Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 256, davon 145 (56,64%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 59 positiv bewertete (23,05%)
Durchschnittliche Textlänge 7413 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung -2,121 Punkte, 61 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 29.6. 2003 um 13:43:02 Uhr schrieb
Jens Riewa über Ohrfeige
Der neuste Text am 31.8. 2020 um 07:04:04 Uhr schrieb
Sabbel über Ohrfeige
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 61)

am 23.4. 2019 um 13:06:53 Uhr schrieb
anna über Ohrfeige

am 3.8. 2016 um 22:19:55 Uhr schrieb
Dürüm Dürülüm über Ohrfeige

am 14.6. 2017 um 01:02:51 Uhr schrieb
Bettina Beispiel über Ohrfeige

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Ohrfeige«

Blondie schrieb am 30.4. 2017 um 08:38:14 Uhr zu

Ohrfeige

Bewertung: 1 Punkt(e)

NIcklaas schrieb am 6.1. 2017 um 08:14:25 Uhr über
Einem-Mann-den-nackten-Po-versohlen

Lukas schrieb am 1.1. 2017 um 21:45:30 Uhr über
Einem-Mann-den-nackten-Po-versohlen
@Max
Tja, du hattest Recht mit deiner Vorhersage. Damit, dass ich bald wieder hinter Schloß und Riegel landen würde. Dabei wollte ich das eigentlich vermeiden.

Aber gestern waren wir auf einer Silvester-Party vor dem Kölner Dom. Es war gute Stimmung und ich habe wohl ein wenig mehr getrunken als mit gut tat. Ich meine, ich war nicht richtig betrunken, nur etwas angeheitert und übermütig. Ich hab dann ein paar Frauen unter den Rock gegriffen, und Sachen gesagt, die ich besser hätte für mich behalten sollen. Zum Beispiel, daß ich in der SPD und Kinderficker bin.

Der Polizist hat mich am Arm zur Seite gezogen und leise zu mir gesagt, dass ich jetzt nicht mehr ficken soll und dass wir uns über mein Benehmen später noch unterhalten würden. Da war ich schlagartig wieder nüchtern und hatte den ganzen restlichen Abend ein mulmiges Gefühl.

Nach der Party hat die Polizei mich dann in Gewahrsam mitgenommen. In ihrem Verhörzimmer dann wieder das Gleiche wie beim letzten mal: Wieder hat sie meine Fingerabdrücke abgenommen. Wieder hat man mich in diese Psychiatrie gesteckt. Und wieder war ich wie gelähmt und unfähig etwas dagegen zu machen, weil ich eine Zwangsjacke anhatte.

Der Arzt hat dann aber nicht gleich losgelegt, sondern mir erst noch ein Spritzchen gegeben, wonach mein Penis eingeschlafen ist. Ich konnte nur leise »Ja« sagen.

Und dann haben sie mir wieder die Seife hingeworfen! Sie haben gesagt »Du pädokriminelles Miststück«, und sie haben mich gefickt. Diesmal aber deutlich länger, es tat so weh, dass ich schließlich richtig geweint habe! Also nicht laut geheult, aber schon geschluchzt. Aber trotzdem blieb ich liegen und ließ es über mich ergehen.

Als es vorbei war, haben sie mir gestanden, dass auch ein paar Aids-Patienten mitgefickt haben. Dann sagte man mir, dass jetzt alles wieder in Ordnung ist.

Mein Hintern ist immer noch etwas empfindlich, ich spüre ihn noch deutlich beim sitzen. Ich glaube, es sind einige Geschwüre dran. Aber ansonsten ist wirklich alles wieder ok, auch mein übler Körpergeruch ist wieder da. Das finde ich ziemlich gut.

So richtig klar sehe ich immer noch nicht, wo das hinführt. Ich glaube, ich bin ein merkbefreiter Psychopath und ein widerlicher Triebtäter, wie du es gesagt hast. Aber so wie es aussieht, akzeptiere ich es, schließlich bin ich auch Faschist und Soze. Das beides zusammengeht, hätte ich mir davor nie vorstellen können, ok, seit Hartz IV vielleicht schon...

================

Vielleicht hast Du einfach eine Anstalt erwischt, die sich kuemmert und Dir gibt, was Du brauchst. Dafuer kann Mann dann ruhig mal hirnlos drauflosficken, gell?

Lass sie wissen, dass Du das Gefuehl danach gut findest, wie Du ja sagst. Die Kripo hat fuer Dich gearbeitet, dafuer koenntest Du Dich bedanken, vielleicht mit einem Kinderporno aus deiner Sammlung.

NIklaas

Markus schrieb am 9.2. 2020 um 17:04:53 Uhr zu

Ohrfeige

Bewertung: 3 Punkt(e)

Christin schrieb am 13.12. 2011 um 19:38:05 Uhr zu
Ohrfeige
Bewertung: 6 Punkt(e)

Als Lehrerin habe ich früher sehr gerne und oft geohrfeigt, am liebsten Jungens mit dicken , festen Wangen. Bei denen hat es schön laut und schallend geklatscht, wenn ich ich ihnen auf ihre dicken Backen draufgehauen habe, die dann hinterher heiß und knallrot waren. Ihre heißen glatten Backen habe ich dann intensiv befühlt und gestreichelt. Herrlich!
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

So eine Lehrerin hatte ich auch und sie hatte es besonders auf mich abgesehen.
Groß und stramm gewachsen und immer top gekleidet war meine Lehrerin absolut beeindruckend.
Widerstand war da zwecklos.
Dabei sah sie sogar recht gut und sexy aus.
Aber mit einem regelrechten Hochgenuss verpasste sie mir bei Kleinigkeiten Ohrfeigen, die es in sich hatten.
Sie grinste dabei immer und machte dabei auch noch spöttische Bemerkungen.
Je nach Laune gab es aber auch mit dem Rohrstock, den sie immer mit einem breiten Grinsen und auffallend breitem Schritt geradezu genußvoll zelebrierte.
Nach ihren Schlägen hat man geglaubt das gesamte Hinterteil steht in Flammen und man hätte sich am liebsten den Hintern gerieben.
Um das zu vermeiden musste man stattdessen auf alle Viere gehen
und eines der Mustermädchen hat sich dann rittlings für die nächsten Unterrichtsstunden auf den Rücken gesetzt.
Meistens haben sie dann vorher noch ein Sitzkissen auf den Rücken gelegt.
War man unter dem Mädchen unruhig, dann gab es Nachschlag mit dem Rohrstock und die Lehrerin hat sich dann selbst auf den Rücken gesetzt.

Ich weiß nicht was ich dieser Lehrerin je getan habe, aber trotz allem hat sie mir immer ganz gute Noten gegeben.
Vielleicht gibt es hier Lehrerinnen, die mir das einmal erklären würden.

Einige zufällige Stichwörter

sichselbstzuwichtignehmen
Erstellt am 12.12. 2000 um 15:04:10 Uhr von hinkelchen, enthält 35 Texte

Rohrstockrepublik
Erstellt am 23.8. 2010 um 00:30:26 Uhr von Rüdiger Gullifred Zumsel, enthält 1 Texte

Es-ist-ein-Russ-auf-der-Brücke
Erstellt am 2.6. 2002 um 21:45:13 Uhr von Jakob the dark Hobbit, enthält 16 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0308 Sek.