Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 157, davon 155 (98,73%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 49 positiv bewertete (31,21%)
Durchschnittliche Textlänge 586 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,554 Punkte, 80 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 3.12. 1999 um 13:34:34 Uhr schrieb
Rüdiger über Tagebuch
Der neuste Text am 13.7. 2020 um 11:14:46 Uhr schrieb
Christine über Tagebuch
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 80)

am 17.8. 2006 um 11:50:31 Uhr schrieb
biggi über Tagebuch

am 30.7. 2012 um 21:28:48 Uhr schrieb
Die Leiche über Tagebuch

am 15.10. 2006 um 16:12:46 Uhr schrieb
tootsie über Tagebuch

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Tagebuch«

Arni schrieb am 15.8. 2000 um 09:23:10 Uhr zu

Tagebuch

Bewertung: 6 Punkt(e)

Ich führe mein Tagebuch nicht am Computer, sondern ganz altmodisch in kleinen Büchlein. Dabei halte ich mich an die Regel: 1 Seite pro Tag. An manchen Tagen brauche ich keine Seite, an anderen könnte ich 10 schreiben. Aber ich bleibe bei der Regel. Denn wo kämen wir denn hin, wenn jeder sagt wo kämen wir hin und keiner ginge hin, um zu nachzusehen, wo wir hinkämen, wenn wir gingen.
Also gut, dann werde ich die Regel brechen und mal sehen, wo ich hinkomme.

Kobold77 schrieb am 10.2. 2000 um 01:26:34 Uhr zu

Tagebuch

Bewertung: 7 Punkt(e)

Diary of a Dope Friend (Part 3)

7 uhr Morgens. Nichts geschlafen. Prince Pein. Mus im
Kopf. Abstellgleis. Haarausfall. Zahnfäulnis. Finger
im Mund. Lutschen. Poppeln. Poppen. Zwanzig
Steine. Steinkreis. Störe meine Kreise nicht.

7 uhr & 1 viertel Morgens. Zweite Jauche im
Magen. Pfirsich. Kiwi. Schnaps. Herbe. Kraut.
Hexenzirkel. Jauchetraum. Halle in Blau.
Hellblauedüfte in der Luft. Chantal im Arm.

7 uhr & 1 halbe Morgens. Ein Pokerspiel zu
dritt. Ohne mich. Illusion ist bloss eine
andere Realität. Rauch im Nebel. Gleissende
Bläue am Horizont. Das Meer brennt.

7 uhr & 3 viertel Morgens. Nur noch Zwei.
Bloss. Ausschliesslich. Unendlich. Die Sonne.
Gläserne Dolche für Hartgesottene. Fleisch
für die Krampfhaften. Unablässlich sterbend.

8 uhr Morgens. Wo bin ich?
Hier

ZeroK schrieb am 1.9. 2000 um 19:00:01 Uhr zu

Tagebuch

Bewertung: 7 Punkt(e)

Selbstbeobachtung ist der beste Schutz gegen Fremdeinflüsse.
Dieses Zitat von Nietzsche (Wem auch sonst!) steht auf der ersten Seite meines Tagebuches. Ich habe mich dennoch verändert seit ich es vor ca 2 Jahren angefangen habe zu schreiben. erst hatte ich Befürchtungen ich könnte zu faul sein regelmäßige Eintragungen zu machen, aber ich habe mich nicht unter Druck gesetzt und nur geschrieben, wenn ich das Gefühl hatte, daß dieser Eintrag bemerkenswert sei. Immer wenn mich etwas plagte schrieb ich in mein Tagebuch, unter Einwirkung von Endorphinen brauchte ich es nicht.

Inzwischen traue ich mich nicht einmal mehr das Kabinett der Misantropie, des Selbsthasses, und der Seelenpein (Unbedarfte behaupten es wäre ein Buch!!!) zu öffnen.

Das war sicher nicht im Sinne Nietzsches!

waringo schrieb am 18.12. 2001 um 23:02:11 Uhr zu

Tagebuch

Bewertung: 7 Punkt(e)

Heute hatte ich einen Festplattenzusammenbruch. Hätte ich nicht alle interessanten eMails in mein (auf einer Zip-Diskette gespeichertes) Tagebuch übernommen, so wären diese wichtigen Zeitdokumente für immer verschollen.

Hat jemand schon mal ein paar Jahre alte persönliche eMails durchgelesen? Meiner Meinung nach hält eine eMail einen Zeitpunkt noch besser fest als ein Foto.

Fazit: eMails gehören in ein Tagebuch!

schulkritik@gmx.de schrieb am 19.4. 2000 um 20:41:28 Uhr zu

Tagebuch

Bewertung: 6 Punkt(e)

vielleicht vernichte ich mein Tagebuch, damit niemand etwas über meine Qualen erfährt, vielleicht... aber man kann noch sehr viel daraus lernen.
NEIN!!!
Jeder soll es erfahren, irgendwann, wenn ich nicht mehr da sein werde, dann sollt ihr alle erfahren, wie es einem kleinen Mädchen ging, die von ihren Mitschülern immer nur gequält und gemobbt wurde.
Mobbing ist grausam!

Mmmmiri schrieb am 27.7. 2000 um 10:35:20 Uhr zu

Tagebuch

Bewertung: 4 Punkt(e)

Früher habe ich auch mal Tagebuch geschrieben. So ein paar Jahre lang sogar. Mir kamen die alten Einträge aber bald immer so lachhaft und peinlich vor, dass ich es nicht mehr ertragen konnte und das ganze Buch vernichtet habe!

GPhilipp schrieb am 8.4. 2000 um 03:50:16 Uhr zu

Tagebuch

Bewertung: 4 Punkt(e)

Erstes (Kalender-)Tagebuch mit 9 Jahren.
Nach der Realschule/Lehre/Fachoberschule war ich arbeitslos und hatte Zeit zum Lesen, Schreiben und Spazierengehen. Jahrelang weiter geschrieben: 60-70 Tebe's (?) verschiedener Größe und verschiedenen Aussehens.
War das nun falsch und reine Zeitverschwendung?
Meine Tochter findet heute einen alten Kalender: sie war damals 2 Jahre alt. Meine Schrift kann sie nur schwer entziffern. (D a s ist das Problem bei alten Handschriften. Die 'deutsche' Schrift meines Vaters kann ich kaum lesen.)

Einige zufällige Stichwörter

Lieblingsbar
Erstellt am 22.2. 2005 um 11:26:05 Uhr von TanTan, enthält 9 Texte

Copycard
Erstellt am 26.2. 2001 um 18:08:56 Uhr von Knut, enthält 9 Texte

subdepressiv
Erstellt am 16.4. 2009 um 11:33:34 Uhr von mcnep, enthält 3 Texte

TawneeStone
Erstellt am 9.1. 2003 um 01:52:54 Uhr von com, enthält 11 Texte

berechenbar
Erstellt am 27.1. 2003 um 11:21:15 Uhr von namensindschallundrauch@der-nachtmensch.de, enthält 28 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0220 Sek.