Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 137, davon 130 (94,89%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 78 positiv bewertete (56,93%)
Durchschnittliche Textlänge 662 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 1,109 Punkte, 20 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 11.9. 2001 um 21:52:54 Uhr schrieb
Kilian über WorldTradeCenter
Der neuste Text am 12.9. 2016 um 22:01:33 Uhr schrieb
Pferdschaf über WorldTradeCenter
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 20)

am 11.3. 2004 um 20:41:20 Uhr schrieb
Fischer-Z über WorldTradeCenter

am 3.1. 2007 um 08:03:33 Uhr schrieb
wauz über WorldTradeCenter

am 12.3. 2003 um 23:24:59 Uhr schrieb
Drehverworter über WorldTradeCenter

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »WorldTradeCenter«

Wortblase schrieb am 11.9. 2001 um 22:16:21 Uhr zu

WorldTradeCenter

Bewertung: 33 Punkt(e)

»Es war um acht Uhr vierzig Ortszeit«

»Wir sind äußerst erschüttert«

»Das ist ein Anschlag gegen die freie Welt«

»Das ist eine Kriegserklärung gegen die Freiheit«

»Wir werden die schuldigen bestrafen«

»Das Symbol für die Freiheit der Welt«

»Die Freie welt ist erschüttert«

»Wir müsen stärker gegen den internationalen Terrorismus Kämpfen«

»Wir werden die Opfer unterstützen«

»Lasset uns beten«

»Wir werden gnadenlos zurückschlagen«

»So wahr uns Gott helfe«

»ich bin zutiefst erschüttert«

»Mir fehlen die Worte«

»Nein, unsere Sicherheitsvorkehrungen sind ausreichend«

»Wir schicken Euch unsere Spezialisten«

»Der radikale Islamismus ist eine Bedrohung der Welt«

»Es waren die Palästinenser«

»Es war Bin Ladin«

»Es waren die Taliban«

»Sie mögen es nicht direkt geplant haben, sie mögen nicht die Initiatoren sein, und doch ? jeder wahre Gläubige auf der Welt hat nur getan, was die Taliban tun wollen. Er hat sich als wahrhaft Gläubiger identifiziert mit dieser Tat, sie gutgeheißen und insofern ist die Quelle all dessen der radikale Islam und damit die Taliban

»Es waren Außerirdische«

»Es war ein neuartiger genmanipulierter Bio-Virus, der den Piloten ins Gehirn gesetzt wurde«

»Es waren die Sozis«

osska schrieb am 11.9. 2001 um 23:55:56 Uhr zu

WorldTradeCenter

Bewertung: 5 Punkt(e)

Wer immer es war: Wer hatte Gelegenheit? Wer hatte ein Motiv ? Wem nützt es?
Eine Operation dieses Ausmaßes kann kaum vom Ausland aus organisiert werden. Also ist es wahrscheinlich, dass das von innerhalb der USA organisiert wurde. Dazu kommt: Ausländer haben es schwerer als Inländer.
Erinnern wir uns: der letzte schwere Anschlag in den USA war der in Oklahoma City. Da waren es ja zuerst auch die »üblichen Verdächtigen« aus dem Ausland.
Die Frage nach dem Motiv und dem Nutzen muß man zusamen sehen: Nutzen hat, wer aus der entstandenen Lage profitiert. Alle, die »mehr Sicherheit« (=weniger Freiheit) einfordern. Die, die einen Krieg lostreten wollen. ...
Diese Anschlagserie kann die gleichen Folgen haben wie der Reichstagsbrand in Deutschland: ein guter Vorwand für die Errichtung einer Diktatur.
Das bringt mich auf die Gelegenheit zurück: ein solcher Anschlag ist für geheimbehörden der USA wie zB der CIA oder anderer Dienste am einfachsten zu organisieren. Oder auch zu begünstigen. Leute wie McVeigh gibt es in den USA zuhauf, genügend Verrückte, die im Dienst für die »nationale Sache« auch ihr Leben hergeben würden, ideale Werkzeuge für den, der mittels Terror zu mehr Terror und Herrschaft kommen will.
Die USA stehen in der realen Gefahr, sowas ähnliches wie eine Militärdiktatur zu werden. Mit dem Analfabeten G.W.Bush haben die Amerikaner einen Präsidenten mit Hindenburg-Qualitäten. Der unterschreibt letztendlich alles, was seine »Berater« ihm vorlegen...

ulli schrieb am 11.9. 2001 um 21:56:42 Uhr zu

WorldTradeCenter

Bewertung: 8 Punkt(e)

da schaut man hin, und schaut, und schaut, und traut den videospiel gewohnten Augen dennoch nicht, kann das so sein, kann das stimmen,....
es stimmt

MechBern schrieb am 21.9. 2001 um 21:06:56 Uhr zu

WorldTradeCenter

Bewertung: 4 Punkt(e)

Jetzt platzt mir aber bald der Kragen!

Was das deutsche Fernsehen mit dem George Bush seinen kraftmeierischen Sprüchen macht, geht doch auf keine Kuhhaut! Da wird beim Übersetzen doch beschönigt, um nicht zu sagen gelogen, daß sich die Balken biegen! Der alte Haudegen verwendet ständig Jäger- und Cowboysprache, wenn er was sagt, klingt das so, als wolle er die ganze Welt jagen, ausräuchern, abmurksen, nuken und zur Strecke bringen. Nachdem die deutschen Übersetzer seine Sprache »europäisiert« haben, heißt es plötzlich, als wolle er die »Verantwortlichen« zur »Verantwortung« ziehen. Und dann wird auch noch seine Besonnenheit gelobt! Besonnen sind da höchstens die Übersetzer!!! Also ich bin sehr enttäuscht von der Berichterstattung.

Auch wenn Leute in der Fußgängerzone interviewt werden, sieht man nur bürgerliche Damen, die die übliche Betroffenheit versichern. Hier in der Saarbrücker Fußgängerzone sieht das aber ganz anders aus. Da gibt es auch ne Menge Amerikakritik und auch Antiamerikanismus, z.B. auf der Kundgebung vorhin. Warum kommt das eigentlich nicht im Fernsehen?

Charch schrieb am 12.9. 2001 um 20:07:42 Uhr zu

WorldTradeCenter

Bewertung: 5 Punkt(e)

Symbole. Zwei.
Das Geld und die Macht.
Im Ganzen eins!

Der weltumspannende
Krämerseelen - Weltgeist
zeigt sich stolz.
Zum Himmel hoch,
babylonisches Bauwerk
ragt in den Himmel.

Wallstreet - Cowboys
reiten jauchzend rundherum,
mit blitzendem
Zahnpasta - Reklame - Lächeln,
Wertpapiere, Aktien
wie Lassos schwingend.

Die zivilisierte Welt
steht auf weichem Grund,
von Blut durchtränkt,
wächst stark und hart
und unbedacht von
diesem Boden auf.

Die Propheten des
ungebremsten
Wachstums und der
ungehemmten Macht,
sie feixen und skandieren
das Lob desr Flugzeuge.

Das Fliegen schafft
Freiheit und Nähe,
macht ferne
Ressourcen ganz nah,
und bringt unseren
Segen in die Ferne.

Zum Himmel em-
por das Bauwerk ragt,
kratzt den Fliegern
den Bauch,
die gehen und kommen
und die wir so sehr brauchen.

Hart ist ihr Stahl,
hart ist ihr Ziel,
hart, alles hart!
Egal wie weich, egal
wie unsicher ist dies
Fundament.


Symbole. Zwei.
Das Geld und die Macht.
Im Ganzen eins!

Franz Dröge schrieb am 15.9. 2001 um 00:36:13 Uhr zu

WorldTradeCenter

Bewertung: 6 Punkt(e)

Ich verstehe die Trauer sehr gut. Und die Betroffenheit. Es ist schlimm, daß diese unschuldigen Menschen starben. Aber wir sollten die Rolle nicht vergessen, die die USA in der Welt spielt. Und die Grausamkeiten, für die sie verantwortlich ist. Ein »militärischer Gegenschlag« tötet wieder nur unschuldige Menschen.

Mcnep schrieb am 15.9. 2001 um 16:33:46 Uhr zu

WorldTradeCenter

Bewertung: 4 Punkt(e)

Auf den Asphaltfeldern grasen
goldene Kälberherden Tag und Nacht.
Über ihnen Wolkenkratzer,
wo die Computer schmatzen.
Ach, wo ist noch Platz für mich
oder ein Dach für dich?
Hörst du es flüstern im Land?
Dracula sucht einen Sarg,
Helmut kauft sich Koks im Park.
Siehst du die Schrift an der Wand?

Der Turm stürzt ein.
Der Turm stürzt ein.
Halleluja, der Turm stürzt ein.

Der Pepsodent von Ju-Es-Ah
ist ein cooler Loser seiner Macht.
Glänzend, doch schon rostzerfressen
fliegt er durch den Wilden Westen.
Ach, wo ist noch Platz für mich
oder ein Dach für dich?
Hörst du es flüstern im Land?
Old Shatterhand und Nietzsche tot,
im Kaufhof klaut Gott sein Brot.
Siehst du die Schrift an der Wand?

Der Turm stürzt ein.
Der Turm stürzt ein.
Halleluja, der Turm stürzt ein.

Ruße in Beton und Stahl,
müde alles Material.
Hörst du das Flüstern im Land?
Jesus kommt trotz Pillenknick,
Goethe hat mit Faust gefickt.
Die Postbeamten tragen schwarz,
´ne Tonne Öl kost´ tausend Mark.
Siehst du die Schrift an der Wand?

Der Turm stürzt ein.
Der Turm stürzt ein.
Halleluja, der Turm stürzt ein.

Ton Steine Scherben 1981

Hamlet Hamster UK schrieb am 15.10. 2002 um 01:16:41 Uhr zu

WorldTradeCenter

Bewertung: 4 Punkt(e)

Ich erinnere mich noch genau: die ganze Nacht durchgearbeitet, morgens beim Bäcker noch meine belegten Nachtbrötchen gekauft, diese gegessen und ab ins Bett. So gegen 16:00 Uhr oder etwas später wach geworden und sofort meinen Manager in NYC angerufen, weil ich wissen wollte, ob der Termin für meine Ausstellung steht. Leitung besetzt. Erstmal frisch gemacht und so gegen 18:30 Uhr das Band abgehört: »Hamster! Two planes have just hit the World Trade Center. Both towers are on fireSein Büro liegt am Broadway, quite close to the happening. Leitung immer noch besetzt. Fernseher und Radio habe ich nicht. Bin dann erstmal los, um Drogen zu kaufen. Der Dealer: »Heute nicht. Alles so schlimmIch verstehe das alles überhaupt nicht.

Rufus schrieb am 11.9. 2001 um 23:14:58 Uhr zu

WorldTradeCenter

Bewertung: 4 Punkt(e)

Es ist zum Kotzen! Kotzen! Kotzen!
Und dann auch noch die Welle von Haß die jetzt losgetreten ist.

I can't believe the news today!
I can't close my eyes and make it go away!

Tell me why? Tell me why? Tell me why?
Why can't we live together?

Lauretta schrieb am 8.11. 2001 um 23:20:38 Uhr zu

WorldTradeCenter

Bewertung: 1 Punkt(e)

Opfer und Täter sind Teil des gleichen aggressiven Spiels.Und wenn ich darauf bestehe, der/die Gute zu sein, halte ich jemanden darin fest, in meiner Welt der Böse zu bleiben und somit das Spiel aufrechtzuerhalten.
Wenn Bush wirklich klar oder gut beraten wäre, hätte er seine Leute eingeladen, zu vergeben, das Ereignis als Teilaussage einer längeren und unglücklichen Beziehung eingeordnet und bedingungslose wirtschaftliche Unterstützung zu ihren Bedingungen angeboten. Zum Beispiel Kabul wiederaufgebaut, damit der Ort der täglichen Hinrichtungen- das vom Westen gebaute riesige und neue Fußballstadion- bewohnbare neue Gebäude zum LEBEN an die Seite gestellt bekommt und die Idee, daß das Diesseits nichts Paradiesisches bietet ins Bröckeln geraten kann.
Aber diese Klarheit kann er sich vielleicht noch nicht leisten, wir befinden uns schließlich immer noch in der Independent Cowboy-Zurückschieß-Ära, es wird sogar seitens der USA regierungsoffiziell über die Erlaubnis zum Foltern nachgedacht, weils ja auch mit Umständen vebunden ist, die jeweiligen Personen in Länder zu verbringen, in denen gefoltert wird, was sich die USA wegen ihres strikten Pochens auf Einhaltung der Menschenrechte nicht leisten kann.... (SZ vom 8.11.)Very schräg.

Einige zufällige Stichwörter

sichereanzeichendassdieweltuntergeht
Erstellt am 9.6. 2003 um 20:43:04 Uhr von E256 Sagesätze, enthält 19 Texte

kiloweise
Erstellt am 18.10. 2002 um 02:06:33 Uhr von Das Gift, enthält 5 Texte

dasQual
Erstellt am 5.5. 2007 um 12:04:13 Uhr von humdinger, enthält 4 Texte

Kumpel
Erstellt am 27.2. 2000 um 04:16:10 Uhr von Rudi, enthält 52 Texte

Liegestuhlprobe
Erstellt am 4.1. 2010 um 21:27:07 Uhr von Baumhaus, enthält 4 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0164 Sek.