Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 91, davon 85 (93,41%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 34 positiv bewertete (37,36%)
Durchschnittliche Textlänge 1019 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,319 Punkte, 33 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 1.12. 2003 um 13:18:27 Uhr schrieb
Voyager über Klimawandel
Der neuste Text am 21.5. 2020 um 02:00:26 Uhr schrieb
tootsie über Klimawandel
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 33)

am 6.4. 2019 um 00:50:53 Uhr schrieb
Timmie über Klimawandel

am 24.11. 2019 um 12:44:56 Uhr schrieb
Bettina Beispiel über Klimawandel

am 5.4. 2019 um 14:37:03 Uhr schrieb
Timmie über Klimawandel

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Klimawandel«

Naturwissenschaftler schrieb am 3.4. 2019 um 10:44:30 Uhr zu

Klimawandel

Bewertung: 5 Punkt(e)

Es lässt sich kaum beweisen, dass es einen Klimawandel gibt.
Z.B. ist es praktisch nicht möglich, eine Temperaturzunahme innerhalb der letzten 100 Jahre zu belegen, weil vor 100 Jahren alle Thermometer so ungenau waren, dass alles in der Messungenauigkeit versackt.

ABER:
Wem schadet es, wenn wir trotzdem die Umwelt sauber halten? Wenn wir trotzdem den Energieverbrauch reduzieren und auf überflüssige Flüge und Autofahrten verzichten?

Benjamin Beispiel schrieb am 8.10. 2019 um 09:44:02 Uhr zu

Klimawandel

Bewertung: 2 Punkt(e)

...




In der neuesten Ausgabe (3/2019) erschien nun der TextDie Verleugnung der Apokalypseder Umgang mit der Klimakrise aus der Perspektive der existenziellen Psychotherapie”.

Der Autor Fabian Chmielewski fordert darin “psychotherapeutische Interventionen” gegenüber Patienten, die die “Prophezeiungen der Klimawissenschaftler” herunterspielen oder gar verleugnen. Weiterhin sollten sich die Psychotherapeuten aktiv an “Gesundheitskampagnen gegen diese weitverbreitete existenzielle Neurosebeteiligen.

Der Autor beschäftigt sich dann mit den Wurzeln des Klimaleugnertums: “Sicherlich spielen auf der Seite mancher Entscheidungsträger finanzielle Interessen eine wichtige Rolle”, aberfinanzielle Interessen als alleinige Erklärung […] heranzuziehen, greift zu kurz”.

Geht es nicht um Leben oder Tod?” fragt Chmielewski und beantwortet es selbst: “Doch.”




heute in achgut

SPIEGEL ONLINE schrieb am 9.4. 2019 um 19:33:12 Uhr zu

Klimawandel

Bewertung: 3 Punkt(e)

CDU und CSU im Öko-Modus


Plötzlich grün

Der Grünen-Höhenflug und die »FridaysForFuture«-Bewegung beeindrucken die Unionsparteien. Sie geben sich so ökologisch wie nie - dabei standen sie den jungen Klimaaktivisten kürzlich noch sehr kritisch gegenüber.

BlasterMaster Reinkarnation schrieb am 5.10. 2019 um 13:19:06 Uhr zu

Klimawandel

Bewertung: 2 Punkt(e)

Jack-Povoll-Kurzkrimi Nr. 18: Jack Povoll und die statistische Stochastik

Wieder einmal stand Inspektor Pittler in Jack Povolls Büro. Und wieder einmal kam er nicht weiter. »Ein Massenmörder rennt durch die Stadt. Jahr für Jahr steigt die Zahl der Opfer. In diesem Jahr waren es bereits 36, doppelt so viel wie letztes Jahr. Die Kripo weiß nicht mehr weiter. Povoll, legen Sie ihm das Handwerk!« »Haben Sie irgendwas Aussagekräftiges?« »Ja, wir haben genau 100 Zeugen. 99 sagen, der Täter trug eine rote Maske!« »Wunderbar, dann ist der Fall doch beinahe klar.« »Ja, aber ... einer ... der ist sich nicht sicher. Der sagt, es könne auch eine blaue Maske gewesen sein.« »Das ist interessant. Verlieren Sie keine Zeit! Großfahndung nach dem Mann mit der blauen Maske!« »Wieso ausgerechnet nach dem, wo wir doch ...« »Kombiniere, die 99 Zeugen wurden manipiuliert. Womöglich von Zionisten, Aliens oder dem Täter selbst. Und außerdem - rote Masken trug man doch schon immer zu Karneval oder Halloween!« »Sie haben Scharfsinn bewiesen. Danke, Povoll

Mein Name tut nix zur Sache schrieb am 7.11. 2019 um 10:46:00 Uhr zu

Klimawandel

Bewertung: 1 Punkt(e)

Ich kann den Scheißdreck nicht mehr hören !
Jeden Tag taut was, wird was feucht, wärmer als in den letzten 100 Jahren, zu mild, zu stürmisch, zu nass bla bla bla ....
Keine Ahnung ob es stimmt, und es interessiert mich auch nicht.
Es gibt auch Wissenschaftler, die sagen, wenn man sofort alles auf 0 drosselt, geht die Erderwärmung trotzdem weiter - na, wenn das so ist, ist ja sowieso egal, wie man weitermacht, genauso wie beim Sprung vom Hochhaus: Der Aufprall lässt sich nicht mehr vermeiden. Aber solange man noch fliegt, darf man den Aufprall doch verdrängen - wie den eigenen Tod: Sehr abstrakt, bis es einen selbst erwischt!
Und denken wir doch mal in größeren Dimensionen: Vermutlich ist die Erde nicht der einzige und nicht der erste Planet in den Weiten des Universums, der von vermeintlich intelligentem Leben bewohnt wird, das ihn langsam unbewohnbar macht. Vielleicht ist das schon milliardenfach passiert, genau wie der Tod. Also: Was soll die Aufregung? Dann ist halt bald für alle Schluss.

Durchblick schrieb am 16.1. 2020 um 11:49:04 Uhr zu

Klimawandel

Bewertung: 2 Punkt(e)

0,2% CO2 stabilisiert die Temperatur auf ein angenehmes Niveau

0,3% CO2 haben wir heute

0,5% CO2 erhöht die Temperatur im Mittel um 5° Celsius

1,0% CO2 und ganz Italien ist Wüste

1,5% CO2 und der Meeresspiegel steigt um 25 bis 50 Meter

2,5% CO2 und es gibt keinen Gletscher mehr auf der Erde

5,0% CO2 haben wir erreicht, wenn Öl und Kohle aus sind

...

Zahlen, die uns nachdenklich stimmen sollten ...

Wo hast Du denn diesen Quatsch her? Zu Beginn der industriellen Revolution soll der CO2-Gehalt bei 0,033% gewesen sein. Da unser Sauerstoff aus dem CO2 der Uratmosphäre stammt, müßte ein Viertel allen Kohlenstoffs der jemals abgelagert wurde als Kohle oder Gas oder Erdöl gewonnen werden um 5% zu erreichen. Das ist völlig unmöglich. In Bauwürdigen Kohleflözen oder im gewinnbare Anteil von Erdöllagerstätten findet sich höchstens ein Tausendstel dieser Menge wieder... und dafür müßte die Menschheit hunderte von Jahren arbeiten.

Einige zufällige Stichwörter

straightedge
Erstellt am 20.2. 2005 um 18:14:30 Uhr von Katharina die Wunderbare, enthält 11 Texte

ankotzen
Erstellt am 23.3. 2002 um 11:50:54 Uhr von Voyager, enthält 14 Texte

Zazamanc
Erstellt am 10.5. 2003 um 17:38:12 Uhr von neo, enthält 7 Texte

Halbtagsjob
Erstellt am 8.6. 2010 um 06:23:37 Uhr von Carlo, enthält 3 Texte

Geschenkzettel
Erstellt am 23.9. 1999 um 07:57:27 Uhr von Liamara, enthält 26 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0141 Sek.