 Punkt(e)

Momente zählen nur was, solange man sie in Erinnerung behält. Wenn man sie vergisst, sind sie damit in der Belanglosigkeit verschwunden und werden nicht mehr auftauchen. Es sei denn der Lebenswille dieses Momentes ist zu stark und er wehrt sich gegen seinen >>Tod<<. Aber dann weiss man auch, das er nicht in Vergessenheit war, sondern »nur« nicht mehr im Bewusstsein.

Wolfgang schrieb am 19.3. 2001 um 23:06:29 Uhr zu

Moment

Bewertung: 6 Punkt(e)

Warum rasen deine Gedanken so?
Halte einen Moment inne.
Taucht die Welt wieder auf?
Lausche.
Fühlst du, wie es atmet?
Du bist.

Vergiß nicht, daß du lebst!

Carsten schrieb am 26.3. 2002 um 14:15:26 Uhr zu

Moment

Bewertung: 5 Punkt(e)

Der Moment ist da. Jetzt und Jetzt und Jetzt.
Manchmal ist er kurz und manchmal lang.
Ihn zu erleben wenn man es will ist ein Geschenk
das so selten ist weil er eben so schwierig zu entdecken ist. Er wird immer kleiner sieht man genauer hin also suchen ist zwecklos denn er ist da, er versteckt sich nicht. Man muss ihn lassen und dann wird er sichtbar. Fängt man an ihn zu suchen wird der Moment Dir beim Suchen helfen
doch finden tust du dann nur sein Spur und vielleicht siehst du das er dir hilft. Lass ihn in Ruhe wenn du suchen möchtest such dich selbst denn du selbst kannst dich nur im Moment erfahren.

b31 schrieb am 25.7. 2001 um 00:11:59 Uhr zu

Moment

Bewertung: 2 Punkt(e)

ein moment ist ein stück zeit. wenn man nun in einem gechäft zeit kaufen könnte man sich dort viele momente kaufen und diese mit erinnerungen füllen, um so viele schöne momente erlebt zu haben. nun verhält es sich ja aber nun mit dem kaufen meistens so, dass man dazu geld benötigt. das hat mancher viel und mancher weniger. deshalb könnten sich menschen mit weniger geld wenige momente kaufen und menschen mit viel geld viele momente. es gäbe also menschen mit weniger momenten und menschen mit vielen momenten. leider abhängig vom geld. tja so schauts aus. doch hinkt die idee, weil sie schmerzen im bein hat, und sie so nicht vernünftig laufen kann, also hinkt sie ausserdem noch da es nicht stimmt. denken ist der anfang vom sein . . .

nasal schrieb am 3.2. 2001 um 13:12:07 Uhr zu

Moment

Bewertung: 4 Punkt(e)

es war ein schöner moment. jetzt ist er vorbei, kehrt nicht wieder, irreversibel. das ist traurig. so bleibt nur die erinnerung; und die hoffnung auf den nächsten moment

Einige zufällige Stichwörter

Votzenhöschen
Erstellt am 8.3. 2001 um 12:01:08 Uhr von Ursula, enthält 18 Texte

mediensiff
Erstellt am 13.10. 2000 um 05:26:25 Uhr von dark tv, enthält 9 Texte

HeinrichVogeler
Erstellt am 6.1. 2003 um 16:00:25 Uhr von Mareike, enthält 6 Texte

latent
Erstellt am 16.8. 2005 um 14:44:39 Uhr von mcnep, enthält 7 Texte

Balance
Erstellt am 23.9. 2001 um 12:16:28 Uhr von Imre, enthält 17 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,1076 Sek.