Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 149, davon 132 (88,59%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 70 positiv bewertete (46,98%)
Durchschnittliche Textlänge 480 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung -0,034 Punkte, 58 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 26.3. 2010 um 13:50:53 Uhr schrieb
Sandy Mcnep-Karuslawski Ehefrau von Mcnep über Oberhausen-Buschhausen
Der neuste Text am 20.5. 2022 um 16:42:18 Uhr schrieb
XI über Oberhausen-Buschhausen
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 58)

am 28.3. 2022 um 12:44:18 Uhr schrieb
XI über Oberhausen-Buschhausen

am 22.4. 2022 um 11:33:53 Uhr schrieb
XI über Oberhausen-Buschhausen

am 26.4. 2022 um 11:47:56 Uhr schrieb
XI über Oberhausen-Buschhausen

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Oberhausen-Buschhausen«

XI schrieb am 29.4. 2022 um 11:31:37 Uhr zu

Oberhausen-Buschhausen

Bewertung: 2 Punkt(e)

So einen Spiegel hat René zuhause nicht. Soweit Hannes weiß, ist da einer im Badezimmer, wie üblich über dem Waschbecken, und ein ganz schmaler im Flur.
Hannes hat den Spiegel von Freund Björn, dem Billardspieler. Zwei Meter hoch, auf einem fahrbaren Untersatz: Profispieler stellen so einen Spiegel beim Training hin, um die Haltung zu kontrollieren.
Gern beobachtet Hannes, aus einiger Ferne, wie René vor dem Spiegel posiert, sich dreht und wendet. Entdeckt er seinen Körper, findet er sich schön? (Er glaubt den Schwärmereien von Hannes nicht recht).
Die grün glänzende Turnhose (Hannes hat eine ganze Sammlung) ist Renés Lieblingsstück. Ist weit geschnitten (er liebt die allzu engen nicht).
René lässt sie herab, zieht sie hoch, ganz hoch, verdreht sich, so gut es geht, um zu sehen, wie der dünne Stoff in der Potiefe verschwindet.
Der Wunsch, René möge vollkommen verstehen, dass er, Hannes, ihn, René begehrt.
Mehr, es nachvollziehen. Hat nicht René neulich den eigenen molligen Bizeps voll Wonne geküsst?
Beneidet er gar Hannes, weil der an Stellen kommt, die ihm unerreichbar sind?

XI schrieb am 11.4. 2022 um 21:26:05 Uhr zu

Oberhausen-Buschhausen

Bewertung: 4 Punkt(e)

Im Garten von Hannes blüht ein Magnolienbaum, der auch hinüber in den Nachbargarten, den Garten von Fred ragt, Renés Vater.
Hannes liebt die üppigen Blüten eigentlich nicht. Werden schnell welk und unansehnlich.
Er nennt diesen Vorgang bei Jungen Verhaarung und Verkäsung.
Die abgefallenen Blütenblätter beseitigt er gleich, auf der andern Seite vom Zaun bleiben sie liegen; immerhin beschwert sich Fred nicht.
Den René will Hannes lieber mit einer Pfingstrose vergleichen. Als pralle Kugel, die eben dabei ist, zu platzen.

Zuletzt beschließt er, auf Vergleiche zu verzichten, René ist unvergleichlich.

XI schrieb am 18.4. 2022 um 09:24:12 Uhr zu

Oberhausen-Buschhausen

Bewertung: 2 Punkt(e)

Florian, Klassenkamerad von René, war Sonntag zu Besuch , der zu wissen schien, was ein Ghostwriter ist, und noch mehr wissen wollte.
René war etwas beschämt, hatte Ghostwriter nur oberflächlich begriffen, Ghost wusste er und fand es interessant genug, um zu verkünden, dass er mit einem Ghostwriter befreundet ist. Und das erfährt Hannes erst jetzt!
Hannes fängt bescheiden an und erzählt von einem aktuellen Auftrag, und wie schwer es für einen Pastor ist, bei einer Beerdigung über jemanden reden zu müssen, den er nie gesehen hat und von dem die Angehörigen Dinge berichten, die nicht zusammenpassen.
René: »Sag doch das mit der Doktorarbeit
Hannes (und wie stolz blickt da René zu Hannes auf): »Da handelt es um eine prominente Person, da muss ich Stillschweigen bewahren



XI schrieb am 27.4. 2022 um 19:41:33 Uhr zu

Oberhausen-Buschhausen

Bewertung: 2 Punkt(e)

Was die beiden wohl noch miteinander geredet haben, würde Hannes gern wissen.
Beide waren früh am Morgen bei ihm gewesen, er schaute ihnen noch nach. Dann stieg Brigitte in ihr Auto, René auf sein Fahrrad. Sie zur Arbeit, er zur Schule.

Brigitte kommt gelegentlich bei Hannes vorbei zu einem Kurzfrühstück; den René kennt sie vom Sehen.

Zu gern würde Hannes wissen, was sie von René hält. Ob sie irgend etwas ahnt. (»Der ist aber nett! Besucht er dich öfters?«)
Er überlegt, ob es einen vernünftigen Grund gibt, sie in der Firma anzurufen. (»...Übrigens, wie findest du den René?«) Nein, Hannes, das wäre dumm. Warte ab.

Und René, was hält er von Brigitte?
Er und Hannes hatten Blicke getauscht, die Hannes noch immer zu ergründen versucht.
Die bedeutet dir doch hoffentlich nichts!«)
Die kann weg. Findest du doch auch!«)
Nicht wahr, wir gehören zusammen?!«)
Wenn du mit der, siehst du mich nie wieder!«)

Und Hannes, auch sein Blick wollte verstanden sein.
Du bist und bleibst mein Ein und Alles!«)






XI schrieb am 16.4. 2022 um 17:09:27 Uhr zu

Oberhausen-Buschhausen

Bewertung: 3 Punkt(e)

René hilft Brennholz schichten für das Osterfeuer heute abend. Kann aber immer wieder für ein paar Minuten ins Haus von Hannes schlüpfen.

Hannes unterscheidet folgende Darbietungen von Schreien - vorerst sind es 3:

1) Lachschreie bei Schlägen auf den Po.

2) Quietschschreie, wenn Hannes die Leisten, links, rechts, langsam bauchabwärts, und

3) lautlose Schreie, wenn Hannes die Nippel leckt.

XI schrieb am 13.4. 2022 um 10:20:43 Uhr zu

Oberhausen-Buschhausen

Bewertung: 3 Punkt(e)

Gestern, Mittwoch, nach der Schule, ging René gleich hinüber zu Hannes. Der war noch am Mittagessen-Vorbereiten, René ging in der Wohnung umher, besichtigte alles, zog Schubladen auf, schaute sogar in Bücher hinein.
Hannes hatte eigentlich erwartet, dass er sich schonmal etwas auszog, oder umzog, und eine Turnhose aus Hannes Turnhosensammlung sich aussuchte.
Nichts. Beim Mittagessen Unterhaltung über dies und jenes - Fred, Renés Vater, hätte dabei sein können.
Hannes kennt bereits Renés Hang zur Komödie, lässt sich aber nichts anmerken. Obwohl René einige mal kurz vor dem Platzen war, Platzen vor Lachen.
Dann der Abschied. René bedankt sich für das hervorragende Essen, und Hannes: »das war doch ein schönes Zusammensein! Komm bald mal wieder

René hinaus; Hannes wartet an der Haustür, ihm klopft das Herz: und wenn das doch keine Komödie war?

Es klingelt. Hannes macht nicht gleich auf.
Es klingelt wieder. Hannes öffnet die Tür, René: »wir haben das Ficken ganz vergessen

XI schrieb am 19.4. 2022 um 10:55:27 Uhr zu

Oberhausen-Buschhausen

Bewertung: 1 Punkt(e)

Wie es begann. Sind ja Nachbarn. Gehen nebeneinander her. Hannes legt den rechten Arm um Renés Schultern. Um seine Hüfte. Wovon sie so angeregt sprachen? Hannes weiß es nicht mehr.
Er schaut sich kurz um, niemand folgt ihnen, weder weder nah noch fern. Die Hand ruht dann auf Renés Powölbung.
Er drückt die Wölbungen etwas. Darauf folgt in der Regel ein spontanes Abrücken. René aber schaut selbst jetzt nach, ob, nah oder fern, ihnen jemand folgt, und rückt nicht ab, sondern schmiegt sich sogar ein wenig an.

Hannes macht trotzdem einen Rückzug: jetzt ruht der Arm auf Renés Hüfte, die Hand hält sich an der Taille fest; da ist nämlich eine richtige Taille, das gibt es bei Jungen selten.
Fast froh ist Hannes dann, dass es einen Anlass gibt, es nicht zu weit zu treiben: er muss weiter geradeaus, René aber über die Straße.

Und erinnert sich: dass René seinerseits, kurz nur, wie zum Scherz, aber kräftig, nach dem Po von Hannes griff, war später, aber nicht viel später, bei einer ähnlichen Gelegenheit.

XI schrieb am 16.4. 2022 um 14:30:58 Uhr zu

Oberhausen-Buschhausen

Bewertung: 2 Punkt(e)

Gerade jetzt, wo endlich seine Seele, diese ruhelose Kugel, ihre Kugelkuhle gefunden hat, und Hannes sein Leben genießen kann, passiert dies.
Er radelt an dem Bistro, ganz in der Nähe, wo er wohnt, vorbei, dort sind draußen Tische und Bänke, und da sitzt ganz allein ein Junge, einer ganz wie René (von der eigentlich so seltenen Sorte) und schüttelt eine Limoflasche. Schüttelt sie einfach so, langweilt sich wohl. Hannes meint, den Jungen schon einmal kurz gesehen zu habenvergiss ihn!!«)

Arglistig gefragt, was das denn für ihn bedeutet, so ein argloses Schütteln einer Limoflasche, würde er antworten: na klar, da denkt doch jeder gleich an diese siegestrunkenen Sportler, die eine Champagnerflasche schütteln, bis er knallt und spritzt!

Wie so oft, kehrt Hannes viel zu spät um und der Junge ist fort.

Einige zufällige Stichwörter

Abgrund
Erstellt am 18.12. 1999 um 23:22:08 Uhr von Mekare, enthält 61 Texte

Hundepizza
Erstellt am 14.6. 2016 um 11:34:07 Uhr von Blacky , enthält 12 Texte

Spaßistwasihrdrausmacht
Erstellt am 16.6. 2004 um 22:24:22 Uhr von adsurb, enthält 11 Texte

Erahnen
Erstellt am 4.12. 2004 um 02:45:36 Uhr von diso, enthält 3 Texte

Keimdrüse
Erstellt am 18.2. 2003 um 03:48:23 Uhr von elfboi, enthält 13 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0205 Sek.