Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 37, davon 36 (97,30%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 11 positiv bewertete (29,73%)
Durchschnittliche Textlänge 453 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,108 Punkte, 15 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 18.3. 2002 um 11:14:43 Uhr schrieb
unknown über NimmDeinLebenSelberInDieHand
Der neuste Text am 3.1. 2016 um 23:08:24 Uhr schrieb
Isis, ägyptische Göttin über NimmDeinLebenSelberInDieHand
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 15)

am 25.8. 2014 um 19:26:00 Uhr schrieb
christine über NimmDeinLebenSelberInDieHand

am 3.1. 2016 um 21:33:15 Uhr schrieb
Christine über NimmDeinLebenSelberInDieHand

am 20.10. 2015 um 20:50:58 Uhr schrieb
Creep über NimmDeinLebenSelberInDieHand

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »NimmDeinLebenSelberInDieHand«

dassad schrieb am 25.2. 2005 um 12:07:29 Uhr zu

NimmDeinLebenSelberInDieHand

Bewertung: 4 Punkt(e)

trust in truth

es gibt etwas
und zwar alles
und alles was da ist
ist die realität.

ich sitze hier an meinem computer.
es ist donnerstag, der 24.02.2005
mein spiel ist bald vorbei.
ich wurde in eine seltsame welt geboren,
ich fing an mich seltsam zu verhalten,
ich fing an es seltsam zu finden, dass ich mich seltsam verhalte,
ich begann zu suchen, zu forschen und ich fand etwas heraus:
das leben ist ganz toll, wenn man was zu essen hat.

nun. ich sitze hier in meiner goldenen zelle.
in meiner weissen kammer. meiner einzimmer-küche-diele-bad wohnung.
leider ist sie nicht meine. ich muss miete bezahlen, an den besitzer.
leider weiss ich, dass er nicht der besitzer ist.
es gibt keine besitzer. es gibt keinen besitz.
es gibt nur die welt. man kann sich in ihr bewegen.
man kann sie benutzen. man kann sie essen. man ist ein teil von ihr,
und besteht aus teilen der welt, dennoch bildet man wiederum eine
struktur in dieser welt aus. der körper.

ich bin da. der gasherd ist aufgedreht. wasser kocht in einem topf.
gleich gibt es nudeln. das ist sehr gut, denn ich bin schon schwach,
mein körper braucht energie.

ich dachte meine generation würde es schaffen auszubrechen
stattdessen fangen alle an sinnlos auf andere draufzudreschen

ich lese ein buch - es heisst: boomeritis - a novel that will set you free.
von ken wilber. über ken wilber. mit ken wilber.
muss man gelesen haben.
war n witz. gutes buch für jemand der denkt dass er alles weiss.
ach. lies es. uarf.

tu es.

elki-adi, ein freundin von einem freund von mir - hat sich vor zwei wochen
eine nagelschere ins bein gerammt - sie hält es nicht mehr aus.
meinen freund poryo wollte sie mit einem messer abstechen,
er hat es ihr abgenommen und ihr dabei den arm verdreht.
sie meint jetzt er wäre gewaltätig geworde in letzter zeit.
schwachsinn. wachsinn ist bei mir anzutreffen.

cut my skin ist eine band. die machen den soundtrack zum selbstaufschlitzen.
ihr habt's ja alle voll drauf.

also erst bin ich rausgegangen. boah - der tee - heiss - zucker - schweiss.
nudeln mit ketchup isi pisi eins zwei drei.

udid & trippo sind ein paar. madame starsky & mister hash.
trippo ist sehr psycho und hat schon jung viele drogen genommen.
sie ist älter. ach. bla.

seine schwester heisst sarah und ist eigentlich ganz nett, leider wurde sie
von ihrem grossvater, der opa von trippo, vergewaltigt.

der opa von trippo hat mit trippo früher immer pilze gegessen.

man kann pilze essen, und trotzdem nichts verstehen.
ein arschloch sein - und bleiben.

die droge macht noch keinen menschen.

ich sehe alte männer in mülltonnen wühlen. nach bierdosen, es gibt ja jetzt den
dosenpfand in deutschland. vorher haben sie nur die bierflaschen gesammelt. bald
kommen noch die tetra-pak-ähnlichen dazu. ich sehe mich in mülltonnen wühlen,
bald. ich habe bilder vor mir. gewaltorgien - naja, geht so. ich überfalle
menschen und nehme ihnen ihr geld weg. ich breche ein bei hausmeistern, die
einen auf blockwart machen und prügel sie tot. ich werfe steine in autoscheiben.
ich zünde sie an. autos brennen. ganze strassenzüge. niemand wird hier je wieder
parken. ich beruhige mich. ich habe ein heim. eine höhle. da gehe ich gleich
wieder hin. da gibt es etwas zu essen. nudeln. kechup. der rest der welt stopft
sich voll in nobelrestaurants. in normalen restaurants. in billig-restaurants.
die meisten werden so wie ihre eltern. langsam. schleichend ? nein. es war von
anfang an absehbar. programmiert. konditioniert. funktioniert. marschiert.
funktioniert.

wusste ich zuviel ? zu früh ?

früher wollte ich nicht sterben und die ganze welt erforschen.
heute habe ich die welt gesehen und will das sterben erforschen.

wollt ihr nicht liebevoll leben ?

die meisten wissen nichtmal was das heissen soll.
für sie ist liebe nur ein wort. es bedeutet nichts mehr.
sie sind leer. nein, sie sind voll.
sie sind so voll mit scheisse, dass sie sich selbst nicht mehr spüren.
dann ist das selbst vielleicht weg ?
nein - es ist nur unter scheisse begraben,
sobald man es rauslässt, wird das ego groooooooss.
verdrängte egos schlagen um sich.

wie war das doch gleich - zeichen der freiheit.
zwerge der finsternis. zuhälter dirnen freier.
zahnlose dichte friedrichshainer. zahllose dichte freaks.
zdf. denn mit dem dritten sieht man besser.
wowo ? dada !

die strassen berlins sind voll mit zeichen. mit graffiti. zeichen an der wand.
»i'm writing my name - in graffiti on the wall« krs-one.
streetart. plakate. aufkleber. sticker. sprühdosen. stifte. bitumen. farbe.
die werkzeuge, die waffen, die toolz der hoolz aus bad toelz. bad pyrmont.
bad man. badman a badman, fool is a fool, disrespect di family u bruck di
first rule.

schwörter
meine wörter sind schwerter
das schwörter und das hörta

ihr kommt zu nah ran und wollt stressen
ihr könnt die achsen von meim skateboard fressen

börg. ich kotze. sauna club im medias. da ficken mal wieder alle mit allen,
die sich nachher wieder dissen, schlechtes gewissen der typen im bizzn.
one. spair. die kriegen meinen respect. aber die ganze deutsche pop-rap-liga
ist mehr als peinlich. wozu das ganze. nur um das wort dreht es sich im falle
des mcs wort. das wort jottes. keine köta. keine jötta. steht auf dem farbigen,
hochglanz, 15 jahr köpi-flyer. auch nicht besser. wo soll man da hingehen ?
in sich selbst. zu freunden. udid und trippo wollen ins rosis und da verkacken.
so wie jede woche. ich hasse diese südkiez-discofozzen-front. dumm. verdrogt &
spiessig. angepasst. widerliches pack. dreckiges gesocks. woran soll man sich
halten ? am strohhalm des egos ? das hab ich doch schon rechtzeitig in der
unendlichkeit aufgelöst, damit ich kein böser egoist mehr werden kann. jetzt
bin ich mein ego los - und nun ? kann ich den anderen helfen ihr ego auch
loszuwerden, dann sind wir endlich eins. ego ist das unwort des moments.
jedes wort ist das unwort des moments. flow. fluss. der fluss. eins werden
mit dem was man tut, alles andere verliert seine bedeutung. endlich. leben.
im fluss. du wärst gerne flow, doch bist eher hoe. sowieso. tut ihr das
gleiche. tun. cartoon.

so jetzt ist die luft raus. ventiliert. ventil auf. scheisse raus.
ventil zu. schlafen ?
es ist doch erst 22:31 und ich bin erst um 13.00 uhr aufgestanden,
geweckt durch die stimme meiner oma am telefon.
die ist echt cool. viel cooler als die anderen.
sie lügt nicht so wie die anderen, sie ist oldschool.
die anderen versuchen sie kleinzuhalten. solche schweine.
dicke, dumme dorfschweine. oink. chr. oink. animal farm.
pfui. hui. najui. reue ?

ja. ich bereue was.

was denn ?

ich könnte noch mehr lieben ?
ich hätte noch mehr lieben können ?

ich hätte noch ehrlicher sein können.

zur zeit als aktuelle lüge geistert eigentlich nur folgendes durch
mein leben: hab meiner familie erzählt ich würde ab und zu arbeiten.
bühnenaufbau. events. ja, da gibt's in berlin immer was.

sonst bin ich mittlerweile ziemlich lügenfrei.

mal abgesehen von jedem wort.

skateboardfahren war heute toll. leider nur kurz mit trippo die frankfurter
allee hoch und runter, ich fühlte mich pudelwohl und stark auf dem deck,
mit dem deck. ich konnte ein paar basic-moves. shove-it in mehreren
variationen, bs 180 ollie, und einen ollie. hop. wupp. kracks. oops.
skateboard durchgebrochen. schade eigentlich - es fing gerade an spass zu
machen. vielleicht geht da ja noch irgendwas. mmh.

was macht ein affe zwischendurch ? er räumt bei anderen affen auf. bringt
den müll runter. putzt das klo. spült. räumt auf halt.

zölibat. oder wat.

celibate.

wat nu los. konzept ? wat wollt ihr denn.
broa. acim. spair. hesht. mu-harfz. was gayt bei eurer crew ?

blackbookattack. leave my trace inside your face. inside the bass.

zeitschrift. eine schrift unserer zeit.

moderner zeitschriftenverlag. bringt raus: riddim.
das reggae-dancehall magazin für deutschland.
ach - warum alles nochmal ?
ich hab sogar schonmal ein lied gegen die aufgenommen.

it's all just a little bit of history repeating.

und was mache ich dann mit meiner zeit ?
was möchte ich gerne tun ?

- - -

dream. sleep. sweat. next day.

- - -

get up. rückenübungenmanipulation. shit-ups. crunches. push-ups. stretchass.
dosenbohnensalat a la penner-quick-style. 8 noodles. tea'n'sugar.

»the harder they come - the harder they fall«

morning fitness alongside promoe and kanye west.

ich gehe lieber als freier affe ins grab,
als sklave zu sein, tag für tag.

es hat 25 jahre gebraucht
der widerstand hat mich verbraucht,
meine zähne werden alt,
sowie auch mein rücken,

bald ist es soweit
ihr braucht mir nur noch eine waffe in die hand zu drücken,
ich bin bereit auf jeden anzulegen und abzudrücken,
es ist schwierig von radikalen positionen abzurücken,
wenn man sein leben damit verbringt sie zurecht zu rücken,

irgendwann passt alles perfekt,
deine realität ist kreiert,
der schlüssel ist weggeworfen
dein luftschloss perfekt programmiert,

keine eindringlinge
es funktioniert.

klarheit.
bereit zum sterben.
25.02.2005, 12:00.
12 uhr mittags. high noon. ready 2 duel.
duell. also wat louzn ausser euan schraubn und pensen in houzn.


das Bing! schrieb am 1.4. 2008 um 21:26:43 Uhr zu

NimmDeinLebenSelberInDieHand

Bewertung: 2 Punkt(e)

...und eben dies werde ich nun beherzigen. warum lass ich mich in dieses loch fallen, nur weil ich einen lebensabschnitt zuende gebracht habe? und dann bilde ich mir auch noch ein, die miese stimmung liegt an einem mann! warum braucht es vier wochen, um zu kapieren, dass ich mich einfach nur vor dem bewerbungen schreiben drücke, weil ich angst habe, es könnte klappen und ich würde wirklich ein neues leben anfangen?! warum kam dieser motivationsschub nicht schon vier wochen früher?! warum musste ich erst alle leute um mich herum verrückt machen und mir einbilden, ich hätte liebeskummer?! was für ein quatsch!! ich hab bloß angst vor dem was kommt. angst davor, ich könnte wirklich in einem fremden land landen und auf mich allein gstellt sein. brauch ich aber nicht. genau darauf freue ich mich doch eigentlich...
also, bing!
nimmdeinlebenselberindiehand!

nudelchen schrieb am 9.9. 2002 um 13:55:42 Uhr zu

NimmDeinLebenSelberInDieHand

Bewertung: 2 Punkt(e)

manchmal reicht meine hand allein nicht aus, dann bin ich dankbar für ein paar hände, die mit anpacken. aber nur manchmal.

Einige zufällige Stichwörter

psychotisch
Erstellt am 11.3. 2007 um 11:07:52 Uhr von mcnep, enthält 12 Texte

Text
Erstellt am 16.3. 2000 um 13:13:41 Uhr von Tanna, enthält 204 Texte

Opal
Erstellt am 24.1. 2001 um 21:59:14 Uhr von Sophia, enthält 12 Texte

humpeln
Erstellt am 2.7. 2002 um 01:13:31 Uhr von Mäggi, enthält 11 Texte

guckkasten
Erstellt am 19.3. 2012 um 20:59:49 Uhr von christine, enthält 13 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0139 Sek.